Der Morgen danach

Die US-Sportwelt betrauert heute einen ihrer Größten.

Die US-Sportwelt ist heute geschockt nach dem gestrigen Tod von ex NBA-Superstar Kobe Bryant, der 41-jährig bei einem Hubschrauberunfall ums Leben gekommen ist. Bryant war einer der wenigen „transzendenten“ US-Sportstars. Sein Stempel auf der NBA als Liga und den Lakers als Franchise ist unübersehbar – seit er 2008 bei den Olympischen Spielen in Peking mit von der Partie war, galt er auch als einer der wichtigsten Werbeträger in der China-Expansion der NBA.

Die Nachricht vom Tod verbreitete sich just in den Minuten vor Kickoff der NFL Pro-Bowl, was den ESPN-Kommentator Joe Tessitore in die missliche Lage brachte, gleichzeitig das Spiel und die herauströpfelnden News kommentieren zu müssen. Im zweiten Viertel wurde der Tod auch auf der Videoanzeige in Orlando verkündet – das Stadion erhob sich und stimmte einen „Kobe! Kobe!“-Schlachtruf an. Reaktionen von Spielerinterviews an der Seitenlinie und über Twitter lassen erahnen, welchen Ruf Bryant in der US-Sportwelt hatte – auch Bryants einstiger „Erzfeind“ Shaq O’Neil kondolierte ausführlich.

Die NBA ließ dennoch einige Spiele starten. Bei Toronto – San Antonio kassierten beide Teams zur Spieleröffnung eine intentionale Strafe, weil sie die 24 Sekunden Ballbesitz im Angriff verstreichen ließen – #24 war eine von Bryants Nummern (die andere war die #8), die von den Lakers nach seinem Karriereende gesperrt wurde:

Hubschrauber sind bei schlechter Sicht und Flügen nahe dem Boden eine gefährliche Sache – Sean Clement (Analytics-Mitglied im Baltimore-Ravens Stab und ehemaliger US-Militär) hat einen faszinierenden Thread geschrieben, in dem er Instrumentenflug und Sichtflug erörtert. Der Eintrag ist mit Bezug auf den Fall Bryant reine Spekulation, gibt aber einen extrem guten Einblick in die kritischen Momente von Hubschrauberflügen – also nicht wundern, wenn Flieger problemlos bei jedem Wetter über den Himmel rauschen, aber Flugzeugeinsätze bei Nacht oder schlechter Sicht in schöner Regelmäßigkeit abgesagt werden.

4 Kommentare zu “Der Morgen danach

  1. eine seiner Töchter war ebenfalls an Board… es ist einfach nur tragisch. Sogar die Mavs, für die er keine sekunde gespielt hat, werden seine #24 nicht mehr vergeben.

    Kobe war ein Champion.

  2. Passenderweise ist das erste Spiel der Lakers in der Nacht von DI auf MIT gegen die LA Clippers. Obwohl ich die NBA nicht verfolge bin ich gespannt wie man dort seiner gedenken wird.

  3. Sehr traurig auch wenn ich mit dem NBA gucken aufgehört habe als Kobe in die Liga kamm,habe ich seine Karriere immer bewundert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.