Dreimal Hörempfehlung

Eine mega-stressige Woche liegt hinter uns. Am Wochenende hatte ich ein bisschen Zeit zum Durchschnaufen, und habe mir unterwegs drei Podcasts angehört, die ich hier empfehlen möchte:

  • Seahawks-Podcast mit dem deutschen PFF-Analysten Timo Riske (@PFF_Moo) – ca. 1:02 Minuten. Ein exzellenter Podcast, nicht nur weil Moo inhaltlich über jeden Zweifel erhaben ist, sondern vor allem auch, weil die Sendung erstklassig geleitet ist. Der Gesprächsleiter Max Länge ist gut vorbereitet und stellt die richtigen Fragen, dass auch ein Outsider beim Zuhören guten Benefit mitnimmt.
  • The Power Rank mit Ben Baldwin (@benbbaldwin) – ca. 33 Minuten. Ich habe schon am Vormittag drüber geschrieben.
  • Nochmal The Power Rank von Ed Feng mit Kevin Cole (@KevinColePFF) – ca. 42 Minuten. Es geht um QB-Bewertung, u.a. um die richtige Einordnung von Interception. Interceptions sind kein Grundübel, sondern manchmal notwendiges Übel. Ich bin ein Fan von Kevin Cole, weil er nicht bloß neue, unkonventionelle Denkansätze verfolgt, sondern auch weil er sich nicht scheut, die möglichen Schwachstellen in seinen Analysen anzusprechen und auf mögliche Biases hinzuweisen und.

Wenn Ed Feng in diesem Tempo mit seinen Podcasts weitermacht, habe ich einen neuen Lieblings-Podcast: Schnell (immer unter 45 Minuten), gute Sprachqualität und inhaltlich höchst informativ.

5 Kommentare zu “Dreimal Hörempfehlung

  1. „nicht nur weil Moo inhaltlich über jeden Zweifel erhaben ist“
    Das steht natürlich völlig außer Frage, er kommt in dem Gespräch auch sympathisch rüber. Ich hatte früher öfter mal im SPOX-Forum gelesen, aber seine Art dort war zumindest zum Schluss (kurz vor PFF) für mich grenzwertig.

    Das meine ich noch nicht mal als Kritik, halte ich in der Sache aber für kontraproduktiv.

  2. Ich verstehe deinen Punkt, gebe aber zu bedenken, dass die Diskussion mit kategorischen Analytics-Gegnern dermaßen ermüdend sein kann, dass ich kurze Zündschnur verstehe.

    Ich z.B. diskutiere gar nicht mehr mit kategorischen Nein-Sagern. Weil es nix bringt. Weil man dabei nix lernen kann. Und weil es nervenschonender ist.

  3. Oh, nice: Der Riske-Podcast hat „Kapitel“. Top! Da verlieren mich viele andere Podcasts als Hörer: Man hat nicht immer anderthalb, zwei Stunden Zeit um alles zu hören. Gute Sache, vielleicht gucken sich andere Podcasts was ab. 🙂

  4. Habe auch in den Podcast mit Timo Riske reingehört. Musste leider abschalten, weil er nahezu jedes Wort dreimal sagt. Da werde ich wahnsinnig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.