Leistungsprofile der NFL-Playoffteams 2019/20

Ein Blick auf die Leistungsprofile der 12 Playoffmannschaften dieser NFL-Saison.

Effizienz nach EPA/Play

Wenn wir aus dem diese Saison oft präsentierten EPA-Leistungsgraph die bereits ausgeschiedenen Mannschaften einfach ausblenden, so sehen wir nur noch die 12 qualifizierten Mannschaften, die in den nächsten Wochen um die Lombardi-Trophy spielen.

Wir sehen relativ schnell: Es sind keine Gurkentruppen mehr dabei. Klingt logisch – schließlich geht es ja um die Playoffs? Nun ja – in den letzten Jahren hatten wir immer mal wieder richtig üble Truppen dabei. Die Texans von vor ein paar Jahren waren z.B. die #29 nach DVOA, oder die Seahawks von 2010, oder vor zwei Jahren erst die Bills und Lions, die nix auf die Reihe brachten, aber durch schwache Conferences und einfache Schedules nach oben gespült wurden.

Hier also quick die Profile – weiter rechts ist gute Offense, weiter oben ist gute Defense:

EPA Graph Offense vs. Defense - Playoffteams 2019

Auch wenn wir uns die EPA-Zahlen en detail nach Offense und Defense anschauen, so sehen wir: Im Prinzip sind nur zwei wirklich deutlich unterdurchschnittliche Units (Texans-Defense und Seahawks-Defense) mit dabei.

#1 Offense und #1 Defense sind in den Playoffs dabei. Acht der Top-9 Offenses sind in den Playoffs, aber nur fünf der Top-8 Defenses. Die schwächste Offense ist die #21. Die schwächste Defense ist die #24.

Mehrere Run-Defenses sind unterdurchschnittlich, aber nur eine Passing-Defense. Praktisch alle Offenses außer Buffalo und Seattle sind recht gut ausbalanciert zwischen Lauf und Pass.

Offensive und Defensive EPA - Playoffteams 2019

Buffalos Offense ist die einzige, die deutlich unterdurchschnittlich ist: 0.02 EPA/Play ist die durchschnittliche Offense – die Bills sind mit -0.01 EPA/Play schon eindeutig drunter. Die Patriots stellen überraschenderweise die zweitschwächste Playoff-Offense – noch hinter den so kritisierten Eagles!

Die Ravens sind mit der #1 Passing-Offense, #1 Rushing-Offense sowie einer Top-5 Defense natürlich das Monster.

4th Downs

Wenn wir den 4th-Down Calculator der New York Times verwenden und dessen Empfehlungen mit dem effektiven Modus-Operandi der einzelnen Mannschaften abgleichen, so sehen wir:

  1. Ravens, Bills, Texans und Eagles sind unter den fünf aggressivsten 4th-Down Teams!
  2. Saints und Chiefs sind interessanterweise nur im Mittelfeld zu finden
  3. Patriots, Vikings und Titans sind sogar nur im unteren Mittelfeld
  4. „Kick or Punt“-Fetischist Pete Carrolls Seahawks gehören zu den konservativsten Teams: Nur zwei Mannschaften – McVay-Rams und Redskins – sind seltener auf 4th-Down gegangen als sie noch nicht mussten, der Calculator es aber empfohlen hätte! That’s what we are.

Early-Down Playcalling

Early Down Passing 2019Die Playoff-Teams sind mit sehr unterschiedlichen Playcalling-Strategien in die Playoffs gekommen: Die Ravens z.B. sind in der Lamar-Jackson-Offense natürlich eines der lauflastigsten Teams der NFL und trotzdem die #1 nach Effizienz.

Dagegen sind die Chiefs, der andere AFC-Favorit, das passlastigste Early-Down Team. Sie sind die #6 nach Effizienz.

Packers als dritt-passlastigstes Team sind die #2 nach EPA/Play Effizienz in 1st und 2nd Downs. Saints als viert-passlastigstes Team sind die #3.

Die Bills sind auch interessant: Sie waren 2018 eines der lauflastigsten Teams in der NFL. 2019 haben sie aber in einen Modus mit relativ hoher Early-Down Pass-Quote gewechselt – und sie sind damit ziemlich erfolgreich: Ihre Offense ist die 10t-beste nach EPA/Play.

Die beiden NFC-West Mannschaften San Francisco und Seattle gehören übrigens zu den konservativsten Early-Down Teams mit hohen Lauf-Quoten. Vor allem die Seahawks bleiben dabei faszinierend: Sie haben eine ultra-effiziente Passing-Offense (zweitbeste Passing-Offense in Early-Down), bringen sich aber mit der hohen Run-Rate häufig in die Bredouille – und dann muss Russell Wilson in 3rd Downs die Welt zerreißen.

Dass die Hawks damit – und mit ihrer oben beschrieben negativen Defense immer noch 11-5 sind, hievt Wilson bei mir noch immer sehr, sehr nahe an den MVP-Titel heran – Lamar Jackson ist natürlich grandios, aber Jackson hat Coaches und Defense als Mitspieler, während die beiden Faktoren bei Wilson Gegenspieler sind.

7 Kommentare zu “Leistungsprofile der NFL-Playoffteams 2019/20

  1. On Topic: Inwieweit decken sich eigentlich die Vegas-quoten für die Playoffs mit Deinen Powerrankings und Win-probabilities? Gibt es signifikante Abweichungen?

    Und völlig off-topic: Wieso steht unter dem Text „Spiel Samariter“? Ist das eine elegante Form von „Teil diesen Text mit anderen“?

  2. @Dizzy: Es gibt Spiele, in denen die Quoten fast 1:1 zusammenstimmen und einige, in denen es Abweichungen gibt. Das sind dann meistens die Spiele mit besonderen Bedingungen:

    – wichtige Verletzungen
    – Donnerstagsspiel (Heimvorteil dann größer)
    – Divisional Playoff (Heimvorteil dann größer)

    Dieses Power Ranking underrated wahrscheinlich auch Mannschaften wie die Saints, weil die Bridgewater-Stats voll mit anschlagen.

    Man kann es sich so merken: Dieses Power-Ranking ist der Startpunkt.

    Re: Samariter. Ja – teile diesen Text. Steht seit Tag 1 drin und fällt jetzt dem ersten Leser nach über neun Jahren auf 😉

  3. Das heißt, die Saints Stats als #4 Passing Offense sind inklusive Teddy? Wie schaut es nur für Brees aus?

  4. @muddy97 / Passing-Stats

    Richtig. Der Split bei den Saints sieht so aus:

    Saints mit Teddy = 0.11 EPA/Dropback, #17 der NFL
    Saints mit Brees = 0.30 EPA/Dropback, #2 der NFL

    Wenn wir allein die Brees-Stats einsetzen, springen die Saints im Power-Ranking hoch auf #2.

    Doch wenn wir auch für die Chiefs nur Mahomes einsetzen, dann wäre Mahomes mit 0.30 EPA/Dropback nur Bruchstücke hinter Brees einzuordnen.

    (#4 wäre übrigens Lions-QB Matt Stafford mit 0.26 EPA/Dropback.)

  5. Pingback: Die am Wochenende spielen – und die zuhause von alten Zeiten träumen | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  6. Pingback: NFL-Power Ranking 2019 – Divisional Playoffs | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  7. Pingback: Erster Scheinwerfer auf die NFL Conference-Finals 2019/20 | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.