Das Argument gegen den 1st-Round Pick der Minnesota Vikings

Dicke Draftklasse der Minnesota Vikings mit insgesamt 12 Picks, doch die meisten davon, nämlich sieben, kamen entweder in der 6ten oder 7ten Runde – also erst dann, wenn es im Prinzip nur noch ein reines Stochern im Dunkeln ist.

Das allein – also so viel Kraft in die 6te oder 7te Runde zu legen – ist eine merkwürdige Strategie, deren Sinn sich mir nicht ganz erschließt. Doch dieser Eintrag beschränkt sich eher auf den 1st Rounder von GM Rick Spielman. Weiterlesen