AFC-Divisional Playoffs 2019/20: Kansas City Chiefs – Houston Texans im Liveblog

[00h30] Endstand Kansas City Chiefs 51, Houston Texans 31

Wahnwitzige Partie in der ersten Halbzeit – und totale Dominanz der Chiefs in der zweiten Halbzeit. Es gibt zwei Lesarten zu diesem Spiel:

  • Die Texans müssen froh sein, diese ganzen Freak-Plays bekommen zu haben um nicht total hoffnungslos 51-7 (oder so) abgeschossen worden zu sein.
  • Die Chiefs sind zwar immer passlastig, aber so krass wie heute haben sie das nur durchgezogen weil sie nach dem Katastrophen-Start mussten – und das Ergebnis ist unglaublich: Mahomes mit 0.71 EPA/Dropback!

Chiefs damit nächste Woche zuhause gegen die Titans mit ihrer laufstarken Offense, die in 20 Drives in der Post-Season 6 Scores fabriziert hat. Die Texans schauen sich das dann von zuhause an.

Herrmann schreibt mir noch:

  • Ein Spiel, das komplett außer Kontrolle geraten ist.
  • Andy Reid und Patrick Mahomes: wow. Einfach nur wow. Großmeisterlich, wie Reid Houstons Defense verstanden und Mahomes auf dem Silbertablett samt bester Weinbegleitung präsentiert hat. Statt vornehm mit Messer und Gabel hat Mahomes das Menü dann mit vollen Händen nur so in sich reingestopft.


[00h28] Turnover on Downs Texans
Clark mit dem 4th Down Sack. Chiefs können abknien.

[00h17] 3&out Chiefs
Chiefs laufen 3x und nehmen den Texans damit schonmal die Timeouts. Ändert nix dran, dass das Spiel längst entschieden ist. Weniger als 4 Minuten bleiben.

[00h13] Turnover on Downs Texans
Wieder muss Bill O’Brien ein 4th&2 ausspielen. Positiv: Diesmal muss er kein Timeout verbrennen um die Entscheidung für Ausspielen zu treffen. Negativ: Versuch scheitert.

5 Minuten to go.

[00h02] Fieldgoal Chiefs – KC 51, HOU 31
24-yds FG Butker

Reid hat genug von all den Touchdowns und schickt bei 4th & 2 seinen Kicker aufs Feld um von der 6-yds Line einzuschießen. Mitleid mit dem leidenden Trainerkollegen auf der anderen Seite, und so.

[23h57] Turnover on Downs Texans
Texans verlieren Ballbesitz nach einem verpassten 4th Down. Spielen jetzt nur noch Harakiri-Football – Big Play oder Bust.

Bei 4th&4 stellt O’Brien dann ernsthaft zuerst das Punt-Team aufs Feld um dann nach einem Timeout (!!!) als Überlegungszeit doch auszuspielen. Und zu scheitern.

Unglaublich.

[23h48] Touchdown Chiefs – KC 48, HOU 31
8-yds TD Catch TE Blake Bell

Der ehemalige Oklahoma-QB „Belldozer“ Blake Bell mit dem TD-Pass aus einem schön desingten Offense-Plays. Chiefs mit 4 Plays, 72 Yards. Mahomes feuert aus allen Rohren: Texans-Offense steht im Abseits? Sofort Aaron-Rodgers like tief gehen für WR Watkins, der wieder 28 Yards auflegt. Schon davor 13 und 23 Yards Pässe.

Mahomes jetzt 21/32 für 310 Yards, 5 TD. Und 4 Scrambles für weitere 55 Yards.

Drittes Viertel

[23h44] Ende Q3 in Kansas City. Die Partie hat sich beruhigt – was mehr über das verrückte Geschehen in Halbzeit 1 aussagt als über das dritte Viertel, das mit langen Touchdown-Drives weiterhin ästhetisch anspruchsvoll bleibt.

Texans-Offense scheint nun wieder zu sich gefunden zu haben. Aber Houston muss jetzt nach sechs TDs hintereinander die Chiefs-Offense stoppen, andernfalls hilft nix mehr anderes als Onside-Kicks.

[23h38] Touchdown Texans – KC 41, HOU 31
5-yds TD Run Watson

Watson-Konter nach 41 „unanswered“ Punkten für die Chiefs: 9 Plays, 75 Yards. Texans-Offense lässt sich dabei auch von einem missratenen Trick-Play (der in 14-yds Sack endete) nicht beeindrucken – Watson im Play direkt danach mit einer 40 Yards Bombe downfield für Fuller.

Watson bleibt mit seiner totalen inneren Ruhe der große Hoffnungsträger der Texans… ABER jetzt muss die Defense einen Stop erzwingen, andernfalls müssen die Texans mit Onside-Kicks arbeiten…

[23h28] Touchdown Chiefs – KC 41, HOU 24
5-yds Run Williams

6 Plays, 77 Yards. Keine Chance für die Texans-Defense: Kelce wird gedoppelt von zwei Verteidigern, und trotzdem brauchen diese noch Holding und DPI um einem am Oberschenkel angeschlagenen Kelce Herr zu werden.

Mahomes seziert, wenn kein Holding, die ansonsten chancenlose Manndeckung nach Belieben. Letzte 6 Drives: 6 Touchdowns. Wenn auch ein paar Mal mit kurzer Feldposition, so waren die letzten 3 Drives doch 90, 85 und 77 Yards lang. Jeweils zwischen 6 und 8 Plays.

Texans-Offense muss nun alle Register ziehen, wenn es nicht schon zu spät ist.

[23h18] 3&out Texans
Watson in 3rd Down schwer unter Beschuss, rennt um sein Leben und kommt noch nichtmal dazu überhaupt einen Receiver auszugucken. Kassiert den Sack und jetzt muss diese Texans-Defense Mahomes stoppen…

[23h14] Kelce = questionable mit einer Oberschenkelverletzung. Ist aber wieder zurück aus der Kabine. Möchte spielen, aber die Coaches blicken skeptisch.

[23h08] Touchdown Chiefs – KC 34, HOU 24
1-yds Run Williams

Quick-Strike Chiefs: 7 Plays, 84 Yards. Mahomes wieder mit zwei langen Scrambles gegen diese Man-Coverage, hat nun schon fast 60 Yards Scrambling angesammelt. Ist auch im Passspiel total effizient: WR Watkins kriegt den tiefen Pass und macht daraus fast 50 Yards gegen eine Secondary offen wie ein Scheunentor.

In der Redzone dann Screenpässe für RB Williams und ein Handoff an der Goal-Line. Der Runningback macht seinen zweiten Rushing-Yard und seinen ersten TD.

Weil nix normal sein darf, verschießt der Kicker anschließend den Extrapunkt und somit nur 34-24 Chiefs. Auch notizwürdig: TE Kelce war in diesem Drive nicht am Feld.

Halbzeit

[22h55] Herrmanns Kommentare zur ersten Halbzeit:

  • Zwischen den beiden Mannschaften liegen nur 4 Punkte. Jetzt erstmal eine rauchen und wieder beruhigen. Bitte auch die Spieler.
  • Es geht auf NFL-Twitter unter, weil so viel crazy shit passiert: aber Mahomes spielt perfekt. Wahnsinn. Ohne die Drops hätten das auch gut und gerne 6 Touchdowns in H1 sein können.
  • Kelce ist der klare Fokus in Chiefs offense, #32 Lonnie Johnson hat keine Chance. Tyreek Hill wird gedoppelt.
  • Houston-O mit viel Zone read looks und verschiedenen Varianten daraus, KC defense sehr vielfältig, Spagnuolo Mal mit Blitz, Mal ohne und mit Spy und three men rush, Mal mit zwei tiefen safeties, Mal nicht, und anscheinend auch mit Coverages, die Watson verwirrt. Watson am sichersten, wenn HOU 2-deep spielt und er die underneath zones auseinandernehmen kann.
  • BOB gut und schlecht: 4th&1 nicht ausspielen – schlecht. Fake-Punt starke Entscheidung, finde ich. Er weiß, daß es hier etwas Besonderes braucht, weil seine Defense Mahomes nicht stoppen kann.

[22h50] Halbzeit Kansas City Chiefs 28, Houston Texans 24

Was kann man zu diesem Spiel noch sagen? Es ist einfach unbeschreiblich. Vielleicht, dass Mahomes absolut grandios spielt. Das geht ein bissl unter in all dem Wahnsinn dieses Spiels.

Zweites Viertel

[22h47] Missed Fieldgoal Texans
Watson eröffnet mit 38 Yards Pass für Hopkins und bringt die Texans dann mit wahnwitzigem Playmaking noch in entfernte Fieldgoal-Reichweite. Aber dann verschießt Fairbarn aus 51 Yards.

Halbzeit.

Runterkommen.

Wie gehst du jetzt als Coach in der Pause vor? Was erzählst du deinen Spielern?

[22h41] Touchdown Chiefs – KC 28, HOU 24 | Q2 0:44
5-yds TD Catch Kelce

Dritter Touchdown für Kelce nach Mahomes-Improvisation! Chiefs mit dem ersten wirklich langen Touchdown-Drive: 8 Plays, 90 Yards, aber lassen 44 Sekunden auf der Uhr. Texans können noch kontern.

Chiefs-Drive bestand aus rein Passspiel und zwei langen Mahomes-Scrambles. Chiefs haben nach wie vor nur einen einzigen Rushing-Yard aus konventionellem Laufspiel. Texans-Defense sieht hier kein Land, wenn Mahomes seine Passing-Offense vom Zaun bricht.

Texans haben eine 24-0 Führung in der ersten Halbzeit aufgegeben! Und sie haben jetzt auch kein Timeout mehr, wenn ich das richtig sehe. (Haben mindestens eins verbrannt als sich O’Brien für Fieldgoal statt 4th&1 entschied)

[22h30] Punt Texans
Ein Spiel so verrückt, dass Superstars wie Nuk Hopkins sich mitten im Drive zu einem Lateral auf den Franchise-QB Watson hinreißen lassen. Geht gerade gut für Houston, weil Watson auf den Fumble fällt und einen weiteren Turnover verhindert.

[22h26] Der Speed in dieser Partie ist grandios:

Q2 10:54 hatten wir 24-0 Texans
Q2 6:31 steht es nur mehr 24-21

4 Touchdows nach Big-Plays von Special-Teams.

[22h22] Touchdown Chiefs – KC 21, HOU 24
6-yds TD Catch Kelce

3 Plays, 6 Yards, 85 Sekunden. Und alles ist wieder offen. Meinst du, dass Bill O’Brien schon einmal über sein 4th & 1 nachgedacht hat?

[22h20] UNFUCKING! UNFASSBAR!

Texans fumbeln den Kickreturn und #34 Thompson returniert an die Texans 6. Die Partie ist auf Drogen!

[22h15] Touchdown Chiefs – KC 14, HOU 24
5-yds TD Catch Kelce

3 Plays, 33 Yards, 23 Sekunden.

[22h13] Turnover on Downs Texans!
Run / Run / Pass – Und dann versucht Bill O’Brien seinen 4th-Down Bolzen von vorhin zu kaschieren und spielt ein 4th&4 per Punt-Fake aus.

Scheitert.

4th&1 nicht versucht. 4th&4 in eigener Hälfte schon. Bonkers-Logik.

[22h07] Denver Broncos haben in diesen Minuten übrigens OffCoord Scangarello gefeuert. Eine überraschende Entlassung.

[22h05] Touchdown Chiefs – KC 7, HOU 24
17-yds Catch&Run #31 Williams

Quick-Strike Chiefs:

  1. 60 Yards Kickreturn Hardman
  2. 25 Yards Catch TE Kelce
  3. 17 Yards Catch RB Williams. Touchdown

Schon fühlt sich das Spiel wieder offen an.

[21h59] Fieldgoal Texans – KC 0, HOU 24
31-yds Kick Fairbarn

Texans bewegen mit zwei 3rd-Down Conversions den Ball und stehen an der KC 13 mit einem 4th & 1. Es sieht so aus als ob Bill O’Brien tatsächlich den einfachen Call zum Ausspielen treffen wird.

Doch dann schickt O’Brien nach einem Timeout doch den Kicker aufs Feld. Das Aufatmen im Stadion ist bis hierher zu hören. Fairbarn erhöht auf 24-0, aber das ist eine massive verschenkte Chance für die Texans.

Du kannst dich dran erinnern, wenn Mahomes sein Comeback das Feld runtertreibt.

Erstes Viertel

[21h50] Ende Q1 in Kansas City. 

Es hätte für Kansas City nicht schlimmer beginnen können – doch gehen wir kurz auf die positiven Aussichten für den Chiefs-Fan ein: Es ist unwahrscheinlich, dass es im weiteren Spielverlauf wieder Punt-Block zum TD, Drop auf Drop auf Drop auf Drop gibt – und auch, dass die Defense-Coverage wieder total kollabiert.

Ganz abzuschreiben ist die Chiefs-Offense auch nie. Wir haben sie schon 4 TD in einem Viertel scoren sehen. Aber ein 0-21 Loch ist schon heftig.

[21h46] Punt Chiefs
Chiefs-Katastrophe on the way: Drop, Drop, Drop, Drop. Das Stadion buht sich die Seele aus dem Leib.

Im 3rd Down geht Mahomes dann tief für WR Hill, der von Cornerback und Safety in die Zange genommen wird und das Hirn rausgeblasen bekommt. Trifft mit Hill bestimmt nicht den Falschen – aber keine Flagge, weil sauberer Hit, und Chiefs müssen punten.

Texans-Offense übernimmt nach Return an der Mittellinie.

[21h38] Touchdown Texans – KC 0, HOU 21
4yds TD Catch TE Fells

Wahnsinn. Und die Erinnerung, dass Special-Teams total volatil sind:

[21h35] FUMBLE CHIEFS! (Tyreek Hill)
Unfassbar! Jetzt erzwingen die Chiefs per Sack einen Fumble – und dann fumbelt Tyrekk Hill den Punt weg! Texans übernehmen an der 6 Yards Line mit der Chance auf 21-0!

Totaler Chiefs-Kollaps.

[21h27] Punt Chiefs
Und weiter geht die Freak-Show: WR #11 Robinson droppt die nächste bombensichere 3rd-Down Conversion und dann puntet Andy Reid das 4th&5 von der gegnerischen 45-yds Line weg.

Zweiter brutaler Drop der Chiefs in 3rd Downs. Wie gestern die Ravens.

[21h25] Ergebnis Poll: Leser hatten zu 89% auf einen Chiefs-Sieg getippt.

[21h19] Punt Block Touchdown Texans – KC 0, KC 14
Blocked-Punt Return #32 Johnson

Fassungslos! TE Kelce droppt die 3rd-Down Conversion und dann blockt der im Zuge des Clowney-Trades geholte Barkevious Mingo den Punt und Rookie-CB Johnson returniert zum Touchdown!

Texans führen mit zwei TD. Der Außenseiter führt mit 2 TD! Das hatten wir doch schon gestern…

[21h12] Touchdown Texans – KC 0, HOU 7
54-yds TD Catch #12 Kenny Stills

Schnelle Führung für die Texans: 3rd&1, Watson täuscht einen quicken Bubble-Screen nach links draußen auf WR Fuller an. Alle drei Defensive Backs in der Zone beißen aggressiv an, während WR Stills einfach geradeaus downfield läuft und selbst ganz verdutzt ist, dass er 20 Meter allein auf weiter Flur zum TD angespielt wird.

[21h06] Den Chiefs fallen heute zwei wichtige Starter aus: FS Juan Thornhill, der auf IR ist, und DT Chris Jones, der kurz vor Kickoff deaktiviert wurde.

Pre-Game

[21h03] Temperaturen im Arrowhead Stadium sind knapp unter dem Gefrierpunkt – und es soll ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit herrschen.

[20h39] Noch kurze andere Sache, auf die ich in den nächsten Tagen noch eingehen werde: Die Cleveland Browns werden Kevin Stefanski (bislang Minnesota-OffCoord) zum neuen Headcoach machen. Das gilt als Sieg des Analytics-Departments um Paul DePodesta – einen Tag nachdem Analytics in der öffentlichen US-Meinung mit dem Ravens-Aus gestorben zu sein scheint.

GM-Kandidaten in Cleveland sind mit dieser Anstellung: Andrew Berry oder Ed Dobbs.

[20h34] Diese NFL-Playoffs 2019/20 haben es bislang in sich! Nachdem gestern der erklärte Titelfavorit#1 mit den Baltimore Ravens sensationell gescheitert ist, kämpft heute der andere AFC-Favorit Kansas City gegen ein ähnliches Schicksal. Gegner: Die Houston Texans. In den Wettbüros waren sie Anfang der Woche mit 9.5 Punkten favorisiert – doch jetzt müssen wir wohl beginnen zu betonen, dass NFL-Playoffs der Ort sind, an dem alles passieren kann. Ein weiteres Beispiel: Die Texans haben schon in der Regular Season in Kansas City gespielt – und 31-24 gewonnen.

Vorschau von Herrmann auf die um 21h05 beginnende Partie siehe hier.

47 Kommentare zu “AFC-Divisional Playoffs 2019/20: Kansas City Chiefs – Houston Texans im Liveblog

  1. Heute wieder die sehr differenzierenden Günther Zapf und Ingo Seibert auf Datzen. Und ich sage nichts zu ihren Ways to win.

    Ich freu mich einfach nur auf Mahomes und Watson, war willste mehr. Ich setze auf einen knappen Sieg der Texans. Getippt hatte ich das vor den beiden Touchdowns… also vielleicht doch nicht so knapp?

  2. Das Playcalling von Reid verstehe ich da auch immer nur begrenzt, also allgemein.
    Irgendwie war mir das zu oft 3 und mindestens Mittelang.
    Aber die Receiver fangen auch nicht.

  3. natürlich viel zu früh, aber dass zu diesem Zeitpunkt ein AFC Finale von zwei AFC Southteams möglich wäre, zeigt wie unberechbar alles ist.
    Keine Pats, Keine Ravens, keine Chiefs – und ausgerechnet die South

  4. Ganz aus sind die Lichter noch nicht, jetzt aber aggressiv alle 4th Downs ausspielen. Mahomes ist zu allem fähig!

  5. @sunnyb
    Weil es immer noch ein Spiel ist das am ende auf dem Feld entschieden wird.
    Wer gewettet hat das nach einem Quarter die Texans 21:0 führen, denn hätte beinahe jeder hier für verrückt erklärt. Jede Statistik sowie auch das individuelle Empfinden hätte dagegen gesprochen.

  6. So viele fallengelassene Bälle beim Returnern sieht man selten, dass fällt auf.
    Wetter ist keine Erklärung dafür. Frage mich was da los ist.

    Und schon wieder fallengelassen…

  7. kann den chiefs mal jemand sages dass das die playoffs sind!? unterirdisch und zurecht ausgebuht, auch wenn das sicher nicht hilfreich ist.

  8. Klar ist das Spiel noch lang, aber ich habe eine Chance es zu einem 2 Possession Game zu machen und quasi kein Risiko. Denn 17 oder 18 Punkte Rückstand machen keinen Unterschied.

  9. @Dudel: Die Chiefs denken aber nicht in Dimensionen von 17 oder 18 Punkten Rückstand, sondern in „scoren wir noch 5 oder 6 Touchdowns?“

  10. Brutal. Laufspiel etabliert (1 Yard im 1.Viertel) und dann auf Passspiel umgestellt. Ohne Lauf etablieren wäre dieses Comeback nicht drinne gewesen!!!1!!11!

  11. 52 Punkte sind die meisten in der ersten Hälfte in der Postseason.
    Das erinnert mehr an College Football als an die NFL.

  12. Hier nachgereicht die Wahrscheinlichkeit „Punt Fake vs. Ausspielen“

  13. ich gönne es andy reid… auch den ganz großen wurf,
    So wie die heute zurück gekommen sind, denke ich, dass auch gegen die Titans gut laufen soll.
    Chiefs Antwort – hier sieht man auch einen Riesenunterschied zu Baltimore

  14. Aus Wiki 45-42 Jax vs Steelers 2018

    Wenn es über 96 geht sind es die meisten Punkte in den POs

  15. @Alexander
    Andy Reid gönne ich es auch – ist meiner Meinung nach der sympathischste Trainer in der NFL. Hab es damals nicht verstanden, dass Philadelphia sich von ihm trennt.
    Ich hoffe auch das Ron Rivera in Washington Erfolg hat, da ich ihn und seine Entwicklung bei den Panthers echt positiv fand.
    Matt Rhule in Carolina macht mir als Saints Fan bissl Angst. Seine Eröffnungs PK war zumindest was Rhetorik und Authentizität betrifft ein echtes Brett. Er scheint ein kluger Kopf zu sein und sein Prozessorientierter Ansatz hat aus meiner Sicht gute Chancen (nach einem Übergangsjahr – das hat er überall gebraucht) zu funktionieren.
    Überraschen aber freuen tut mich, dass Jeff Ireland (Scouting Director der Saints & Assitenst GM) nirgends als GM gehandelt wird. Da scheint ihm immer noch die Miami Zeit nachzuhängen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.