NFL Combine 2020 auf dem Spielfeld

Heute Abend geht es mit den On-Field Workouts in der Combine los. Das NFL Network hat die Workouts weiter nach hinten verlegt, näher an die US-amerikanische Primetime. Der Zeitplan ist damit nun folgender Europa-unfreundlicher:

  • Do 22h – 05h: QB, WR, TE
  • Fr 22h – 05h: Special Teams, RB, OL
  • Sa 22h – 05h: DL, LB
  • So 20h – 01h: DB

Nachfolgend ein paar interessante Verweise um die Combine-Resultate besser einordnen zu können.

Gil Brandt postet auf Twitter seine Target-Results für die einzelnen Workouts:

Diese Target-Results sind natürlich ein bisschen willkürlich bzw. wackelig, da es z.B. für einen 1.95m Hünen auf Receiver durchaus weniger dramatisch ist, wenn er 4.55 Sekunden über 40 Yards läuft als bei einem 1.75m-Zwerg, der schon qua Physis weniger Möglichkeiten hat, seine Gegenspieler zu schlagen.


Wenn wir uns die Quarterback-Workouts anschauen, so zeigt sich: Die meisten Passing-Werte abseits der Wurfkraft haben so gut wie keinen Einfluss auf spätere Performance. Mehr Wurfkraft scheint in weniger Interceptions zu resultieren, wobei auch bei dieser Auswertung aufzupassen ist. Bei den Rushing-Stats sieht es etwas besser aus:


Bezüglich der QB-Drills gibt es heuer ein paar unbedeutende Änderungen – aber nicht die Änderungen, die ESPNs Matt Bowen und Kollegen in ihrem sehr aufschlussreichen Video über den „modernen QB“ aufzeigen: Viel mehr Bewegung und Würfe, in denen der QB nicht perfekt seine Beine in den Boden legen kann.

Der geneigte Hobby-Scout kann sich aber die Clips und Beschreibungen geben um besser darauf zu achten, was in der NFL im Jahr 2020 wichtig ist.


Zwei äußerst interessante Artikel hat Kevin Cole bei PFF geschrieben. Er schaut dort, welche Combine-Zahlen Team über- bzw. unterbewerten:

Ein paar interessante Nuggets aus dem Artikel:

  • Körpergröße ist für Quarterbacks ziemlich uninteressant.
  • Auf Runningback ist Agilität (3-cone Drill) viel wichtiger als Speed. Teams überschätzen auf dieser Position den 40-yds Dash massiv.
  • Auf Receiver ist der 40-yds Sprint der wichtigste Einflussfaktor auf künftige Performance, aber lange nicht so wichtig als Teams glauben.
  • Sogar auf der Offensive-Tackle Position ist die Sprintzeit ein wichtiger Faktor für die Teams, aber auf die künftige Performance hat sie fast keinen Einfluss. Überhaupt kann man die verschiedenen Combine-Drills nahezu vergessen, wenn man Performance von OT vorhersagen will.
  • In der Interior-O Line scheint der Short-Shuttle Drill am meisten Einfluss auf Performance zu haben. Teams scheinen die einzelnen Drills auf den Positionen von OT, Guard und Center recht unterschiedlich wichtig einzustufen.
  • Bei Edge-Rushern glauben Teams, dass Größe, Gewicht und 40-yds Sprint brutal wichtig sind. Erstere beiden Faktoren haben praktisch null Einfluss auf die Performance, und der Speed ist zwar wichtig, aber mal wieder llllllläängst nicht so wichtig wie Teams denken.
  • Auf Defensive Interior ist Gewicht eine treibende Kraft – richtig erkannt von den Teams. Speed ist auch hier überschätzt, hat so gut wie keinen Einfluss auf künftige Performance. Körpergröße ist ein interessanter Punkt: Die Analyse ergibt „kleiner ist besser“, aber das liegt fast ausschließlich am einen großen Ausreißer Aaron Donald.
  • Auf Linebacker sind Gewicht und Speed besonders wichtig. Wiederum überschätzen Teams aber diese Fähigkeiten.
  • Auf Safety überschätzen Teams – mal wieder – Speed, der dennoch der wichtigste Einflussfaktor auf Performance bleibt. Körpermaße sind interessanterweise für Teams nahezu unwichtig.
  • Auf Cornerback schauen Teams dagegen mehr auf Körpermaße. Wiederum ist Speed wichtig, von Teams aber crazy überschätzt.

Generell fällt auf, dass Teams die Prospects anhand ihrer athletischen Fähigkeiten eher „über-draften“. Sprich: Sie legen zu viel Wert auf Athletik und zu wenig auf andere Faktoren. PFF z.B. ist seit einigen Jahren Verfechter der These, dass College-Performance wichtiger ist als athletisches Potenzial. Diese Auswertung scheint die These zu bestätigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.