Sag zum Abschied leise Danke

Das Sport-Blog Allesaussersport.de schließt mit dem heutigen Tag seine Pforten.

Als nicht in Deutschland Ansässiger konnte ich dogfoods TV-Übersichten nur selten für mich nutzen, und doch war Allesaussersport für mich die Sportseite schlechthin. Diese unaufgeregten, so großartig leicht von der Zunge gehenden Textformulierungen waren im letzten Jahrzehnt mein täglich Brot zum Aufstehen, und sie haben mich irgendwann mit inspiriert, selbst eine Seite aufzumachen, wissend, niemals auch nur annähernd die Qualität des „Vorbilds“ erreichen zu können.

Das Ende von Allesaussersport fühlte sich seit Längerem wie eine Frage der Zeit an. Und doch tut der Abschied weh. Ich möchte an dieser Stelle noch einmal betonen, dass Kai Pahl mit seinen zahlreichen Verlinkungen auf unsere Seite einen wesentlichen Beitrag zur Bekanntmachung des Sideline Reporters beigesteuert hat.

Danke dafür. Und Danke für die unübertreffliche Arbeit.

3 Kommentare zu “Sag zum Abschied leise Danke

  1. Ich habe es Kai in einem Tweet geschrieben, er war für mich wie Eltern, aus deren Haus man auszieht, wie die besten Lehrer, wenn man aus der Schule geht. Er hat alles mitgegeben, was man braucht, um ohne ihn weiter zu machen.
    So klingt das auch bei dir!
    Viel von seiner analytischen Art findet sich bei dir und doch hast du ihn in einigen Bereichen (Kombination von Sport und Statistik) übertroffen! Sicherlich auch, weil ihr verschiedene Perspektiven habt. Doch: Du bist eine der Seiten, auf die ich dank Kai gekommen bin! Du bist einer der Menschen, die Kais Abschied sanfter machen.
    Und ähnliche Worte, wie an Kai gerichtet, würde ich, wenn dein Abschied kommen sollte, auch dir schreiben.
    Also: hier auf dem Blog: danke euch beiden! Ihr steht für eine unaufgeregte und trotzdem enthusiastische Sportmediawelt, die ihr in den Nischen Deutschlands stark prägt!

  2. Ich habe ähnliches Kai schon in dem aas-KOmmentar-Blog geschrieben: sehr schade, dass er aufhört. Aber sehr verständlich. Dieses massive Einsetzen von Freizeit über JAhre ist sehr, sehr eindrucksvoll. GEnauso wie hier in diesem Blog. Vielen Dank dafür! Ich bin über Kai auf diesen Blog gestossen und werde seinen Blog vermissen…

  3. Ich bin damals auch über aas auf deinen Blog gestoßen. Seine analytischen Einordnungen haben damals wie heute eine Lücke gefüllt die in den deutschen Medien zu wenig zu finden ist (abgesehen von Weinreich & Niggemeier) . Es gab mal Sport unter der Lupe (SWR) die dies ein wenig versuchte und aktuell Sport Inside. Aber SI findet Online leider nicht einfach konsumierbar statt.
    AAS wird fehlen aber ich verstehe seinen Schritt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.