NFL 2019/20, Woche 3: Kansas City Chiefs – Baltimore Ravens im Liveblog

Schluss hier oben. Eine aufschlussreiche Frühschicht.


[22h16] Endstand Kansas City Chiefs 33, Baltimore Ravens 28

Ein verdienter Sieg der Chiefs. Ein 33-28 Endstand am Feld fühlt sich knapper an als der Spielverlauf: Mahomes mit 9.6 NY/A Passing ein absolutes Monster, vor allem in der 1ten Halbzeit. Diese Offense ist so unglaublich, da muss erstmal eine Defense kommen und das stoppen.

Die Ravens-TDs kamen erst relativ spät im Spiel, als die Sieg-Wahrscheinlichkeit längst gegen null tendierte. Lamar Jackson zwar beherzt und mit zwei Wunder-Plays, aber insgesamt hat man heute doch deutlich gesehen, dass er noch ein paar Schritte in seiner Entwicklung braucht.

Chiefs-Rezept heute schien das von mir unten beschriebene Abwarten der Defensive Backs zu sein. Baltimore zum Laufen einladen (was sie nach der Pause mit über 200 Yards taten), aber Jackson die schnellen Reads nehmen und ihn zum Nachdenken bringen. Jackson nur mit 5.4 NY/A Passing. Seine Receiver waren lange Zeit unerreichbar.

[22h15] Chiefs mit 3rd-Down Conversion per Pass, können zum Sieg abknien.

[22h10] Drop-Kick als Onside Kick, aber die Chiefs erobern. Baltimore mit nur noch einem Timeout kurz vor der Pleite, bewahren aber dank Two-Minute Warning ein zusätzliches Timeout.

[22h09] Lions-Defense hält gegen die Eagles! Wentz-Pass im 4th Down gegen Agholor incomplete, und Stafford kann abknien.

[22h07] TD Ravens – KC 33, BAL 30 | Q4 2:01
9yds-TD Lamar Jackson

9 Plays, 70 Yards. Jackson scrambelt den Ball zum TD rein. Aber nur noch 1 Timeout. Ravens müssen nun den Onside-Kick versuchen.

[22h06] Lions mal wieder drauf und dran ein Spiel zu vergeigen… Doug Pederson weiß, dass man bei 3 Punkten Rückstand nicht auf Fieldgoal, sondern auf TD geht.

[22h03] Colts gewinnen 27-24 gegen Atlanta. Frank Reich mit Passspiel im 3rd Down wird belohnt. Falcons sind 1-2. Colts sind 2-1 und alle loben Jacoby Brissett. Falcons verlieren wahrscheinlich ihren wichtigen FS Neal für den Rest der Saison.

[22h01] FG Chiefs – KC 33, BAL 22 | Q4 4:36
36yds-FG Butker

Sicherheits-Drive der Chiefs nach einem 40-yds Lauf von Darren Williams im ersten Play. Keine Turnovers riskieren, Fieldgoal zur 2-Score Führung nehmen.

[22h00] Update aus Buffalo: Die einst mausetoten Bengals führen dort jetzt 17-14…

[21h58] Wenn das nächste Mal Adam Gase von seinen Spielern FIGHT! verlangt, kannste aus der Kabine marschieren: Gase hat gerade bei 30-14 Rückstand ein 4th&2 an die Patriots zurück gepuntet.

Weiße Flagge. Gut für Gase, dass er schon den ersten GM aus dem Haus gejagt hat. Er wäre als nächster fällig.

[21h53] FG Ravens – KC 30, BAL 22 | Q4 6:39
39yds-FG Tucker

Wieder Verzweiflungstat von Lamar Jackson, der bei 3rd & 17 einen wilden Pass quer über das Feld wirft. Verteidiger hat eine Hand dran, aber WR Snead kommt mit dem Ball runter und ermöglicht den Ravens damit zumindest einen realistischen FG-Kick. Twitter verprügelt Jackson für den Pass. Ich finde, den kann man in so einer aussichtslosen Situation von der gegnerischen 39 schon mal bringen. Lieber was versuchen als Derek-Carr-like für 3yds an den Runninback zu passen.

[21h49] Eagles (vs. Detroit) und Falcons (Julio Jones in Indianapolis) verkürzen jeweils auf 24-27.

[21h46] Jets verkürzen mit einem INT-TD Return gegen Jarrett Stidham auf 14-30. Offense hat noch immer keinen TD erzielt.

[21h43] Chiefs-Punt mit 10:40 to go. 1st Down Run, dann 4x Pass Mahomes. Andy Reid being Andy Reid.

[21h36] TD Ravens – KC 30, BAL 21
1yds-Run Ingram

13 Plays, 75 Yards für Baltimore. Nicht hübsch, aber Jackson macht am Ende seinen Job. Sinnbildlich steht dieser Verzweiflungspass im 4th Down für Seth Roberts, der auch nach Video-Replay nicht als OPI gewertet wurde. Im Anschluss geht Baltimore erneut auf 2-pts Conversion. CBS rätselt über den Call – aber er war ganz sicher richtig.

[21h32] Kein Scherz: Das ist Mommy Mahomes:

[21h26] Lions erhöhen in Philly auf 27-17. Marv Jones mit spektakulärem Catch & Jubel.

[21h22] Jets haben einen TD! Patriots muffen einen Punt und die Jets erobern in der Endzone zum TD. Erster kassierter TD der Patriots-Defense diese Saison.

[21h18] TD Chiefs – KC 30, BAL 13
14-yds TD Catch/Run #25 McCoy

Screenpass für McCoy, und Touchdown. Chiefs marschieren mal wieder 80 Yards in 8 Plays, aber diesmal sprang Mahomes gleich zweimal von der Schippe: Erst eine gedroppte INT, die gegen alle Wetten in einem 36yds-Catch für #14 Sammy Watkins resultiert. Dann eine effektive Interception von CB Brandon Carr, die durch eine unnötige DPI gegen FS Tony Jefferson (attackierte einen Receiver auf einer anderen Route) ausgelöscht wurde.

[21h16] Eagles verkürzen gegen Detroit auf 17-20. Agholor bricht auf dem Weg zum TD mehrere Tackles. Weiterhin keine gute Vorstellung der verletzungsgeplagten Eagles. Am Donnerstag warten die Packers.

[21h08] Patriots führen nun 30-0 gegen die Jets, unterstützt durch diesen famosen Josh-Gordon Catch bei 3rd&22. Pats mit 106-3 Zwischenstand als Punktverhältnis.

[21h07] 3&out Ravens – DE #90 Ogbah schlägt im 3rd Down den Jackson-Pass zu Boden. Regen hat nun nachgelassen, es herrschen wieder geregelte Spielverhältnisse.

[21h02] Turnover on Downs Chiefs – Schlechter Snap des Centers, und Mahomes hat keine Chance, das kurze 4th Down zu verwerten. Auch Chiefs sind jetzt lauflastig, weil die Regengüsse kein geregeltes Passspiel zulassen.

[21h00] Strömender Regen nun in Kansas City!

[20h55] TD Ravens – KC 23, BAL 13
19yds-Run #21 Mark Ingram

Und das Laufspiel funktioniert! Ravens mit 75 Yards in 9 Plays – 8 davon Laufspiel, und alle 75 Yards kommen am Boden zustande. Die Ravens nutzen damit die vorhin beschriebene Einladung der Chiefs zum Laufen gnadenlos aus, überlaufen Defense Line und kommen mit Speed auf die Linebacker zugelaufen.

Nun wird spannend, wie die Chiefs-Verteidigung dagegen adjusten wird.

[20h50] Ravens nun mit dem ersten Ballbesitz. Bei CBS fordern sie erwartungsgemäß „establish the run“.

Halbzeit

[20h40] Halbzeit woanders:

  • Patriots 20, Jets 0. Jets ergeben sich wehrlos. In der Offense mit Establish the Run, ohne Mumm in 4th Downs. Patriots haben es einfach. Edelman nun questionable.
  • Colts 20, Falcons 3. QB Brissett 21/27 für 218yds und 2 TD. Falcons-Defense katastrophal und verliert nun mutmaßlich FS Neal für den Rest der Saison.
  • Eagles 10, Lions 20. Verletzungsgeplagte Eagles zahnlos gegen Detroit. Lions mit einem 100-yds Kickoff Return zum TD.
  • Bills 14, Bengals 0. Schreckliche Vorstellung der Bengals. Auf Bills-Seite gibt es gute Noten für Josh Allens Kurzpassspiel. Bills spielten zudem eine 2pts-Conversion von der 1 aus.
  • Cowboys 10, Dolphins 6. Nur knappe Führung für Dallas? Schaut man sich auf Twitter so um, so ist die Führung sogar glücklich! QB Rosen hat relativ wenig Unterstützung durch seine Receiver, die alles fallen lassen, kriegt aber gute Reviews für seine persönliche Vorstellung.
  • Packers 17, Broncos 10 / Vikings 21, Raiders 7 – nix von beidem gesehen.

[20h36] Halbzeit Kansas City Chiefs 23, Baltimore Ravens 6

Atemberaubende Chiefs: 34 Plays, 307 Yards und 17 First Downs! Das sind 9.0 Yards/Play gegen die Ravens-Defense! QB Mahomes ist unantastbar, sein Receiving-Corps kaum zu schlagen. Wäre da nicht die Angst vor den Hits der Ravens, könnten die Chiefs schon jetzt beruhigt nach Hause gehen.

In der Defense machen es die Chiefs recht gut, laden die Ravens zum ineffizienten Laufen ein. Jeder kleinste Fehler der Baltimore-Offense wird insofern gestraft, weil man das Passspiel plattmacht: Defensive Backs stehen tief, Linebacker droppen sofern es irgendwie geht – und damit zwingt man Lamar Jackson zum Nachdenken. Das bekommt ihm bislang nicht gut. Er zaudert. Baltimore damit nur mit 4.5 Yards/Play.

Aber angenehm aggressive Grundhaltung von John Harbaugh im Play-Calling.

[20h34] FG Chiefs – KC 23, BAL 6
FG Butker

Andy-Reid Clock-Management ist mitverantwortlich dafür, dass Kansas City ein Fieldgoal kurz vor der Pause schießen muss.

[20h23] Punt Ravens – Ravens versuchen weiterhin, den Lauf zu etablieren. Chiefs-Defense macht das smart, lässt die Ravens laufen und wartet auf den Fehler. Nehmen die tiefen Routen von Hollywood Brown aus dem Spiel, ziehen die Cornerbacks und Linebacker schnell nach hinten um Jacksons Rhythmus zu stören und ihn ins Grübeln zu bringen. Jackson sieht sehr unentschlossen aus.

[20h18] Nochmal zum Hardman-TD. Smarte Beobachtung: Watkins-Route zog FS #29 Earl Thomas nach vorne, was hinten Platz öffnete für Hardman.

[20h13] Touchdown Chiefs – KC 20, BAL 6
83yds-TD Catch&Run #17 Mecole Hardman

Der Tyreek-Hill Ersatz! Hardman läuft die Go-Route und zwischen die Zonen der unachtsamen Ravens-Verteidigung. Atemberaubend. Die Chiefs 2019 rivalisieren die Falcons 2016 als die schönste, sensationellste NFL-Offense, die ich bislang gesehen habe.

[20h09] Punt Ravens – Mehr als zweifelhafter Holding-Call gegen #83 Snead und die in diesem Drive lauflastigen Ravens werden abgestraft. Erst in einem klaren 3rd&13 Passing-Down greift Jackson zum Pass – aber dann ist der Drive bereits verloren. Schadensbegrenzung insofern, weil der Punt an die KC 3 ausrollt.

[20h00] TD Chiefs – KC 14, BAL 6
18yds-TD Catch WR #11 Marcus Robinson

Sensationeller one hand-TD Catch von Chiefs WR3 Robinson nach leichtem Push-Off und einem ebenso herausragenden Mahomes-Pass in der Rückwärtsbewegung. Chiefs nutzen die kurze Feldposition, aber die Leichtigkeit mit der die Offense die Yards gegen Baltimores Defense macht, bestätigt Ravens-Coach Harbaugh umso mehr.

[19h54] Turnover on Downs Ravens – Baltimore bleibt aggressiv! Ravens spielen an der eigenen 35 ein 4th & 1 aus und die CBS-Kommentatoren können sich ob des angeblichen Risikos gar nicht mehr einkriegen. Dann nahe der Mittellinie, aber immer noch in eigener Platzhälfte: 4th & 2, und wieder spielt John Harbaugh aus. Diesmal fällt der Versuch flach.

Zeigt aber eins: Man versteht Analytics, und man respektiert die Chiefs-Offense. In diesem Ambiente auszuspielen, ist die korrekte Entscheidung.

[19h45] Dolphins verkürzen nach einem eindrucksvollen Josh-Rosen Drive auf 3-10 in Dallas und bringen den suprise-Onside Kick! Glückt.

[19h41] TD Chiefs – KC 7, BAL 6
1yds-Run #25 McCoy

Standesgemäße Chiefs-Antwort: 11 Plays, 75 Yards zur Führung. Der Drive wurde allerdings unterstützt durch zwei Personal-Fouls der Ravens-Defense gegen Mahomes, u.a. einmal bei einem eigentlich gescheiterten 3rd-Down. Wenn aber ein Matt Judon mit dem Horse-Collar Tackle gegen Mahomes anrauscht, stellen sich bei mir die Nackenhaare auf und ich würde sofortige Sperre für Judon beantragen.

Mahomes wird im Drive 5x niedergeschlagen. Bei einem fantastischen Play-Action Pass für TE Kelce zückt Mahomes das Karnickel aus dem Zylinder und maskiert ein paar Probleme im Play-Calling der Chiefs, die ungewöhnlich lauflastig sind und damit ein paar 1st Downs verschenken.

[19h37] BUF 8, CIN 0. Bills mit dem gleichen Move wie die Ravens: Defense-Strafe nach dem TD akzeptiert und von der 1 auf 2pts gegangen. Unterschied: Versuch gelingt in Buffalo.

[19h32] Colts führen 10-0 gegen Atlanta. Brissett 9/9 für 96yds und TD.

[19h30] Patriots führen bereits 13-0 gegen widerstandslose Jets. Phillip Dorset macht den TD. Jets-Defense hat dabei Lauf erwartet und nur das gespielt.

[19h25] TD Ravens – KC 0, BAL 6
3yds-TD Run Ingram

Fettes Ausrufezeichen der Ravens: 14 Plays, 84 Yards mit einem ausgespielten 4th & 3 in der Redzone der Chiefs. Dan Fouts protestiert vehement gegen das Ausspielen, weil ein Fieldgoal die Chiefs-Fans zum Abkühlen bringe… Bullshit. Ausspielen ist immer die richtige Option! Ravens gehen danach sogar noch auf 2-pts Conversion von der 1-yds Line, aber Jackson wird gestoppt.

Jackson sucht häufig die tiefen Routen. Ist extrem erfolgreich über die Mitte, auch im Scrambling. Eine Kopie Michael Vicks! Über die Mitte ist TE Andrews das #1-Ziel, der Mann, dessen Einsatz heute Nacht noch fraglich war. Weiters auffällig: Ravens geben Jackson viel Zeit zum Bewegen in der Pocket – und sie vermeiden dabei Holding-Penaltys.

[19h23] MIN 7, OAK 0. 35-yds TD Cousins zu Thielen. Thielen wide open. Ich habe es schon gesagt: Schreibt die Vikings-Offense noch nicht zu früh ab.

[19h19] Packers führen bereits 7-0 nach einem einfachen Drive, in dem Denver wenig Gegenwehr bietet.

[19h13] Chiefs mit Punt im ersten Drive: DE Judon bricht über die linke Flanke auf Mahomes herein.

[19h05] Erstes Ballrecht für die Chiefs.

[18h43] Die Early-Inactives sind auch schon bekannt. Die Ravens haben heute keinen nennenswerten Ausfälle, während bei den Chiefs WR Tyreek Hill und LT Eric Fisher ausfallen werden.

Weitere wichtige, nicht schon seit Tagen bekannte Ausfälle um 19h: Colts-LB Darius Leonard, Broncos-CB Bryce Callahan, Patriots-RB James White (jede Woche wird ein Patriot Vater…), Eagles-WRs Jackson und Jeffery sowie Vikes-LB Anthony Barr.

[18h40] Keine Ruhe um Antonio Brown. Der vor ein paar Tagen in New England gefeuerte Receiver hat heute via Twitter seinen NFL-Abschied verkündet. Inwieweit dieser Entscheid beim sprunghaften Brown von Dauer ist, bleibt natürlich abzuwarten.

[18h32] Guten Abend zum Liveblogging der Frühschicht um 19h, mit dem Fokus auf das Hauptspiel Kansas City Chiefs (2-0) vs. Baltimore Ravens (2-0) mit den beiden Quarterbacks Patrick Mahomes und Lamar Jackson.

Vorschau auf dieses Spiel und alle weiteren Partien des heutigen Tages ist in der Sonntagsvorschau von heute früh zu finden.

29 Kommentare zu “NFL 2019/20, Woche 3: Kansas City Chiefs – Baltimore Ravens im Liveblog

  1. Das was die Chiefs vor dem Touchdown gemacht haben, sah aus als ob zwei Spieler gleichzeitig in motion gehen… hätte das nicht ne Flagge geben müssen?

  2. Okay, danke dir.
    Prima Spiel bisher. Mir gefällt die aggressive Art die 4th Downs auszuspielen. Auch wenn ich mir wünsche, dass die Ravens schon vorher ein neues 1st schaffen würden.

  3. Ich mag die Ravens immer mehr. Ob man Mahomes den Ball jetzt an der 20 oder an der 50 yard linie gibt ist jetzt nicht so entscheident.

  4. Ok, danke! So einfach wie die Chiefs marschieren, vielleicht kein großer Unterschied wo sie den Ball übernehmen 🙂

  5. Was mich bei ProSieben Maxx verwundert ist das Motzkus als „Statistikexperte“ keinerlei Analytics einfließen lässt und genauso verwundert ist wie Stecker, wenn die Ravens die 4th Downs ausspielen.

  6. Man mag ja von Josh Allen halten, was man will, aber er hat immer wieder extrem unterhaltsame Aktionen drin.

  7. Gibt auch nen klaren anderen Grund, wieso die Chiefs jetzt SO explosiv wirken. Marlon Humphrey auf Seiten der Ravens ist seit der ersten Series raus.

  8. Auch nicht zu vernachlässigen: Jimmy Smith ist out und Tavon Young sowieso auf IR. Ohne Humphrey spielen die Ravens also gerade ohne ihre 3 starting CBs gegen Mahomes. Natürlich wird das nix. Sehr schade für das potenziell tolle Matchup.

  9. Auch die Jaguars mit ihrem Monster-Passrush und ihren Star-Cornerbacks Ramsey / Buoye hatten nicht den Hauch einer Chance – obwohl Mahomes den Großteil des Spiels verletzt war!

  10. Es ist ja nicht in jedem Passplay ein Reciever 3m offen weil das der 3rd string CB ist. das liegt an Andy Reid.
    Es hilft natürlich das Mahomes die all trifft aber es ist nicht ursächlich.

  11. @FloJo

    Die simple Erklärung hat Chase Stuart schon geliefert:

    Hier die Advanced-Erklärung:
    https://fivethirtyeight.com/features/when-to-go-for-2-for-real/

  12. Hier eine noch intuitivere Erklärung:

    Merke: Denke über den nächsten Score hinaus.

  13. Unfassbar, wie schnell sich Lamar Jackson entwickelt hat: Präzision, Coolness unter Druck, Improvisieren, … Einfach Wahnsinn, was für einen Diamanten die Ravens da erwischt haben.

  14. @Dizzy: Wobei man heute deutlich gesehen hat, dass er noch nicht ganz soweit ist wie die besten QBs in der NFL. Play-Making ja, aber da waren auch zwei Freak-Plays drunter, die normalerweise nicht gelingen – und in seinen Progressions sah das heute lange holprig aus.

    Wenn er aber in etwa so weitermacht wie zu Saisonbeginn und die Defense gesundet, ist Baltimore ein heißer AFC-Tipp.

  15. Brissett 28/37 für 310 yds, 2 TDs, zero turnovers. Atlanta mit 16 Strafen… Killer. Frank Reich macht vieles richtig.

  16. Bin mal gespannt, wie stark die D# der Pats wirklich ist. Zum einen waren das, mit Ausnahme der Steelers, von deren OFF man aber auch nicht wirklich weiß, wie gut sie wirklich war/ist, jetzt wo Big Ben raus ist, keine guten Offenses (und das ist wohl sogar noch sehr diplomatisch ausgedrückt), denen man gegenüber stand. Dennoch hat es mich beeindruckt, wie krass die dann abgewürgt wurden. In 3 Spielen nicht mal 600 Yards total Offense zugelassen und nur ein FG, das ist schon richtig stark.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.