NFL 2019 Preview – Lesetipps am Dienstag

Keine 25 Tage mehr bis NFL-Kickoff. Preview-Season ist voll im Gange.

Allgemeine, etwas Wett-lastige Previews zu den einzelnen Teams haut derzeit fast täglich Fabian Sommer (@suuma810) auf seiner Seite suuma.eu raus. Nicht alle sind ohne Subscription erhältlich, aber die öffentlich zugänglichen findet man unter diesem Tag.


How the NFC West’s Three Wunderkinds (and One Anti-wunderkind) Explain NFL Offenses in 2019 (The Ringer) – Ein hervorragender Artikel über die interessanteste Division in der NFL in der kommenden Saison. Durchleuchtet wird:

  • Die Vorreiterrolle der Rams-Offense
  • Die mutmaßlich noch krassere Vorreiterrolle der Cardinals
  • Die anders gelagerte Vorreiterrolle der 49ers
  • Und die letzte Bastion des Dinosaurier-Footballs in Seattle

NFL-Offenses entwickeln sich in einem rasenden Tempo wie niemals zuvor. Und nirgendwo werden die Folgen so krass sein wie in der NFC West.


The NFL’s Great Sean McVay Experiment and the Age of the Coaching Wunderkind (The Ringer) – Robert Mays schreibt über das “Sean McMay-Syndrom” von NFL-Teams, die quasi jeden flüchtig Bekannten vom Rams-Headcoach zum Headcoach befördern um in der Offensiv-Entwicklung Schritt halten zu können.

LaFleur in Green Bay, Zac Taylor in Cincinnati, Kingsbury in Arizona – alles Einstellungen im Sinne des McVay-Football. Der Artikel blickt auch darüber hinaus nach Chicago, Cleveland und Indianapolis und fragt sich, warum das Patriots-Modell nirgendwo außerhalb von Foxboro zu funktionieren scheint. Und er sieht eine weitere Vorreiterrolle McVays: Zu wissen, dass man sich nicht um die Defense kümmern muss – und daher einen hervorragenden Defensive Coordinator einfach machen zu lassen.


Has the inevitable Drew Brees decline already begun? (ESPN / Bill Barnwell) – Barnwell analysiert die Situation um den 39-jährigen QB Brees aus verschiedenen Gesichtspunkten – 2018 Saison, Home/Road, Pressure, Deep Ball, Rahmenbedingungen, vergleichbare QB – und versucht zu erkennen ob Brees noch eine starke volle Saison im Tank hat. Fazit: Allein aus dem (für Brees-Verhältnisse) mäßigen Saisonfinale 2018 ist nichts Sinnvolles zu schließen. Trotzdem ist ein Einbruch in dem Alter durchaus möglich – und man sollte nicht überrascht sein wenn Brees im Dezember auf der Bank sitzt, weil Bridgewater mit einer kompetenten Defense im Hintergrund noch die Saison retten kann.


By the numbers: How many games will the Seahawks win in 2019? (The Athletic) – Ben Baldwin schaut sich die Seahawks-Projections an und entwickelt eine ganz einfache Methode wie man zu Win/Loss-Predictions kommen kann:

  • Regression von Point-Differential (R^2 = 0.42)
  • Regression von EPA/Play der Defense High-Leverage Situationen in 3rd Downs und Redzone

Interessant dabei ist die zweite Herangehensweise, die im Prinzip die wichtigen Defense-Situationen als komplett zufällig mit Blick auf die kommende Saison annimmt. Oder wie sagte es Josh Hermsmeyer?

Letztens: PFF Draft Guide für 2020 (Pro Football Focus) – Wahnsinnige Arbeit von PFF, die schon jetzt den ersten Draft-Guide für 2020 herausgeben: 347 Seiten und Dutzende, ja Hunderte an Prospects auf jeweils zwei Seiten in der Analyse.

Viele bekannte Namen sind darunter. Aber z.B. einen QB K.J. Costello (Stanford) als Top-3 QB, einem WR Jalen Reagor (TCU) als Top-3 WR oder einen OT Tristan Wirfs (Iowa) als #1 Tackle hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Der Guide ist vor allem deshalb interessant, weil sich so häufig extrem viel tut zwischen dem Sommer und dem Draft im Frühling.

Ein Jahr vor dem Draft 2017 z.B. hatte noch niemand Mahomes auf dem Schirm gehabt – dafür galt Brad Kaaya als Top-5 Pick. Baker Mayfield oder Kyler Murray ein Jahr vor dem Draft? Nicht eine einzige Nennung als möglicher 1st Rounder. Trubisky oder Carson Wentz waren wenige Monate vor dem Draft noch so gut wie unbekannt gewesen.

Ich bin sehr gespannt, wie dieser Draft-Guide in einem halben Jahr in der Rückblende aussehen wird.


PS Nicht vergessen auch den heutigen Geschichtseintrag zum College Football zu lesen. Es geht um die Achtziger Jahre.

2 Kommentare zu “NFL 2019 Preview – Lesetipps am Dienstag

  1. Geht die Draftseason jetzt schon los? Oh mein Gott…
    Aber was PFF da auf die Beine stellt, ist schon erste Sahne. Jetzt auch noch mit 4 Stats Guys und einem eigenen Scouting Department. Da wird eine Lawine losgetreten.

  2. Ja, die Datenmenge in diesem Scouting-Guide erschlägt alles.

    Confirmed.

    Ich erwarte mir ziemliche Sprünge in der Art und Weise wie man von College auf NFL projecten kann. PFF hat zusätzlich zur beschriebenen famosen Statistik-Abteilung auch einen großen Scouting-Bereich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.