Sonntagsvorschauer – NFL Woche 9

Moin.

Neunter NFL-Spieltag heute Abend mit einem eher schwachen Schedule.

Die wichtigsten Takes zum heutigen Spieltag habe ich schon gemeinsam mit Fabian Sommer drüben beim Lead-Blogger abgegeben:

Psaier & Sommer: Sunday Watch NFL Week 9

Ich hab heute ehrlich nicht viel mehr zu schreiben, denn die anderen Spiele reißen mich einfach nicht vom Hocker:

  • 19h: Atlanta Falcons – Denver Broncos
  • 19h: Buffalo Bills – Seattle Seahawks
  • 19h: Tennessee Titans – Chicago Bears
  • 19h: Indianapolis Colts – Baltimore Ravens
  • 19h: Kansas City Chiefs – Carolina Panthers
  • 19h: Minnesota Vikings – Detroit Lions
  • 19h: Washington – NY Giants
  • 19h: Jacksonville Jaguars – Houston Texans
  • 22h05: Los Angeles Chargers – Las Vegas Raiders
  • 22h25: Dallas Cowboys – Pittsburgh Steelers
  • 22h25: Arizona Cardinals – Miami Dolphins
  • 2h20: Tampa Bay Buccaneers – New Orleans Saints

Bills-Seahawks und Colts-Ravens wären valide Einzelspieloptionen für die Frühschicht. Wobei: Bei den Bills weiß man, was man bekommen kann – man weiß nur nicht genau, welchen der beiden Josh Allens es heute gibt. Ich überlege also ernsthaft, wirklich bei Colts – Ravens draufzubleiben um mal die obere AFC-Mittelklasse zu studieren und zu schauen wie die Ravens mit ihren aktuellen Herausforderungen gegen eine ihrerseits nicht über alle Zweifel erhabene Colts-Defense umgehen.

Bei den Colts ist immer zu beachten: Sie hatten bis jetzt einen ultra-einfachen Schedule. Mit dem heutigen Tag wird es knackiger – und am Donnerstag müssen sie dann schon weiter nach Tennessee. Danach?

  • Woche 11: vs Packers
  • Woche 12: vs Tennessee
  • Woche 13: @Houston
  • Woche 14: @Raiders
  • Woche 15: vs Houston
  • Woche 16: @Pittsburgh
  • Woche 17: vs Jaguars

Der November ist also sowas wie „Monat der Wahrheit“ für diese Mannschaft.

Bei Washington – Giants habe ich zwei Nuggets anzubieten, die ich glaube ich im PFF-Podcast gehört habe: Daniel Jones ist als NFL-Starter 4-17. Er ist 3-0 gegen Washington und 1-17 gegen alle anderen Mannschaften.

Und: Jones ist einer der schlechtesten QBs, wenn er lange den Ball hält. Mit über 2.6 sek „Time to throw“ ist er ganz nahe am Liga-Bodensatz. Eine solche Info sollte eigentlich dem Trainerstab helfen – tipo: „Wenn du nicht schnell was findest, dann Junge wirf lieber den Ball weg anstatt aufs Verrecken etwas zu erzwingen. Das ist einfach nicht dein Ding“. Es ist aber eher nicht zu erwarten, dass ein Jason Garrett sich solcher Informationen bedient – oder es auch nur aus dem Game-Tape abliest.

In der Spätschicht kannst du dir eigentlich die Dallas-Cowboys-ohne-Dak-Experience schenken. Heutiger Starter: Cooper Rush oder Garrett Gilbert. Das wird gruselig gegen die Steelers-Defense.

Dafür ist Kyler Murray gegen Tua Tagovailoa nice. Die beiden Jungs sind zuletzt im SEC-Halbfinale 2018/19 aufeinander getroffen. Damals führte Tuas Alabama so schnell deutlich, dass es für Kylers Oklahoma prinzipiell im ganzen Spiel nur mehr ums Aufholen eines unmöglichen Rückstands ging. Kyler erwies sich als „Baller“ – aber es setzte trotzdem eine deutliche 34-45 Niederlage.

Spielerisch ist die Partie heute eine der besten. Miamis knackige, gut gecoachte Defense gegen Arizonas noch nicht wirklich zündende Air-Raid-Kurzpassvariante. Und auf der Gegenseite Tua eine Woche nach seinem durchwachsenen Debüt diesmal gegen eine Abwehr, die durchaus einfacher zu knacken ist als jene der Rams.

Im Nachtspiel könnten die beiden Oldies Brees und Brady sich ein paarmal den Spielball um den ewigen Touchdown-Rekord zuspielen: Brady führt vor Kickoff mit 561, Brees hat 560 auf dem Konto.

Morgen, Montag, können wir im Monday Night Game dann noch Bradys Ex-Team New England im verzweifelten Kampf um den Anschluss in der AFC East bestaunen: Wenn die Patriots gegen die hoffnungslosen Jets (wohl mal wieder ohne Sam Darnold!) nicht mehr gewinnen, dann sind sie offiziell im „Tank for Trevor“ respektive „Lose for Lawrence“ Modus angekommen. Die Pats haben momentan mit 2-5 Bilanz einen „Rückstand“ von zwei Spielen auf die Jets. Aber sie könnten problemlos einfach zweimal im direkten Duell abstinken und damit hinter die Jets fallen.

Lass uns noch kurz auf Covid-/Verletztensituation eingehen:

  • Lions-QB Matthew Stafford könnte spielen, wenn sein gestriger Covid-Test negativ ist. Das Ergbebnis steht zur Stunde noch aus.
  • Panthers-RB Christian McCaffrey, Broncos-RB Philip Lindsay, Saints-WR Michael Thomas und Buccs-WR Antonio Brown werden heute wohl alle spielen, und die Ravens haben WR Dez Bryant hoch in den Game-Day Roster gezogen [1][2]
  • Sichere Ausfälle für heute neben Sammy Watkins:

Rest wie gesagt beim Lead-Blogger. Ich muss mich nun den schon über 50 Fragen der Leser widmen. Das Forum ist übrigens noch offen.

4 Kommentare zu “Sonntagsvorschauer – NFL Woche 9

  1. Als neutraler Fan sind die Spiele wirklich nicht so doll.
    Das Spiel zwischen Cardinals und Miami ist das erste NFL Spiel in dem beide Starting QB die #1 tragen.

  2. Im Nachtspiel zwischen Tampa Bay Buccaneers – New Orleans Saints zeichnet sich ein Desaster ab.
    Erst im zweiten Viertel, noch 08;45 zu spielen bis zur Halbzeit – und schon 28 Punkte auf dem Score.

  3. Es mag ein unbedeutendes Monday Night Game sein – aber Jets QB JoeFlacco hat bis zur Halbzeit endlich brauchbare WE zur Verfügung und spielt wie in seinen alten Tagen. Engagierte New Yorker bestimmen das Game und liegen verdient in Führung.
    New England und „Lose for Lawrence“ Modus kann dabei auch in Betracht gezogen werden. Wir werden sehen, was die zweite Hälfte noch bringt.

  4. Wenn man unbedingt am „Lose for Lawrence“ Modus festhalten will, damit den ersten Pick, sollte das letzte Viertel als Anschauungsbeispiel nehmen. Offensichtlicher geht es kaum, nachdem man drei Viertel lang den Gegner im Griff hatte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.