Stick to Sports (III)

Mina Kimes hatte gestern den ehemaligen NFL-Spielersprecher Domonique Foxworth zu Gast.

Ein paar interessante Takes von Foxworth aus der Diskussion:

  • Ein möglicher Grund, weshalb Goodell Kaepernick in seinem Statement nicht genannt hat, ist ein rechtlicher. Wenn die NFL Verschwörung gegen Kaepernick zugibt, könnte das direkte Konsequenzen haben (siehe auch hier: Kaepernick zwingt NFL in die Knie)
  • Dass die NFL sich nun auch öffentlich gegen Trump stellt, zeigt, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt hat. In der Welt hat eine Stimmungswende mit Hunderttausenden auf der Straße eingesetzt; Trumps Macht schwindet, er versucht nur noch seine Anhänger hinter sich zu bringen.
  • Hinter den Kulissen war Goodell immer dafür, Kaepernick einzustellen. Jetzt gibt es in der NFL klare Strömung, Kaepernick zurückzuholen – aber Foxworth fragt sich ob Kaepernick das wollen sollte – „erst schmeißt ihr mich vor die Hunde, wenn ich unpopulär bin, und jetzt wollt ihr von meiner plötzlichen Popularität schmarotzen – nein danke!“

Hier das ganze Interview. Es ist ein gutes.


Auf Twitter hat sich derweil der sehr eloquente ehemalige Texas-Longhorns-Linebacker Emmanuel Acho in der Serie „Uncomfortable Discussion with a Black Man“ mit Matthew McConaughey auseinandergesetzt – 12 sehr imposante Minuten („sie haben mir in der Highschool gesagt, ich rede intelligent, gar nicht wie ein Schwarzer, und ich habe damals gar nicht verstanden wie beleidigend das war.“)

Achos Tipp: Hinterfrag dich mal zuallererst selbst. Wie ist es bei dir, wenn du einen Schwarzen siehst? Spürst du dich vielleicht auch ein bisschen unwohler als wenn du einem Weißen gegenüberstehst? Empfindest du ihn erstmal als Bedrohung oder als Bereicherung?


Weiterer guter Text bei Undefeated: The Power of Patrick Mahomes saying „Black Lives Matter“ – Warum die Erscheinung von Mahomes im mittlerweile berühmten Spielervideo so entscheidend war – und warum es große Bedeutung hat, dass sich Mahomes, Sohn eines schwarzen Vaters und einer weißen Mutter, vor dem Superbowl als „schwarzer Quarterback“ identifiziert hat.


Und ein Klassiker, den ich schon mehrfach auf diesem Blog verlinkt habe: Der Rassismus im Algorithmus.

3 Kommentare zu “Stick to Sports (III)

  1. Ich weiß nicht, inwiefern es überhaupt hilfreich wäre, wenn Kaep als Spieler zurückkäme. Seine sportlichen Leistungen waren auch vor seinem Protest schon zweifelhaft, das Playoffspiel in Green Bay, als er die Packers einfach in Grund und Boden gerannt ist, ist auch schon 8 Jahre her. Dazu kommt noch die lange Zeit in der er nicht mehr Teil der Liga sein konnte. Auch in der Sache selbst tut er sich mit einem erneuten Engagement keinen Gefallen. Aktuell ist bei den meisten einigermaßen angekommen, dass es ihm nicht darum ging, die Flagge oder das Militär zu entehren, sondern um ein legitimes gesellschaftliches Anliegen. Ich denke es wäre eher schädlich wenn dort nun wieder eine sportliche Komponente dazukäme, Fox&Co würden sich auf jeden sportlichen Fehler stürzen wie die schamlosen Hyänen, die sie nun mal sind.

    Seit ein paar Wochen kursiert auf Reddit/Twitter ein Vorschlag, dem ich deutlich mehr abgewinnen kann: Kaep könnte von der NFL als Berater/Spokesperson zum Thema Anti-Rassismus eingestellt werden. So ließe sich die aktuell verfahrene Situation einigermaßen elegant und für alle Beteiligten gesichtswahrend auflösen, auch wenn ich mich nicht darauf verlasse, dass die Owner schon so weit sind, dass sie ein solches Engagement gutheißen könnten

  2. Die größte Plattform hat Kaepernick aber als Sportler, und sei es als Backup-QB.

    Viel größer als hie und da als Botschafter aufzutreten.

  3. Pingback: Trade-Deadline, Demokratie-Deadline | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.