Montagsvorschauer – Woche 14

Wie viel Gutes kann man über ein Monday Night Game zwischen einer 5-7 Mannschaft (Philadelphia Eagles) und einem 2-10 Team (New York Giants) schreiben?

Vielleicht, dass die Eagles in der NFC East noch leben, weil die Dallas Cowboys es am Donnerstag zustande brachten, gegen die Trubisky-Bears zu verlieren, was sogar Jerry Jones mit einem Rant gegen die eigenen Leute auf den Plan rief?

Oder die Tatsache, dass die Strategie des Giants-GMs David Gettleman („Ihr Analytics-Idioten braucht uns bestimmt nicht zu erklären wie Football geht“) seit seiner vielbeachteten Einberufung von RB Saquon Barkley zum seither schlechtesten Record der NFL führte (7-22 Siege)?

Oder, dass Eagles vs. Giants in der USA als die mutmaßlich intensivste Rivalry gilt? Aber das war es dann auch schon.

Bei den Giants läuft heute erstmals seit seinem Benching im September der ehemalige Franchise-QB Eli Manning auf. Ich habe es auch einem Podcast unter der Woche aufgeschnappt: Mannings Karriere-Record ist momentan bei genau .500. Mit einer Niederlage heute wäre er unter .500, was den Hall-of-Fame Ambitionen Mannings einen Dämpfer zufügen könnte…

…wobei das mehr über die Leute aussagt, die Eli die Hall-of-Fame zuschreiben („can’t spell Elite without Eli“) als über Manning selbst. Denn der, und das ist lange bewiesen, war abseits seiner beiden Freak-Superbowl Runs 2007/08 und 2011/12 (jeweils abgeschlossen mit Überraschungssiegen gegen die Patriots) ein eben *durchschnittlicher* QB.

Manning war im Gegensatz zu seinem Nachfolger Daniel Jones in den letzten Jahren stets nur noch ein Kurzpass-QB, der tief wenig Bedrohung ausstrahlte. Er war sowas wie der personifizierte Game-Manager.

Für die Eagles ist seine Aufstellung also ein Segen – denn auch wenn Jones mehr Katastrophenpotenzial für seine eigene Offense birgt als ein Eli, so hatte Jones auch mehr Big-Play Potenzial. Und just das – ein QB, der tief gehen kann und die waidwunde Eagles-Secondary attackiert – ist dieser Tage für Philly eine besonders große Bedrohung.

Wobei: Wissen wir, dass bei den Eagles heute nicht auch noch eine andere Baustelle aufgeht? Zum Beispiel die katastrophalen Receiver, die keinen Zentimeter freilaufen? Oder QB Wentz, der in den letzten Wochen zu den schlechtesten Starting-QBs in der NFL zählt?

Das ist dann vielleicht noch was Interessantes an der heutigen Partie: Du weißt nie, was an potenziellen Sollbruchstellen noch so dazu kommt. Und daher schaut das Spiel auch trotz klarem Favoritenstatus für Philly nicht so entschieden aus wie man eigentlich meinen würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.