NFC-Playoffbild 2019 vor dem letzten Spieltag

Fünf von sechs Playoffmannschaften in der NFC stehen fest – aber ob das Playoff-Heimrecht (#1 Seed) über das eiskalte Lambeau Field (Green Bay), den klimatisierten Superdome (New Orleans), das verregnete Seattle (Century Link Field) oder das sterile San Francisco geht, ist noch offen. Auch offen: Wer die NFC East gewinnt und als #4 in die Playoffs geht.

Was wissen wir?

Diese fünf Mannschaften sind schon fix qualifiziert:

San Francisco (12-3) – Gewinner oder Zweiter der NFC West
Green Bay (12-3) – Gewinner der NFC North
New Orleans (12-3) – Gewinner der NFC South
Seattle (11-4) – Gewinner oder Zweiter der NFC West
Minnesota (10-5) – Zweiter der NFC North

Folgende Optionen im Seeding sind noch möglich – merke: Alles bis auf den #6 Seed Vikings ist noch offen:

#1 San Francisco / Green Bay / New Orleans / Seattle
#2 Green Bay / New Orleans / Seattle
#3 New Orleans / Green Bay / Seattle
#4 Philadelphia / Dallas
#5 Seattle / San Francisco
#6 Minnesota

Wildcard-Rennen

Minnesota ist fixe #6. Der anderen Wildcard-Platz geht an den Verlierer von 49ers vs. Seahawks. Spielen die beiden Remis, bleibt Seattle auf #5. Andere Szenarien gibt es nicht.

#4 Seed

Das letzte Team wird entweder Philadelphia (8-7) oder Dallas (7-8) als Gewinner der NFC East sein. Dieses Team wird den #4 Seed bekommen und am Wildcard-Weekend zuhause gegen entweder Seattle oder San Francisco spielen.

Philadelphia ist durch, wenn es entweder bei den NY Giants gewinnt oder die Dallas Cowboys maximal remis gegen die Washington Redskins spielen. Die Chancen für ein Weiterkommen der Eagles schätzen ESPN und 538 recht ähnlich bei ca. 75% ein.

Doch für die anderen Seeds ist noch relativ viel möglich.

#1 Seed und 1st Round Bye (#2 Seed)

Zuerst zur Pole Position um den #1 Seed

San Francisco und Seattle spielen im Sunday Night Game gegeneinander. Es wäre ein Endspiel um den #1 Seed gewesen, hätten die Seahawks am Sonntag nicht zuhause gegen Arizona verloren. So ist es jetzt ein „halbes Endspiel“:

  • San Francisco ist mit Sieg die #1 (mit Niederlage die #5)
  • Seattle ist mit Sieg der Divisionssieger der NFC West und wird je nach Szenario zwischen #1 und #3 klassiert sein. Bei Niederlage sind die Hawks die #5.

Ich habe in den letzten Tagen mehrmals gelesen, dass die Niners heute dem verpassten Remis gegen die Seahawks im direkten Duell im November nachweinen sollten: Hätten sie auf unentschieden anstatt auf Sieg gespielt, sie hätten die NFC West bereits in der Tasche und könnten schlimmstenfalls noch auf #3 anstatt auf #5 abrutschen.

Diese Denke ist glaube ich falsch. Es müsste eher so gehen: Hätten die Niners damals gewonnen, wären sie jetzt schon fix die #1 der NFC. Schon damals tendierte ich, je mehr ich drüber nachdachte, auf Sieg-Spielen als beste Option. Mit ein paar Wochen Abstand wird die Entscheidung Shanahans nur besser.

Mit Sieg ist San Francisco also immer noch die #1. Doch: Verlieren die Niners, stürzen sie runter auf den #5 Seed und müssen schon am Wildcard-Wochenende auswärts zum Sieger der NFC East. Es sind am Sonntag also hoch hängende Früchte für die Niners, die gut daran täten, die Partie wie ein richtiges Playoffspiel anzugehen – ehrlicherweise ist es sogar mehr wert als ein gewöhnliches Playoffspiel: Es ist eine Runde gratis plus Heimrecht, das auf dem Spiel steht!

Also:

  • Niners-Sieg = San Francisco ist #1, Seattle #5
  • Seahawks-Sieg = Seattle #1 bis #3 , San Francisco #5

Wie genau sich die Seahawks-Optionen bei einem Sieg gestalten, sehen wir gleich.


Und jetzt zum 1st Round Bye (#1 oder #2 Seed)

Die Szenarien „wer wann wie klassiert“ liefere ich gleich. Grundsätzlich gilt: Niners und Packers haben ihr Schicksal in den eigenen Händen.

Die Niners sind mit Sieg bekanntlich die #1 (fliegen aber mit Niederlage runter auf #5). Green Bay ist mit Sieg die #2, können aber bei Niederlage noch runter auf #3 kullern (z.B. wenn die Saints gegen Carolina gewinnen).

Die aktuell an #3 klassierten Saints (12-3) brauchen Schützenhilfe um noch hoch zu kommen auf #2. Interessanterweise müssen sie dabei nicht in jedem Szenario gewinnen! Es gibt ein Szenario, in dem die Saints sogar mit einer eigenen Niederlage hoch springen. Im einzelnen hüpft New Orleans in folgenden vier Szenarien hoch auf #2:

  • Eigener Sieg gegen Carolina und Packers-Niederlage bei den Lions
  • Seattle-Sieg gegen San Francisco und Packers-Sieg -> in diesem Fall sind die Saints bei eigenem Sieg oder eigener Niederlage die #2 der NFC (weil sie den direkten Tie-Breaker bei 13-3 mit Green Bay immer verlieren und die direkten Tie-Breaker bei 12-4 mit Seattle wegen ihres Auswärtssiegs dort im September immer gewinnen)
  • Seattle-Sieg, Packers-Niederlage und eigener Sieg gegen Carolina -> das ist das einzige Szenario (ohne Unentschieden zu berücksichtigen), in dem New Orleans sogar die #1 der NFC wird.

Hier die einzelnen relevanten Szenarien für alle vier Bye-Week Kandidaten – Unentschieden nicht berücksichtigt:

  1. SF gewinnt, GB gewinnt, NO gewinnt -> SF ist #1, GB #2, NO #3
  2. SF gewinnt, GB gewinnt, NO verliert -> SF #1, GB #2, NO #3
  3. SF gewinnt, GB verliert, NO gewinnt -> SF #1, NO #2, GB #3
  4. SF gewinnt, GB verliert, NO verliert -> SF ist #1, GB #2, NO #3
  5. SF verliert, GB verliert, NO verliert -> SEA #1, GB #2, NO #3
  6. SF verliert, GB verliert, NO gewinnt -> NO #1, SEA #2, GB #3
  7. SF verliert, GB gewinnt, NO verliert -> GB #1, NO #2, SEA #3
  8. SF verliert, GB gewinnt, NO gewinnt -> GB #1, NO #2, SEA #3

Szenario 1 ist der Tie-Breaker, bei dem 49ers, Packers und Saints alle 13-3 sind – hier gewinnt San Francisco vor Green Bay und New Orleans, weil San Francisco die anderen beiden geschlagen hat und Green Bay den Conference Tie-Breaker gegen die Saints gewinnt.

Szenario 5 ist der Tie-Breaker, bei dem Saints, Seahawks und Packers alle 12-4 wären – in dem Fall gewinnen die Seahawks den Tie-Breaker.

Szenario-Wahrscheinlichkeiten

Schauen wir uns die Wahrscheinlichkeiten dieser einzelnen Szenarien an (letzte Spalte Eintrittswahrscheinlichkeit aller acht Szenarien) – Wahrscheinlichkeiten sind zurückgerechnet aus den Quoten von 538:

Szenarien um den #1 Seed.png

Somit ergeben sich folgende Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Mannschaften, auf den verschiedenen Seeds zu landen bzw. das 1st-Round Bye (mindestens #2 Seed) einzuheimsen:

Playoff Wahrscheinlichkeiten.png

Niners mit der höchsten Wahrscheinlichkeit auf den Top-Seed, Packers mit der deutlich höchsten Wahrscheinlichkeit auf das Freilos in Runde 1. Szenarien, in denen Hawks/Saints auf #1 landen, sind sehr unwahrscheinlich. Die Grafik zeigt auch ganz gut, wie „money“ das Sunday Night Game für die 49ers in Seattle ist.

2 Kommentare zu “NFC-Playoffbild 2019 vor dem letzten Spieltag

  1. Pingback: NFL Power Ranking 2019 – Woche 16 | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  2. Pingback: Sonntagsvorschauer 2019 – Woche 17 | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.