NFL Season Opener 2019 im Liveblog: Chicago Bears – Green Bay Packers

Schluss für heute. Note für diesen Season-Opener: 1/10. Kann nur besser werden – das ist doch auch was!

Ich verweise für heute noch einmal auf die NFL-Vorschau der letzten Tage:


[05h31] Endstand Chicago Bears 3, Green Bay Packers 10

Graupen-Spiel, aber das ist nicht ungewöhnlich für Woche 1. Die Packers gewinnen das Spiel mit 213 Yards aus 57 Plays: 3.7 Yards pro Spielzug! 20 akzeptierte Strafen für 178 Yards in dieser Partie, und weniger Punkte als in der Superbowl.

Zuerst zu den Guten: Die Defenses. Ich würde nicht sagen, dass das ein „Defense-dominiertes“ Spiel war. Es war mehr schlicht Graupen-Offense. Aber die Bears-Front war sehr druckvoll, ließ dem Running-Game keine Chance und überwiegend diszipliniert gegen Rodgers. Packers-Defense hatte es mit einem leichten Opfer zu tun.

Zur Packers-Offense: Das war trotzdem enttäuschend. Laufspiel wurde wie befürchtet durchtelegraphiert, wenn es denn mal kam. Im Passspiel noch recht wenig Sync zwischen Rodgers und seinen Receivern. Die Elemente mit mehr 12-Personnel waren noch das beste. Play-Action wurde viel zu selten gespielt, obwohl es funktionierte: Die beiden fettesten Plays kamen aus Play-Action, trotz miesem Laufspiel.

Zum Mann des Spiels: Trubisky. Eine Performance, die noch schlimmer war als befürchtet. Ich meine, das ist die Packers-Defense, #29 nach DVOA letztes Jahr. Trubisky war so schlecht, wie es die Reporter der Chicago Tribune, die im Training dabei waren, prophezeit hatten.

Eine Pocket-Präsenz eines aufgescheuchten Huhns, Pässe ins Nirvana oder nahe an Interception. Das einzige was funktionierte war Anspiele für WR Allen Robinson, der solches Quarterbacking aus Bortles-Zeiten in Jacksonville gewohnt ist.

Trotzdem: Noch ist es zu früh um alles abzuschreiben. Es ist Woche 1. Aber wenn so deutlich alle worst case Szenarios eintreffen, ist das meistens kein gutes Zeichen für den Rest der Saison.

[05h28] Game Over. #91 Preston Smith mit dem 4th Down Sack gegen einen zögerlichen Trubisky. Da waren die vogelwilden Trubisky-Pässe vorhin noch unterhaltsamer.

Packers können zum 10-3 Sieg abknien. 

[05h26] Trubisky übernimmt an der CHI 14. 93 Sekunden to go.

[05h24] 3&out Packers – Run, Incomplete, Run. Für solche Play-Calls brauchst du einen millionenschweren Headcoach.

[05h19] Interception Trubisky! Ausgerechnet durch Adrian Amos in der Endzone, der von den Bears ziehen gelassene Safety. 2 Minuten to go. Bears noch mit drei Timeouts.

Trubisky wirft einen saftlosen Ball mitten in Doppeldeckung hinein. Amos wusste genau was kommt.

[05h18] Clutch-Trubisky führt die Bears zum ersten Mal am heutigen Tag in die Redzone – nach mehr als 57 Spielminuten.

[05h05] Fieldgoal Packers – CHI 3, GB 10 | 5:15.

39yds-FG Crosby. Rodgers mit einem Scramble im 4th Down, und dann kickt LaFleur bei 4th&1 anstatt auszuspielen. So wie dieses Spiel läuft, kann man das sogar noch verstehen.

[04h53] Punt Bears – 3th & 40 der Bears, und was für ein beschissener Play-Call: Mit 12 Minuten auf der Uhr wäre jeder QB-Spike besser als ein kurzer Screenpass, der 40 Sekunden von der Uhr nimmt. #BearsOffense

[04h50] 50-yds Eli-to-Tyree Style Pass von Trubisky für Gabriel wegen Offensive Pass Interference zurückgepfiffen, was in 1st & 40 resultiert. Bears antworten mit einem gedroppten Screenpass.

[04h45] Challenge gegen eine nicht gecallte Offensive Pass-Interference als wichtiger Richtwert: WR Gabriel streichelt CB Alexander, berührt ihn, aber die Refs geben auch nach Video-Review keine OPI. Damit zumindest die Gefahr von Paragraphen-Reiterei abgewandt, aber technisch gesehen hatte der Receiver den Verteidiger berührt.

Drittes Viertel

[04h39] Ende Q3 in Chicago. Wieder ein Holding der Packers im 3rd Down.

[04h31] Turnover on Downs Bears – Bears-Offense mit einem Lebenszeichen. Trubisky mit zwei Big-Plays, aber wackelige Würfe: Backshoulder für einen Receiver, der den Cornerback schon geschlagen hatte, ist… suboptimal. Offenen Receiver im 3rd Down verfehlen… auch.

Dazu gleich zweimal Delay-of-Game für die Offense. Macht aus einem 3rd&5 ein 3rd&10. Incomplete. Dann spielt Nagy das 4th Down aus, und Trubisky schrambelt für 2yds.

Matt Nagy schon sehr fragwürdig: Wenn man 4th Down ausspielt, war der Play-Call im 3rd Down eigen. Ließ vorhin bei 4th&3 an der CHI 41 punten. Jetzt bei 4th&10 von der 33 ausspielen…

[04h23] 3&out Packers – Rodgers mit dem nächsten selbstverschuldeten Sack im 2nd Down. Dann ein desaströser Screenpass im 3rd Down. Zum wiederholten Male Probleme, den Ball vor Ablauf der Play-Clock rauszubringen.

[04h22] Cris Collinsworth, Inhaber von PFF, bei NBC: You need to establish the run.

[04h18] 3&out Bears – Run, Run, Trubisky-Sack bei 3rd&inches als nächster Appetizer für den Crowd-Mob.

[04h13] Punt Packers – Tiefer Pass Rodgers bringt dank DPI fast 40yds, aber dann kassiert Rodgers zum 4ten Mal einen 3rd-Down Sack. #94 Floyd schiebt mit einer ästhetisch großartigen Kombination aus Speed & dann Power den LT Bakhtiari in die Pocket und Rodgers ist nicht schnell genug in seinem Read um den Ball rauszubringen.

Jetzt sieht der Football wie Preseason aus.

[04h10] Packers verbrennen ihr erstes Timeout in der 2ten Halbzeit – bei eigenem Ballbesitz nach zwei Minuten im dritten Viertel.

[04h03] 3&out Bears – 3rd & 10, Trubisky mit einem meisterhaften 2-yds Pass und das Bears-Publikum auf den Rängen ist not amused. Noch zwei solche „Drives“ und wir haben einen Lynchmob in Chicago.

Halbzeit

[03h58] 23 Pässe vs. 6 Läufe bei den Packers in der 1ten Halbzeit.

[03h48] Halbzeit in Chicago – Bears 3, Packers 7

Eine Partie, die wie so viele Woche-1 Spiele noch eher an die Preseason erinnert als an richtigen NFL-Football. Noch viele Synchronisierungsprobleme und recht viel Zurückhaltung in beiden Offenses.

Beide Offenses mit sieben 1st Downs. Packers mit 4.1 Yards/Play, Bears mit 3.3 Yards/Play.

Packers haben genau null Laufspiel, Bears desaströses Passspiel trotz vieler verschiedener Formationen. Doch QB Trubisky zeigt kein Gefühl die Offense, ist langsam in seinen Reads und hatte pures Glück, dass nicht mindestens einer seiner zwei intereptable passes abgefangen wurde. Entsprechend auch schon erboste Pfiffe von den Tribünen.

Packers sind nicht viel besser. Im Prinzip ist der Unterschied der eine tiefe Pass von Rodgers für Valdez-Scantling. Doch die Packers haben gute Ansätze, wenn Rodgers sich traut tiefer zu gehen und das Tempo anzieht.


[03h45] BOO BIRDS IN CHICAGO! Wieder 3&out für eine mittlerweile erbärmliche Vorstellung der Offense.

[03h40] Punt Bears – Rodgers traut sich langsam aus seinem Schneckenhaus, geht jetzt häufiger tief und zieht das Tempo an. Gemischte Resultate, aber vor allem die schnelleren Snaps funktionieren im Ansatz.

[03h32] 3&out Bears – Graupen-Serie für die Bears: Holding im 1st Down. Dann von Trubisky verschuldeter Sack. Dann gefährlicher Trubisky-Pass im 3rd & long fast abgefangen.

[03h24] Punt Packers – Packers arbeiten sich mit überraschend viel Passspiel (vielen kurzen Pässen) von der eigenen Goal-Line hinaus. Der Drive endet in einem Sack, aber ein 63-yds Punt in die Redzone der Bears hinein ist trotzdem ein Erfolg, nachdem man von der eigenen 2 starten musste.

[03h15] Punt Bears – Trubisky eröffnet mit einem fantastischen Back-Shoulder Pass für WR Robinson. Doch im 3rd&1 würgt ausgerechnet der übergelaufene ex-Bears Safety Amos den Run über die Mitte ab, und dann Nagy mit dem eierlosen Move: Punt bei 4th & 3 aus dem Niemandsland in der gegnerischen Platzhälfte.

[03h08] Touchdown Packers – CHI 3, GB 7 | Q2 13:08

Tiefer Pass! Packers eröffnen den Drive mit einem fantastisch designten tiefen Pass für Valdez-Scantling: Bears-Safetys werden schön auseinandergezogen und Rodgers findet mit der Play-Action den weit offenen Receiver für 47yds. Überraschung, Überraschung: Play-Action funktioniert ohne auch nur ansatzweise gefährliches Laufspiel.

Drei Plays später der Touchdown. Rodgers mit einem gefährlich aussehenden Lupfer für TE Graham. Graham: Letzte Saison 2 TD. Diese Saison schon der erste.

[03h03] Punt Bears – Und dann versucht Trubisky tatsächlich mal einen Pass über die gelbe Linie und pures Glück, dass CB Kevin King die einfache Interception fallen lässt. Ein Pass wie ein Paradebeispiel für „interceptable pass“.

Erstes Viertel

[02h03] Ende Q1 in Chicago. Offensiv bislang schwaches Spiel mit vielleicht einem einzigen Passversuch über die gelbe 1st-Down Linie. Es könnte also tatsächlich 1920 sein.

[02h47] 3&out Packers – Pinero setzt in der Aufregung gleich mal den Kickoff aus dem Spielfeld, aber die Packers mit einer weiteren grausamen Serie, diesmal allerdings ohne 1st-Down Lauf in die Mauer. Bears-Defense momentan noch zu aggressiv. Packers mit 5 Pässen. aDOT = 2.5 yds/Pass.

[02h46] FG Bears – CHI 3, GB 0 | Q1 4:09. Soldier Field bejubelt ein 38-yds Fieldgoal wie den Superbowl-Gewinn – Eddy Pinero zahlt bis zum Lebensende keinen Dink mehr auf eigene Rechnung!

Auffällig ansonsten am kurzen Bears-Drive: Laufspiel aus Spread-Formationen (gut), ein aufgescheuchter Trubisky im 3rd Down und Kurzpass hinter die Anspiellinie für nada (schlecht).

[02h37] 3&out Packers – Inspirierter Beginn der Packers-Offense: 1st Down endet fast in einer Interception, 2nd & 10 Run für nada, 3rd Down Sack durch Mack. #DRINK

Aber brutaler Speed von der Bears-Defense. 6 Plays für -17 Yards für die Packers-Offense. Bears übernehmen damit tief in Packers-Territorium, an der GB 36.

[02h32] Punt Bears – Trubisky nimmt gerade früh genug den Sack um dem Bears-Kicker einen ersten Versuch zu ersparen. Bears-Offense aber schon wie erwartet: Kuriose Formationen, Trubisky mit Scrambles, Sack in 3rd Down. 12 Yards für die Bears, aber Trubisky 0/2.

[02h26] 3&out Packers – Lauf aus 22-Personnel für nada in 1st Down, Screenpass für nada im 2nd Down, Sack trotz Holding gegen Rodgers im 3rd Down: Saison beginnt für die Packers wie die letzte. Als hätte Mike McCarthy die Plays gecallt.

[02h23] Erstes Ballrecht für die Green Bay Packers.

[02h16] Hier die kurze Vorschau auf die Partie von heute Nacht. Sechs von sieben Experten im NFL-Network tippen auf die Bears.

[02h14] 1920er Modewoche bei NBC:

[02h10] Standesgemäße Geburtstagskleidung, wie es sich für einen 100. Geburtstag gehört, bei Matt Nagy:

[02h01] Guten Morgen zum Kickoff der NFL-Saison 2019/20.

15 Kommentare zu “NFL Season Opener 2019 im Liveblog: Chicago Bears – Green Bay Packers

  1. Leider schaffen es beide Teams nicht, das Laufspiel entsprechend als Basis der Offense zu etablieren. Darunter leidet auch das Passspiel. Und die Genauigkeit. Und irgendwie auch die Defense. Und eigentlich alles.

  2. Was ich sehe sieht nicht besser aus als unter McCarthy. Der einzige Vorteil von LaFleur ist es bisher weder McCarthy oder Jeff Fisher zu sein und mit McVay gearbeitet zu haben.
    Hoffen wir Mal, dass es besser wird, aber bei dem was er sagt glaube ich nicht dran.

  3. Es ist natürlich noch sehr früh, aber auch Rodgers sieht aus wie in den letzten 2-3 Jahren gewohnt:

    – Ein paar fette Würfe downfield, die aus dem Nichts den Game-Flow über den Haufen schmeißen
    – Aber auch etliche einfache Pässe verschossen, kleinere Ungenauigkeiten und zögerlich bei 3rd Downs, was zu Sacks führt.

  4. Was callt Nagy da eigentlich für einen Müll vor der 2 Minuten Warning zusammen?
    Da hätte man mindestens eine einmal laufen sollen damit man unter den 2 Minuten ist.

  5. lausiges spiel,hoffe das des besser wird. dachte solche Graupen spiele wo die defensive dominieren seltener werden.

  6. Overreaction ist das keine mehr, wenn man besorgt ob Trubisky ist. Insbesondere seine Field Reads sind noch immer sehr banal. Die Frage ist natürlich auch ob das Play Calling von Nagy so optimal war. 50 Passes vs 12 Rushes ist in einem Close Game mit einem so überforderten QB sicher nicht optimal.
    Die beiden angesprochenen 4th Downs waren auch schlecht gemanagt. Da muss auf so vielen Levels schnell Besserung her sonst sind die Bears in der Tat die neuen Jaguars.

  7. in yahoo sport Forum stürzen sich die amis schon auf Trubisky,dabei war er doch der mann der die bears letzte season zu 12-4 Bilanz geführt hatte. da kann man sehen wie es in der NFL schnell geht erstes spiel schlecht gespielt und Trubisky wollen manche schon nicht als QB haben.

  8. Re: „erstes Spiel schlecht“

  9. Pingback: NFL-Kickoff Sunday Preview 2019 | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.