Ein paar kurze Geschichten vom College Football

Heute der Verweis auf ein Projekt aus der letzten Offseason, das mit sehr viel Spaß gemacht hat zu schreiben: Die Geschichte des College-Football als Lektüre für das Pfingstwochenende.

Hier in 16 Teilen die Zusammenstellung von 150 Jahren College-Football:

  1. Eine kurze Geschichte des American Football
  2. Geschichtsstunde, Teil 2: Die wahre Wiege des American Football
  3. Footballgeschichte, Teil 3: American Football nimmt Gestalt an
  4. Neugeburt des American Football: Die Legalisierung des Vorwärtspasses
  5. American Football Geschichte: Geburt des modernen Spiels, Geburt moderner Supermächte
  6. Geschichtsstunde, Teil 6: Auswüchse der Popularität und der gordische Knoten des College Football
  7. College Football History – Teil 7: Die Weltwirtschaftskrise und ein neues Epizentrum des Sports
  8. Geschichtestunde, Teil 8: Football im Zweiten Weltkrieg
  9. College Football Geschichte, die 1950er: Football als Abhärtungskur für Amerikas Jugend
  10. College Football der Sechziger Jahre als Auseinandersetzung von Liberalen und Konservativen
  11. Das Ende der Rassentrennung im College Football
  12. College Football in den Siebzigern: Ära der Dynastien
  13. Der Mythos Wishbone-Offense und ihre Nachwehen
  14. College Football Geschichtsstunde: Die Exzesse der Achtziger Jahre
  15. Drei Worte dominieren die 1990er: National Championship Game
  16. College Football im neuen Jahrtausend: Ära der Ideen, Ära der Moneten, Ära der Skandale

Das Goodie: Eine kleine Geschichte der Positionsnamen im American Football.


Wer sich sonst noch tiefergehend für College Football interessiert, den verweise ich auf diese drei älteren Einträge, die sich mit legendären Footballklassikern beschäftigen:

Für 2020 bleibt alles in der Schwebe. Es wird eine der außergewöhnlichsten Spielzeiten ever – oder gar keine. Im Fall eines kompletten Ausfalls droht dem ganzen System der Kollaps. Nur zwei Sportprogramme unter den Power-5 Conferences können sich ohne Ticketverkäufe selbst finanziell tragen.

Weil die Athletic-Departments allein in den Power-5 Conferences fast 14% ihres Umsatzes aus Ticketverkäufen generieren, könnte schon eine „Geistersaison“ existenzbedrohend sein. Doch das ist noch nix: Der Schaden bei einem Totalausfall der Saison wird auf abstruse 4 Milliarden Dollar geschätzt.

Aktuell herrscht noch völlige Unklarheit, was eine verkürzte oder in das nächste Frühjahr verschobene Saison für die Payouts der TV-Stationen bedeutet. Möglicherweise crasht die Krise auch runter in die tieferen Ebenen des NCAA-Footballs: Wenn man sich möglicherweise gezwungenermaßen auf Conference-interne Spielpläne beschränken muss, fallen auch die für kleine Unis finanziell lukrativen Schlachtfeste (FSU 77, Samford 0) aus – und dann könnten weitere Programme fallen wie die Fliegen.

Im Best-Case erwartet man eine Re-Kalibrierung der Maßstäbe z.B. bei Coaching-Gehältern oder im Recruiting, das in den letzten Jahren mit Hofieren ganzer Familien und Luxus-Dinners Dimensionen jenseits des guten Geschmacks  angenommen hat.

6 Kommentare zu “Ein paar kurze Geschichten vom College Football

  1. Welches sind den die zwei die sich ohne Ticket einnahmen finanzieren können, ich hätte ja auf Notre Dame getippt, aber die sind ja ein Indipendent.

  2. Noch mehr Lesestoff… Großartig… 😊🏈

    Ich habe gerade „College Football – Band 1: The Regular Season“ von Andreas Müller zu lesen begonnen…

  3. Finanzierung ohne Ticketverkäufe finde ich eine heikle Kategorie. Wichtige Einnahmen sind ja auch Sponsoring, dürfte doch auch in den USA nicht nur TV Werbung sein. Sponsoren dürften auch nicht zahlen, wenn keine Autogrammstunden stattfinden, die Stadionzuschauer die Werbebanner im nicht-TV-Bereich nicht sehen und Gebrauchtwagen-JOe in der Halbzeitpause nicht für GEorgia Luxury second hand cars Werbung machen kann. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen – auch post-Corona wird es Football geben. Vllt mit niedriger bezahlten College-Coaches oder einem komplett anderen Nachwuchs-System, aber muss nicht schlechter sein.

  4. @Ahmser: 100% Zustimmung. Corona könnte in vielen Labensbereichen Änderungen bringen, die langfristig durchaus positiv sein können.

  5. Pingback: Corona-Pandemie und US-Football im Sommer 2020: Ein Überblick | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.