NFL 2019, Woche 4 im Liveblog – Frühschicht

Erstklassige Frühschicht.

[22h37] Endstände in der Frühschicht:

  • Ravens 25, Browns 40. Insgesamt starke Vorstellung der Browns, obwohl WR Beckham nur selten direkt angespielt wurde. Offense verbessert, wenn auch noch nicht problemfrei. Ravens hatten Schwierigkeiten, weil Hollywood downfield nicht in Szene gesetzt wurde. Recht viel Blitzing der Browns-Defense brachte QB Jackson zudem in die Bredouille.
  • Bills 10, Patriots 16. Monstervorstellung der Bills-Defense.
  • Texans 10, Panthers 16. Kyle Allen ist 2-0.
  • Falcons 10, Titans 24. Bizarro-Titans: Mal super, mal graupe.
  • Giants 24, Redskins 3
  • Colts 24, Raiders 31
  • Dolphins 10, Chargers 30
  • Lions 30, Chiefs 34. Lions hielten es viel knapper als gedacht. Das Spiel wird auf Twitter schon zur Blaupause für das Stoppen von Mahomes hochgejazzt. Ich weiß nicht. Gehört noch einmal studiert. Aber trotzdem couragiert von den Lions, die einen großen Schritt nach vorne gemacht haben im Vergleich zu 2018.

[22h36] Beide Hail-Marys werden abgewendet und die Chiefs gewinnen nach großem Kampf 34-30 in Detroit. Fette Leistung der Lions. Ich habe das Spiel nur im 2nd-Screen gesehen – es schreit aber nach einer Nachbereitung.

[22h32] Stafford für Marv Jones an die Mittellinie. Timeout und nun Hail-Mary.

[22h27] TD Chiefs – DET 30, KC 34
10-cm Run #31 Williams

20 Sekunden vor Schluss. Williams verwertet einen Play nachdem er bereits in der Endzone war, aber die Referees auf TD-Zeichen und Video-Review verzichteten. Monster-Drive von Mahomes. Famoser Catch von WR #13 Pringle kurz vor der Endzone.

[22h25] Sensationelle Schlussphase in Detroit: Chiefs klopfen zum TD an, Lions wehren sich mit Händen und Füßen gegen den unvermeidlich scheinenden TD.

[22h22] Patriots gewinnen 16-10 in Buffalo. Superbe Vorstellung der Bills-Defense, aber totales Desaster auf Bills-Quarterback. Ich gebe zu, ich habe ein deutlicheres Resultat erwartet.

[22h21] 4th Down: Manndeckung der Lions, wieder Doppeldeckung gegen TE Kelce, aber Mahomes mit dem Scramble zum 1st Down.

[22h19] 4th & 8. Chiefs ziehen ihr zweites Timeout – und verschenken damit potenziell 40 Sekunden, sollte das Versuch schief gehen.

[22h10] TD Lions – DET 30, KC 27 | Q4 2:31
6-yds TD Catch #19 Golladay

FETTER TD-Catch von #19 Kenny Golladay. Bomben-Football von Stafford in diesem Drive mit mehreren spektakulären Pässen. Vierter Führungswechsel in einer großartigen zweiten Halbzeit. Mahomes hat nun 151 Sekunden zum Antworten.

FG zum Ausgleich. TD zum Sieg.

[22h08] Ravens verkürzen auf 25-40. Mittlerweile ein Muster ohne Wert.

[22h02] Lions-Defense hält gegen Mahomes! 6:45 to go, Punt Chiefs rollt an die DET 22.

[22h00] TD Browns – BAL 18, CLE 40.

Hillard mit Lauf um Lauf, dazwischen sogar noch der erste Catch heute von WR Beckham. Browns mit dem Gnadenschus.

[21h55] Vier Interceptions für die Redskins-QBs heute. Vier Interceptions auch gegen die Bills-QBs. Der Unterschied: Washington hätte auch ohne die Turnover keine Chance gehabt. Die Bills dagegen würden die Patriots heute schlagen, wenn Allen/Barkley nicht einen Ball nach dem anderen wegwerfen.

[21h54] Tyrann Mathieu mit dem Blitz und dem Sack gegen QB Stafford im 3rd Down. Lions müssen den Ball an die Chiefs zurückpunten.

[21h53] INTERCEPTION gegen Lamar Jackson! Jackson in der Wurfbewegung berührt, und DL Lawrence macht die entscheidende INT.

[21h52] Punt Browns – 5:27 to go. Jarvis Landry out for game.

[21h49] INT gegen Lamar Jackson! Tiefer Pass für TE Andrews, aber DB Whitehead springt dazwischen und fängt den Ball an der Goal-Line. Ravens schwimmen die Felle davon.

[21h48] TD Chiefs – DET 23, KC 27. F-e-t-t-e-r Play von TE Kelce und RB McCoy, und die Chiefs gehen wieder in Führung.

[21h45] Nächster Helm-gegen-Helm Hit. Diesmal ist es CB Jones gegen Bills-QB Josh Allen. Allen ist ausgeknockt, Matt Barkley in.

[21h44] FG Browns – BAL 18, CLE 33 | Q4 6:56
43-yds FG Seibert

Auf +15 erhöht – Ravens brauchen damit zweimal TD und einmal 2-pts Conversion.

[21h39] Turnover on Downs – Baltimore! Missverständnis zwischen Lamar Jackson und seinem Receiver: Der cuttet nach innen, aber Jackson wirft nach außen. Turnover on Downs – Chance für die Browns, mit kurzer Feldposition den Gegner zu begraben.

[21h36] TD Lions – DET 23, KC 20. Fette TD-Bombe von Stafford für Golladay. Hinten streiten FS Mathieu und Sorensen, wer denn nun den Bock geschossen habe. Wahnsinnig enges Fenster für Stafford.

[21h31] TD Browns – BAL 18 CLE 30 | Q4 9:35
88-yds Run #24 Chubb

Nick Chubb untouched. 2-pts Conversion not good.

[21h25] TD Ravens – BAL 18, CLE 24
8-yds TD Catch #89 Andrews

FETTER DRIVE der Ravens: 14 Plays, 75 Yards. Fast alles ist kurz oder lauflastig. Und nach dem TD geht John „Analytics“ Harbaugh für die 2-pts Conversion – der richtige, so oft geforderte Call! Jetzt erstmals in Aktion! Und erfolgreich.

[21h22] Gefolgt von der nächsten hirntoten Interception von QB Josh Allen. Weiterhin +3 für die Patriots.

[21h21] Patriots-Offense mit drei three’n’outs hintereinander.

[21h16] Pick-Six Haskins. Giants 24, Redskins 3.

[21h13] TD Chiefs – DET 13, KC 20. Stafford verpasst den TD bei einer knappen Video-Review Entscheidung und dann fumbelt RB Kerryon Johnson den Ball an der KC 1 weg. Chiefs returnieren zum Verblüffen aller 99yds zum TD – ein Call, der auch nach dem Video-Review stehen bleibt, wenn auch ohne Erklärung der Referees. Lions verschenken Punkte und das Spiel.

[21h10] TD Browns – BAL 10, CLE 24
2yds-Run #24 Chubb

Nächster Big-Play für WR #80 Landry, der einen Shovel-Pass mit eingebauter Option über 30 Yards fast in die Endzone trägt. RB Chubb schließt aus Heavy-Personnel ab.

Browns-Offense ist durchaus kreativ, wringt sich selbst aus einer langen 2nd&18 Situation heraus, aber zu viele Run-Calls in solchen langen Situationen bleiben ein Ärgernis, das QB Mayfield immer wieder in Bedrängnis bringt.

[21h06] Erste Schlägerei bei Browns @ Ravens. #13 Beckham gegen #44 Humphrey.

[20h58] TD Bills – BUF 10, NE 13. QB-Sneak Josh Allen zum Anschluss-TD. Patriots-Defense gibt den ersten Touchdown diese Saison auf, und das Spiel ist plötzlich knapp!

[20h57] FUMBLE #21 Mark Ingram! Das Problem bei Dutzenden aufeinanderfolgenden Runs, selbst wenn sie konstant ihre 4-8 Yards bringen: Irgendwann kommt der Fumble. Ingram fumbelt den Ball in der Redzone an die Browns zurück.

[20h55] Wie Adam Schefter schon die ganze Woche sagte: CB Jalen Ramsey wird heute nicht spielen. Die Frage ist, ob er überhaupt noch einmal für Jacksonville spielen wird.

[20h49] TD Browns – BAL 10, CLE 17
15yds-Run #24 Chubb

Explosion der Browns-Offense! Tiefer Pass für #83 Seals-Jones, weil #13 Beckham zwei Verteidiger auf der Curl-Route auf sich zieht. 60 Yards Raumgewinn. Chubb schließt einen Snap später ab, indem er drei Tackles bricht und einen vierten aussteigen lässt.

Ravens-Defense ein bissl shaky.

[20h44] FG Ravens – BAL 10, CLE 10
41-yds FG Tucker

Ravens-Offense macht 62 Yards in 8 Plays, aber über den Pass-Weg geht nicht mehr viel. QB Jackson versucht mangels freier Anspielstationen in jedem zweiten Dropback einen Scramble. Diese sind spektakulär. RPO aus Pistol-Formationen reißen die Offense heraus.

Halbzeit

[20h33] Halbzeitstände woanders:

  • Bills 3, Patriots 13: Starke Vorstellung der Bills-Defense. Josh Allen dagegen mit u.a. 2 INT komplett von der Rolle.

  • Falcons 7, Falcons 24. Titans-WR Brown mit 2 TD. Falcons relativ leblos in der Offense.

  • Texans 3, Panthers 10
  • Colts 10, Raiders 21: QB Carr mit einem fetten tiefen Pass. Raiders-LB Burfict mit einem schandhaften Kopfschuss, der rote Karte für immer bedeuten sollte.
  • Dolphins 10, Chargers 17. Obwohl alle den Dolphins ein beherztes Spiel bescheinigen, führt LA. Riecht nach einem Blowout, wenn Miami der Saft ausgeht.
  • Giants 17, Redskins 3. Zwei INT gegen Daniel Jones, aber weil RB Gallman spielt als sei er der ex #2 Overall Pick, führt New York. Washington wechselte QB Haskins ein – Jay Gruden spürt das Messer im Nacken!

[20h30] Halbzeit Detroit Lions 13, Kansas City Chiefs 13

Ich habe das Spiel nur mit einem Auge verfolgt. QB Mahomes schient relativ zögerlich zu sein, und die Lions-Defense gab lange Zeit recht wenig auf, aber trotzdem liest sich die Stat-Line so schlecht für Mahomes nicht: 11/21 für 160 Yards, 7.6 Yards/Pass. Dank eines langen Mahomes-Laufs haben die Chiefs dann auch fast 250 Yards Offense.

[20h28] Halbzeit Baltimore Ravens 7, Cleveland Browns 10

Browns sind die klar bessere Mannschaft in Baltimore: 239 zu 102 Yards Offense, 6.6 Yards/Play zu 4.2 Yards/Play. Limitieren heute auch die Strafen, führen aber nur mit +3.

Die Offense hat heute gute Anzeichen, Mayfield-to-Landry funktioniert bis auf die INT super. Mayfield auch in viel weniger Snaps zögerlich.

Aber die Story ist die Defense, die Lamar Jacksons Passing komplett aus dem Spiel nimmt: Baltimore mit nur 10 Dropbacks: 2 Sacks, 6/8 compete für lächerliche 34 Yards. Ravens sind zu konservativ, mit zu vielen Runs in Situationen mit vielen Yards to go. Jackson auch unpräzise, verschenkte den einen tiefen Pass zu Moore anfängerhaft.

[20h25] Lions kicken 68 Sekunden vor der Halbzeit bei 4th&1 ein Fieldgoal um Mahomes unbedingt noch einmal den Ball zu geben.

[20h22] FG Browns – BAL 7, CLE 10
24-yds FG Seibert

Kurzes Fieldgoal der Browns wenige Sekunden vor der Halbzeit. Ein Browns-Drive, der zu 80% auf den heute bis auf die INT exzellenten WR #80 Landry geht, der aus einem kurzen Pass nach zwei gebrochenen Tackles einen 65-yds Raumgewinn macht.

Browns spielen dann in der Redzone richtigerweise ein 4th-&-inches aus. Trotzdem gelingt der Schuss in die Endzone nicht. Baltimores Defense relativ aggressiv vorne, droppt hinten die Leute in Coverage und Mayfields Pass wird zu Boden geschlagen.

[20h19] Interception gegen QB Brady in der Bills-Endzone! Buffalo-Defense reißt sich den Arsch auf, damit Josh Allen das Spiel wieder und wieder herschenken kann.

[20h11] Vontaze Burfict wird in Indianapolis ausgeschlossen. Das Play verdient lebenslange NFL-Sperre:

[20h06] TD Ravens – BAL 7, CLE 7
7yds-TD Catch Miles Boykin

Physischer Ravens-Drive: 7 Plays, 58 Yards, davon viermal en suite positive Plays durch das Laufspiel. QB Jackson mit einem 29-yds Run aus seinem designten Run, der schon hätte als TD enden können – doch Jackson stolperte. Am Ende schließt Jackson nach schöner Improvisation mit WR Boykin zum TD ab.

[20h04] Allerlei interessante Defensiv-Kniffe von Matt Patricia heute gegen Pat Mahomes:

[20h02] Jay Gruden knickt ein:

[20h01] Zwei Interception in zwei aufeinanderfolgenden Pässen von Quinton Dunbar gegen Giants-QB Daniel Jones. Dauert nicht lange, bis die Kameras auf Eli Manning schwenken.

[19h56] INTERCEPTION GEGEN BAKER MAYFIELD! Play-Action Pass Mayfield direkt in die Arme von DB Canady, weil WR #80 Landry die Route in Angst des zu erwartenden Hits abbricht.

Browns auch ansonsten spektakulär, versuchen im 1st Down einen deep pass von WR Beckham nach Triple-Reverse. Wäre fast gut gegangen, aber WR Ratley lässt den Ball durch die Finger flutschen. Eindrucksvoller Wurf von Beckham, der schon letztes Jahr der beste QB im Kader der Giants war.

[19h51] Punt Ravens – Kompletter Coverage-Breakdown in der Browns-Secondary, doch Lamar Jacksons tiefer Pass für WR #10 Moore ist einen Tick unpräzise und Moore zeigt auch total unbedrängt keinerlei Gespür für die Situation, fängt den Ball mit einem Fuß auf der weißen Linie. Also Punt.

[19h47] Nächste INT von Josh Allen: Arm-Punt im 1st Down. Patriots-Defense lässt keinen Platz zum Scrambeln. Allen wirft wie ein Besoffener eine wahnwitzige INT. Da findet heute jemand seinen Meister.

[19h43] Dolphins-QB Josh Rosen zerpflückt die Chargers-Defense weiterhin nach Belieben. Haupt-Target ist WR Preston Williams. Den habe ich im April auf diesem Blog etwas genauer unter die Lupe genommen.

[19h41] Punt Browns – Zweimal 1st-Down Rush, dann sogar RRPP-Bullshit der Browns – bzw. Run / Shovel-Pass mit zwei Receivern an der gleichen Stelle / Pass / Punt.

[19h40] Giants führen nach Gallman-TD 14-0 gegen Washington, und wir können schön langsam Wetten annehmen, ob Redskins-Headcoach Gruden die Halbzeit ohne Übergabe der Arbeitspapiere übersteht.

[19h37] Nächster TD der Titans in Atlanta – wieder durch WR AJ Brown. Titans führen wieder 14-7.

[19h36] Punt Ravens – Sack gegen Lamar Jackson nach Blitz von DB #23 Randall im 3rd Down. Jackson hat mit designten Läufen und Play-Action Pässen Erfolg, aber die Sequenz 1st-Down Rush + 2nd Down Incompletion war zu viel.

[19h33] Mahomes im ersten Drive gegen die Lions zögerlich, lässt sich von der komplizierten Match-Coverage aus dem Konzept bringen. Keine Punkt für Kansas City. Detroit führt schon 10-0. Touchdown Hockenson.

[19h30] Patriots führen nach TD-Drive und Punt-Block TD schon 13-0 in Buffalo. Es sieht momentan nach dem erwarteten Blowout aus.

[19h24] TD Browns – BAL 0, CLE 7
9yds-TD Catch Ricky Seals-Jones

Ein fetter Drive der Ravens. 10 Plays, 75 Yards. Browns gehen in den 12-Personnel Modus und bringen Play-Action Passing. Zwar ist die Tendenz zu 3rd&long Besorgnis erregend – Browns hatten schon zwei solche Plays in nur wenigen Minuten – doch eine Strafe gegen die Defense sowie ein fetter Mayfield-Pass reißen die Situation heraus.

Mayfield sieht in diesem Drive auch besser aus, findet seinen 2ten 3ten Read. Die Pass-Routen sind kürzer, die Würfe kommen schneller.

[19h21] Miami Dolphins führen zum ersten Mal diese Saison nach TD-Drive: 7-3 gegen Chargers.

[19h18] …uuuuund Interception gegen Bills-QB Josh Allen in Doppeldeckung hinein. #DRINK

[19h17] Flaggenfestival in Buffalo. Immerhin fliegen keine Dildos.

[19h15] Lions gehen zuhause 3-0 gegen die Chiefs in Führung – aber wie! Fieldgoal nach 4th&Goal von der 7. Passspiel zeigt aber Anzeichen von Leben.

[19h08] 3&out Ravens – Sack von #54 Vernon im 2nd Down gegen Jackson, was die Ravens zum Hissen der weißen Fahne animiert: Lauf im 3rd&16.

[19h05] 3&out Browns – 2nd&long Run der Browns, dann ein Spielzug im 3rd Down, der zu lange in seiner Entwicklung braucht: Defense droppt zwei Linebacker in die Coverage und Baker Mayfield hat Brain-Freeze. Resultat: Sack.

[19h04] Browns gewinnen den Münzwurf und übernehmen als erstes den Ball.

[19h02] Zu beachten: Die Browns müssen heute auf CB1 Denzel Ward, CB2 Greedy Williams und FS Morgan Burnett verzichten. Nach CBS-Theorie sollten all diese Ausfälle keine Auswirkung haben, weil: POUND THE FOOTBALL.

[18h54] Mann oh Meter: CBS eröffnet seine Übertragung von Ravens vs. Browns mit Huldigungen an Baltimores ground & pound Offense. Dass Announcer Bryant Gumbel aus der Zeit gefallen ist, war klar. Aber dass selbst Trent Green, ehemaliger Star-Quarterback, im Laufspiel und nicht in Lamar Jacksons Fortschritten als Passer den Erfolgsfaktor für die Ravens sieht, ist eine Enttäuschung und lässt nix Gutes für die weitere Übertragung erwarten.

[18h30] Guten Abend zum Liveblogging der 19h-Spiele in der NFL. Die Vorschau habe ich am Vormittag gepostet. Die Early-Inactives sind auch schon klar – und es sind keine guten Nachrichten für die Detroit Lions, die gegen die Chiefs antreten müssen: CB Darius Slay fällt aus. QB Matthew Stafford ist ein Fragezeichen, und WR Amendola ist out. Damit dürften die Lions weder die PS haben um mit Mahomes mitzugehen noch die Coverage aufbringen, um die ganze Chiefs-Armada zu decken.

27 Kommentare zu “NFL 2019, Woche 4 im Liveblog – Frühschicht

  1. @FloJo: Definitiv interessant, wie Matt Patricia seine Defense anlegt, aber mit einem kaputten QB und ohne den CB1 ist das kein Matchup auf Augenhöhe.

  2. Hammerhit gegen Landry. Vielleicht hatten seine Schwierigkeiten weiterzulaufen nicht mit dem Boden zu tun sondern mit dem Hit…
    Superspiel. Hoffentlich geht es so weiter. 🙂

  3. burfict hat letzte Woche shco dem Eagles RB beinahe den Kopf abgerissen. aber zum glück war der kinnriemen nciht fet gemacht. wird zeit das dieser vixer in einem loch vergammelt.

  4. Her Bündchen hatte allgemein eine Reihe schwacher Pässe heute. Sowohl Receiverwahl als auch / vor allem ball placement.

  5. Diese Lions. Aus zwei Drives in die Redzone 1 Fumble und einen Fumble-Six mitgenommen.
    Dass sie so verlieren hätte ich nicht gedacht.

  6. Jetzt hat sich Hockenson bei einem seiner Hurdles auch noch verletzt.
    Dafür den Drive mit einem TD abgeschlossen.

    Chargers mit 2TD vorne, aber ohne TO.
    Die Bills auch nur mit einem und das im dritten Viertel.

  7. Gefühlt hätten die Bills das FG nehmen sollen.
    Wenn das jetzt noch eine INT war ist es doch schlechter gelaufen als wenn es nur nicht geklappt hätte.
    Wobei das Spiel ziemlich eng ist, insbesondere wenn man die Turnover berücksichtigt.

  8. Oh oh du hast das böse Wort FG geschrieben, du weißt doch das es hier immer heißt, jedes 4 Down ausspielen, nur Passen, und immer 2 Point anstatt XP 😜

  9. @Svenko: :DDD

    Zum Trauerspiel: „Buffalo Butterfingers“. Klar sind die Pässe vom nervösen Backup-QB unpräzise und zu hart, aber wenn Du gegen die Pats gewinnen willst, sind drei Drops in Folge nicht der richtige Weg. Wirklich schade.

  10. Die Pats haben also durch den Schedule profitiert. Der Sieg war nicht überzeugend, besonders offensiv nicht.

    Und die Lions ohne QB Spy und werden daher verbrannt.

  11. Aus Patriots Sicht solkte man darauf hoffen, dass das heute dieses eine September Spiel gewesen war, in dem gefühlt nix funktioniert… was auffiel, neben der Tatsache, dass offensiv wirklich gar nichts geklickt hat, wären die vielen Strafen gegen die Pats… das ist tatsächlich sehr untypisch. Der Ende war ansonsten denk ich wieder stark, wenn ab dem 2. Viertel in mehr als 50% der eigene Drives in 3&out enden, ist klar, dass die gegnerische Offense auch ihre Yards macht. Auch hatten die Bills häufig gute Feldposition vom ersten Eindruck her… und trotz allem sollte man nicht vergessen, dass die Bills eben auch 3-0 waren.

  12. Die Bills waren aber 3-0 gegen Graupenteams, von denen sich die Jets auch noch selber abgeschossen haben.

    Die Patriots haben auch gegen schwache Konkurrenz gespielt, aber diese komplett an die Wand genagelt.

  13. Ich hätte es auch nicht erwartet, dass es so knapp wird und das die beiden Records eben auch nur was reine Win-Loss-Bilanz angeht gleich aussahen ist mir durchaus bewusst. Bei aller Stärke der Bills Defense, hatte die Offense der Pats mit ihrem gebrauchten Tag wohl einen mindestens genau so großen Anteil an dem was heute aufm Platz geboten wurde, als es die Bills D hatte. In 13 Drives (das abknien am Ende nicht mitgezählt) 7 3&outs fabriziert sprechen da eine deutliche Sprache, denke ich…
    Was mich mal interessieren würde: Matt Barkley sah teilweise deutlich besser aus als Allen. Kann das auch daran liegen, dass sich der Gegner in der Spielvorbereitung hauptsächlich auf den etatmäßigen Starter vorbereitet und wenn dann der Unterschied zwischen Backup und Starter wie hier halt nicht so groß wie zwischen den Brees‘, Bradys und Mahomes‘ und deren Backups, führt dass dann am Ende dazu, dass der Backup den Gegner oftmals vor größere Probleme stellt als der Starter?

  14. Siehe hier auch Daniels heute beim Bears-Vikings Spiel… ich meine Daniels hat ja in seiner Karriere jetzt auch nicht wirklich besser ausgesehen, als es ein Trubisky bei allen berechtigten Zweifeln und Kritik hat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..