Kurzer Ausblick auf morgen

Der zweite NFL-Spieltag ist immer besonders aufregend. Viele Überraschungen aus Woche 1 führen zu vorschnellen Schlüssen, was nicht selten zu bösem Erwachen in Woche 2 führt. Doch zu den Matchups kommen wir erst morgen.

Lass uns heute noch kurz auf die Geschichten des zweiten Spieltags schauen, denn die NFL bietet hier wirklich vieles an. Kramen wir zum 100sten mal in den NFL-Annalen.

  • 19h: Cincinnati Bengals – San Francisco 49ers
  • 19h: Detroit Lions – Los Angeles Chargers
  • 19h: Green Bay Packers – Minnesota Vikings
  • 19h: Tennessee Titans – Indianapolis Colts
  • 19h: Miami Dolphins – New England Patriots
  • 19h: New York Giants – Buffalo Bills
  • 19h: Pittsburgh Steelers – Seattle Seahawks
  • 19h: Washington Redskins – Dallas Cowboys
  • 19h: Baltimore Ravens – Arizona Cardinals
  • 19h: Houston Texans – Jacksonville Jaguars
  • 22h05: Oakland Raiders – Kansas City Chiefs
  • 22h05: Denver Broncos – Chicago Bears
  • 22h25: Los Angeles Rams – New Orleans Saints
  • 02h20: Atlanta Falcons – Philadelphia Eagles

Bengals vs. 49ers – zwei Mannschaften, verbunden durch zwei gemeinsam gegeneinander bestrittene Superbowls und durch einen der größten Coaches aller Zeiten: Bill Walsh. Walsh gilt als Erfinder der „West Coast Offense“, jener Kurzpass-Offense, die in den 1980er Jahren von San Francisco ausgehend die NFL revolutionierte.

Doch was wenige Gewohnheitszuschauer wissen: Walsh war vor seiner Zeit als Cheftrainer der 49ers ein Assistenzcoach bei den Cincinnati Bengals gewesen – und nicht nur irgendeiner: Er war der kreative Kopf gewesen, der nach der Verletzung vom QB-Supertalent Greg Cook Anfang der Siebziger bereits mit der Kurzpass-Offense experimentierte.

Doch Walsh hatte bald genug davon, nur als Offensive Coordinator zu dienen. Er wollte Head Coach werden, doch das Sensibelchen Walsh war seinem eigenen Owner Paul Brown ein Dorn im Auge – und Brown intrigierte hinter Walshs Rücken um ihn als Chefcoach in anderen NFL-Teams zu verhindern.

Walsh musste also über den Umweg College Football noch ein paar Jahre warten, ehe ihn die bis dahin erfolglosen 49ers Ende der Siebziger zum Headcoach bestellten. Mit ihnen gründete er eine Dynastie, gewann in den Achtzigern drei Superbowls – zwei davon in echte engen Krimis ausgerechnet gegen die Bengals.

Zu allem Überfluss wurde Walshs markante Offense fortan „West Coast Offense“ genannt – der Angriff von der Westküste. Dabei sind sich Footballhistoriker wie z.B. auch ein Bill Belichick recht einig, dass man die Offense genauso gut hätte „Ohio River Offense“ taufen können – schließlich hatte Walsh sie bereits in seiner Zeit in Cincinnati erfunden, und später nur noch mit grandiosen Einzeltalenten wie QB Joe Montana oder WR Jerry Rice perfektioniert und weiterentwickelt.


Packers vs. Vikings ist eine der heftigsten Rivalitäten der NFL nicht erst seitdem Packers-Legende QB Brett Favre vor zehn Jahren plötzlich in lila Uniform auflief um es den Cheeseheads so richtig zu zeigen.


Raiders vs. Chiefs ist seit Urzeiten Hass zwischen den Owner-Familien Davis und Hunt. Einer der auffälligsten Figuren in der Rivalität zwischen diesen beiden AFC West-Kontrahenten war in den Achtizgern und Neunzigern RB Marcus Allen, ein Liga-MVP und ein Mann, der in seiner Blütezeit bei Raiders-Owner Al Davis in Ungnade fiel. Davis hatte keine Scheu, Allen aus persönlichen Gründen in den besten Jahren seiner Karriere auf die Bank zu setzen – um ihn für den Feind frisch zu halten, damit Allen mit Mitte 30 noch ein paar exzellente Jahre in der knallroten Chiefs-Uniform herauswringen konnte.


Doch diese beiden Rivalries verblassen im Vergleich zur Cowboys/Redskins Rivalität – eine der intensivsten, innigsten der NFL. Sie geht zurück bis vor die Gründung der Dallas Cowboys. Die Geschichte geht so: Die Redskins, die bereits lange vor 1960 existierten, sahen sich als die „Franchise des US-Südens“, und der rassistische Owner George Preston Marshall wollte um jeden Preis die Schaffung einer neuen, noch weiter südlich der Hauptstadt spielenden Mannschaft verhindern um auch weiterhin den US-Süden und dessen Werte als alleinige Mannschaft widerzuspiegeln. Solche kleinkarierte Denke verhinderte allerdings nicht die Cowboys. Zusammen gewannen die beiden Franchises acht Superbowls und gehören zu den populärsten in den USA.


Giants vs. Bills ist eine Hommage an die epische Superbowl 1991, die New York nur deswegen gewann, weil der Bills-Kicker Scott Norwood in letzter Sekunde ein Fieldgoal neben die Stangen setzte. Jenes Spiel gilt dank eines fantastischen, mit Hall-of-Fame Ehren dekorierten Gameplans auch als Geburtsstunde von Bill Belichick als Elite-Coaching Prospect – und sie bot die beste Hymnenperformance aller Zeiten. Eine Performance, die sich hernach als gestellt und aufgezeichnet erwies.

Mit Steelers vs. Seahawks gibt es sogar noch ein drittes ehemaliges Superbowl-Matchup. Es war die Ausgabe XL im Februar 2006, eine der schlechtesten Superbowls aller Zeiten, mit fragwürdigen Schiedsrichtern und einem spielerisch zwar ärmlichen, aber emotional super-reichen Champion Pittsburgh. Es war eine Superbowl, die sich schlicht „falsch“ anfühlte.


Die Spätschicht von morgen hat eher Geschichten aus der jüngeren Vergangenheit anzubieten. Denver und Chicago sind nicht bloß verbunden durch QB Jay Cutler, sondern auch durch den jüngsten Wechsel von Vic Fangio. Rams vs. Saints ist das Spiel, bei dem jede gelbe Flagge Reminiszenzen an die eine nicht geworfene auslösen.


Und Falcons und Eagles lieferten in den letzten Jahren zwei Playoff-Klassiker, die zu meinen All-Time Highlights gehören. 2004 prügelte Brian Dawkins Alge Crumpler und Michael Vick die Knochen aus den Rippen. Und 2018 verteidigte der Underdog Eagles in der Crunch-Time die Endzone mit Mann und Maus, ehe Matt Ryan einen fulminanten 4th&Goal Spielzug mit Rollout und Incompletion beendete – Auftakt zum sensationellen ersten erfolgreichen Superbowl-Run für die Eagles.

Ein Kommentar zu “Kurzer Ausblick auf morgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.