AFC-Divisional Playoffs 2018/19: New England Patriots – Los Angeles Chargers im Liveblog

[22h30] Endstand New England Patriots 41, Los Angeles Chargers 28

Der vermeintliche AFC-Kracher als Rohrkrepierer, weil die Chargers-Coaches ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben. So war die Partie nach je vier Drives entschieden.

Die Patriots stehen mit dem Sieg zum achten Mal in Serie (!) im AFC-Finale, spielen nächste Woche So/Mo 00h40 auswärts bei den Chiefs um einen weiteren Superbowl-Einzug.

Saints vs. Eagles ist nun gleich die letzte Chance auf ein gutes Viertelfinalspiel an einem Wochenende, das uns einen Blowout nach dem anderen serviert hat.

[22h17] Interception Gilmore – Nun auch die erste INT gegen Rivers.

[22h10] TD Chargers – LA 41, LAC 22 | Q4 6:59
1yds-TD Catch TE Green

[21h42] FG Patriots – NE 41, LAC 14 | Q4 12:23
30yds-FG Gostkowski

Bilder eines grauhaarigen Jon Bon Jovi sind aufregender als das Spiel.

Drittes Viertel

[21h36] Ende Q3 in Foxboro. Chargers haben schon 4 der ursprünglich 28 Punkte Rückstand wettgemacht.

[21h29] TD Chargers – NE 38, LAC 14 | Q3 1:16
1yds-TD Run Gordon

Es ist mittlerweile wohl egal, aber: Chargers lassen trotz großem Rückstand kein Jota Dringlichkeit erkennen: 10 Plays, 72 Yards in 5:15 seelenruhig runtergespielt als wäre es ein Regular-Season Spiel bei ausgeglichenem Spielstand.

[21h19] Wie wird New England nächste Woche in Kansas City spielen?

  • Viel Laufspiel im Versuch, Mahomes vom Feld zu halten und ihm so wenige Drives wie möglich zu geben.
  • Mehr Blitzing um Mahomes zu Fehlern zu zwingen.

[21h08] FG Patriots – NE 38, LAC 7 | Q3 6:31
28yds FG Gostkowski

Patriots nehmen 14 Plays und 7:22 Minuten von der Uhr. Sogar Gronkowski wird nun wieder als Pass-Catcher in den Gameplan eingebaut.

[20h58] 3&out Chargers – 3rd&10, und Rivers mit einem kurzen Screenpass 8 Yards zu kurz für ein 1st Down.

Halbzeit

[20h44] Halbzeit New England Patriots 35, Los Angeles Chargers 7

Gehen wir mal zurück in meinen Power-Ranking Eintrag von unter der Woche:

Natürlich wird eine 7-DB Strategie in New England mit seinem straighten Power-Run Game nix bringen – aber allein Lynns Fähigkeit, den Gegner punktgenau zu studieren, ist ein Vorteil gegenüber allen bisherigen Chargers-Coaches, die nach New England gefahren sind.

Das Problem für die Chargers: Sie haben nichts umgestellt. 7-DB Aufstellung killt sie in dieser Partie. Das hatte man kommen sehen. Aber die Hoffnung war da, dass die Coaches das verstehen würden.

Gepaart mit elendigem 1st-&-10 Rushing in die Mauer ist das der Hauptgrund, wieso Los Angeles in dieser Partie zur Pause chancenlos dem Saisonende entgegen sieht.

[20h42] Patriots verschenken im letzten Play vor der Pause die Chance auf ein Fieldgoal – für Belichick die Chance, doch noch Halbzeitkritik anzubringen.

[20h39] Patriots-Pleiten dieses Jahr: @Lions, @Jaguars, @Titans, @Dolphins – ohne den Freak-Play der Dolphins hätte man nächste Woche sogar Heimvorteil gegen Kansas City!

[20h38] 3&out Chargers – 3rd Down, und einiger Kontakt zwischen CB und WR bringt QB Rivers auf die Palme. Nützt nix: Refs bleiben hart und werfen keine Flagge. Danach lässt Anthony Lynn in einer Bankrotterklärung punten.

[20h33] TD Patriots – NE 35, LAC 7 | Q2 1:43
5yds-Run #26 Michel

Physische Dominanz von Offense Line und dem heutige großartig im Blocking aufgelegten TE Gronkowski machen den TD für Michel ein Leichtes. Das Positivste für die Chargers ist tatsächlich, dass der „Drive“ nur wenige Sekunden gebraucht hat.

1:43 Minuten verbleiben. Chargers bekommen nach der Pause ebenso zuerst den Ball. Aber selbst im Idealfall von 2 TD liegste danach noch immer 14 zurück…

[20h23] Muffed Punt Chargers!

Same old Chargers: Zwingen New England finally zu einem 3&out, nur um dann in Form von #20 King den Punt an New England zurückzufumbeln.

[20h20] Punt Chargers – Chargers werden dafür bestraft, unter der Woche Brian Schottenheimer als „Offensive-Consultant“ eingestellt zu haben: Pass im 1st Down führt direkt zu 1st Down. Direkt danach wieder ein Lauf in die Mauer. 2nd&10 incomplete, 3rd&10 incomplete. Punt.

[20h17] Auf Twitter wird die Frage nach der Müdigkeit der Chargers nach drei schweren Auswärtsspielen gebracht: Möglich. Aber das Problem ist, dass diese Mannschaft heute „ge-outcoached“ wird.

[20h12] TD Patriots – NE 28, LAC 7 | Q2 6:04
6yds Run #34 Burkhead

Vierter Drive – vierter Touchdown! Patriots überrollen die Chargers mit einer Überlegenheit, die in der krassen Form dann doch überrascht. Patriots-OL dominiert komplett. Chargers-Strafen zu ungünstigsten Momenten (wieder 3rd Down), Brady tadellos.

Chargers bauen Manndeckungs-Elemente ein, aber auch das funktioniert nicht. Die Anpassungen kommen zu langsam. Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Partie fast schon entschieden.

[20h04] Punt Chargers – 1st&10 Run auf 1st&10 Run, und kein Aufschrei, dass der einzige sinnvolle 1st-Down Play im Chargers-Spiel bislang ein Pass für RB Gordon war. Folge: Chargers spielen in 2nd und 3rd Down stets „von hinten“, Rivers schon unter Druck, einen Play zaubern zu müssen.

Die tiefen Routen entfalten sich noch nicht wie gewohnt, und so haben wir nach jeweils drei Drives nun schon ernsthafte Zweifel, ob das noch einmal ein spannendes Spiel werden kann.

[19h54] TD Patriots – NE 21, LAC 7 | Q2 12:17
15yds-TD Catch #13 Dorsett

Völlig offene Patriots-WRs zeigen Chargers-DC Bradley, dass sein Gameplan nicht aufgeht: Wieder 8 Plays, 58 Yards für New England. Brady zerpflückt die Defense mit schnellem Kurzpassspiel, ehe die Defense überhaupt in die Route gekommen ist, hat der Receiver schon den Ball gefangen.

Erstes Viertel

[19h47] Ende Q1 in Foxboro. Offensives Spiel mit bereits 3 langen TD-Drives. Chargers-Defense wirkt dabei einen Tick zu passiv, kein Druck gegen die Wide Receiver an der Anspiellinie, zu viel Raum für die Runningbacks, Schwung zu nehmen. So haben die Patriots kaum negative Plays.

Chargers sind zu konservativ im 1st Down, laufen immer in die Mauer. Im ersten Drive konnte Rivers das noch auskontern mit Deep-Passing, aber im zweiten Drive kam erstmals Druck durch – Folge: Schneller Punt.

[19h45] 3&out Chargers – Wieder sinnloser Lauf in die Mauer im 1st Down, dann schickt Belichick einen Cover-0 Blitz gegen Rivers, was in einem zu unpräzisen tiefen Ball resultiert. 3rd Down, wieder Druck gegen Rivers – und erneut Incomplete.

Patriots scheinen in der Defense auch umgestellt zu haben: Nun CB Jackson im Spiel und gegen #81 Mike Williams. McCourty raus.

[19h39] TD Patriots – NE 14, LAC 7 | Q1 1:35
14yds-Run #26 Michel

7 Plays, 67 Yards. Und das Schachspiel geht weiter: Chargers kehren zur 7-DB Defense zurück, weil S Phillips wieder fit ist. Patriots kontern das mit physischem Power-Running, aber auch einem gefinkelten Play-Action Fake, der Gronkowski als zentrale Anspieloption vortäuscht, ehe Brady plötzlich tief #11 Edelman anspielt, der sich fast 30yds durch die Secondary fräst.

Ehe sich die Chargers besonnen haben, was passiert ist, wird RB Michel aus I-Formation zum TD geschickt. Wenig Gegenwehr beim TD.

[19h35] Was jetzt interessant sein wird: Wird die Chargers-Defense auf die Patriots-Offense reagieren? Die Wette steht erstmal auf „nein“. LAC versucht für gewöhnlich, so lange wie möglich defensiv seinen ursprünglichen Plan einzuhalten und auf gegnerische Fehler zu warten.

[19h30] TD Chargers – NE 7, LAC 7 | Q1 4:56
43yds-TD #13 Keenan Allen

Antwort auf dem Fuß: Rivers verbrennt CB Gilmore mit einem simplen Augenzwinkern, was WR Allen (der auch einen kleinen Tippelschritt begeht) downfield komplett offen lässt. Touchdown. Gilmore schien sich auf Safety-Hilfe zu verlassen, aber der Safety bewegte sich in die entgegengesetzte Richtung.

Für die Chargers ein fettes Ausrufezeichen: Zwar zu hohe Run-Quote im 1st Down, aber danach geht die Post ab. Der TD kommt am Ende trotz zweier kritischer Situationen: WR Williams droppt downfield einen einfachen 50yds-Pass. Aber Williams macht in der folgenden, nicht einfachen 3rd&15 Situation den kritischen Catch zum neuen 1st Down und bereitet damit den TD vor.

[19h19] TD Patriots – NE 7, LAC 0 | Q1 7:49
1yds-Run #26 Michel

14 Plays, 83 Yards, 7:11 Minuten.

Ein Drive, der bereits viel Aufschluss über diese Partie gegeben hat: Die Chargers spielen bis zur Verletzung von Safety #31 Phillips mit 7-DB Defense, wechseln danach einen Linebacker ein und spielen mit 6 DB. Patriots kontern diese Strategie mit viel Running Game über die Mitte und Screenpassspiel für #28 White.

Für die Chargers demoralisierend: Patriots begingen keine Fehler, verwerten alle vier 3rd Downs, keine Strafen, keine Sacks. Und dann gibt es einen DPI-Call gegen CB Hayward (vs. Gronkowski), den man auch als OPI hätte auslegen können. Fazit: Statt 3rd-Down Stop ein 1st & Goal an der 1 und Touchdown gegen eine Defense mit nur 10 Mann am Feld.

Pregame

[19h07] Patriots gewinnen den Münzwurf und nehmen zur allgemeinen Überraschung das erste Ballrecht.

[19h06] Patriots vs. Chargers – zwei Spiele der letzten 15 Jahre schrieben Geschichte:

  • 2006/07 Marlon McCree droppt die entscheidende INT von Tom Brady, und Brady führt die zuvor an die Wand gespielten Patriots auswärts zum Comeback-Sieg über die 14-2 Chargers
  • 2007/08 AFC-Finale, Chargers-HC Norv Turner lässt dreimal innerhalb der gegnerischen 10yds-Line ein Fieldgoal schießen gegen die 17-0 Patriots

[19h04] Was wird passieren, sollten die Chargers heute wieder mit Dime (6 DB) oder Dollar Defense (7 DB) auflaufen? Zu erwarten sind dann Draws und Screens – zumindest hatten die Patriots damit über Jahre gegen just diese Defense großen Erfolg.

[19h03] Wetter in Foxboro ist gut: Mit Temperaturen um den Gefrierpunkt ist es kalt, aber wir haben Sonnenschein, kaum Wind.

[18h45] Guten Abend. Gestern hatten wir zwei dominante Heimsiege zum Auftakt. Heute geht es weiter mit dem AFC-Kracher Patriots (12-4) vs. Chargers (12-4) aus Foxboro. Vorschau auf diese Partie zweier sehr kompletter AFC-Granden hat Herrmann schon am Vormittag geschrieben.

30 Kommentare zu “AFC-Divisional Playoffs 2018/19: New England Patriots – Los Angeles Chargers im Liveblog

  1. 7:7. Wow. Bis jetzt genau das Spiel, was ich mir versprochen hatte. Chargers sollten noch die Fehlerchen einstellen (DPI, Drops, Delay of game, …), dann wird das ein Bombenspiel. 😀

  2. Die D-Line ist keine Ziegelmauer die irgendwann brüchig wird. Aber trotzdem rennt die Chargers Offense immer wieder rein.
    Dachte am Anfang des Drives sie kommen davon weg, aber im nächsten Set ging es wieder von vorne los.
    BB freut sich darüber oder ist gelangweilt weil es keine Herausforderung ist .

  3. Geht leider alles viel zu einfach für die Patriots, das werden die Chargers nicht mehr wettmachen.

  4. @andreas ist doch eine christliche gute Anstoß zeit dafür muss doch nicht aufstehen,das zweite spiel wird sowieso besser war klar das die chargers sich abschlachten lassen von den pats.

  5. Sehr enttäuscht von den Chargers. Was haben sich die Coaches in der Vorbereitung gedacht?
    Pats dominieren das ohne Einbindung von Gronk und Brady muss auch keine Wunderdinge veranstalten.

  6. @mandy: Dir war also klar, dass die auswärts 9:0 Chargers mit deep-ball Spezialisten Rivers under Center, einen Platz vor den Pats im Powerranking, Chargers (13:4) gegen Pats 11:5 episch verlieren? Selbst bei den Wettbüros waren die Pats nur 4 Punkte vorn.
    Wenn Dir das von vornherein klar war, gib doch grad Deinen Blog durch. Dann kann ich meinen Job aufgeben und lebe künftig von Deinen Tipps auf NFL-Spiele… 😉

  7. „ohne einbindung von Gronk“ ist nicht ganz Richtig, der blockt Löcher, da kann ich ich mit nem Truck durchfahren.

  8. @blub: right. Und man kann den Chargers auch nicht zuviel vorwerfen. Die Pats klicken, sind unfassbar effizient und der Passrush ist absolut surreal.
    @mandy: Fast vergessen, dann tipp noch grad Eagles-Saints, bitte.

  9. Na ja ich hatte auf die chargers gesetzt aber im Gefühl her gewusst das es eine klare Angelegenheit wird.
    Bei eagles vs saints hab ich natürlich auf saints gesetzt was denk ich auch eintreffen wird.

  10. Patriots sind beeindruckend- einmal mehr muss ich mich vor Belichick verneigen.
    Ein Team so zu coachen, dass es in der Lage ist so variabel jeden Gameplan umzusetzen ist beeindruckend.
    Belichicks Fähigkeit den Gegner zu lesen ist herausragend aber das auch Woche für Woche ans Team weiterzugeben noch mal eine ganz andere nummer

  11. @jogi
    Würdest du uns allen den Gefallen tun und mal nachschlagen, wie man „Ovensive“ und „Devensive“ richtig schreibt. Geht jetzt schon mehrere Wochen so und ich kriege langsam Augenkrebs. 😉

  12. Hab damit die zweite Hälfte nicht zu verfolgen alles richtig gemacht. Auch da die Patriots nicht einfach weiter drüber gefahren sind, also kein Shootout.
    Mit dem zweiten Drive der Chargers war klar das es schwer wird und danach wurde es nicht besser.
    Andere als LA gestern war hier wirklich die totale Dominanz, nie auch nur die Spur einer Gefahr nach den ersten Drives.

    Reid ist der besser Coach als Lynn da hab ich mehr Hoffnung für den Gameplan.
    Und Mahomes ist der beweglichere QB, nach seinem Auftritt sahen alle anderen QB unspektakulär aus.

  13. Bin ja selbst Pats Fan. Aber ich hätte es heute tatsächlich auch den Chargers, bzw viel mehr P. Rivers gegönnt. Der hätte es einfach mal verdient, endlich, oder besser doch noch, den ganz großen Wurf zu schaffen und mit nem Ring nach Hause gehen zu können… einfach einer meiner Lieblingsspieler der NFL… eigtl gefühlt immer unterschätzt gewesen. Oder allein das Spiel in Foxboro mit gerissenem Kreuzband…

  14. @alexanderbrink: Wenn Du auf die Chargers-Aktion an der 1yd Linie anspielst… Da ging es um Zeitmanagement. Rivers wollte schnell aufstellen, während von Coachseite Heavypersonnel reingeschickt wurde. Das hat zu lange gedauert und ich meine es lief dann auch auf ein Zwangstimeout raus. MMn hat Romo nicht das Personal selbst kritisiert sondern den Zeitverlust.
    @Rantanplan: Ich habe das Gefühl, wirklich jeder hätte es den Chargers heute gegönnt. Tolles Team, was sich heute leider völlig unter Wert verkauft hat.

  15. Pingback: NFL Power Ranking 2018 – Divisional Playoffs | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.