NFL 2020 – Woche 11 im Liveblog: Die Frühschicht

[22h18] Ich mache gleich einen Late-Window-Eintrag auf. Hier noch die Endstände der Frühschicht:

  • Saints – Falcons 24:9. Saints-Defense mit 8 Sacks. Taysom Hill nicht so gut wie die rohen Stats, aber auch nicht die befürchtete Katastrophe. Sehr simple Saints-Offense, Hill machte die notwendigen Plays, hatte hie und da etwas Glück. Wenn eine ernsthafte Defense kommt, muss da natürlich mehr kommen, aber mit dem Game-Skript reichte das heute. Story des Spiels war hier ganz klar wie die Falcons-Offense abgewürgt wurde.
  • Washington 20, Bengals 9. Joe Burrow OUT FOR SEASON – und wenn es dumm läuft für sehr viel länger.
  • Jaguars 3, Steelers 27
  • Ravens 24, Titans 30/OT. Baltimore fühlte sich wie das Team an, das alles unter Kontrolle hatte, aber dann wurde die Defense müde gespielt und die Offense hatte einige kleinere Fehler, und schon schmolz der Rückstand. In Overtime hatte die Defense nix mehr entgegenzusetzen.
  • Texans 27, Patriots 20. Deshaun Watson mit einer fantastischen ersten Halbzeit. Patriots offensiv nicht unterirdisch, aber zu wenig Gegenwehr in der Defense.
  • Browns 22, Eagles 17. Beide Offenses mit Offenbarungseid. Wie lange Carson Wentz noch Eagles-QB ist? Keine Extremitäten von mir für eine Prognose zur Verfügung gestellt.
  • Panthers 20, Lions 0. LOL.

[22h15] TD-RUN DERRICK HENRY. Völlig kaputte Ravens-Defense in der Overtime. Titans hatten immer einen Receiver weit offen – und dann staubt Henry gegen schwache Tackling-Versuche aus 27 Yards ab.

Titans gewinnen 30-24 nach Overtime. Das fühlte sich verschenkt von einer kaputten Ravens-Defense nach der Pause an.

Titans sind 7-3. Ravens sind 6-4. Fetter Sieg für Tennessee mindestens für das Wildcard-Rennen.

[22h09] Overtime in Baltimore. Ravens mit 2&out, gehen bei 3rd&17 auf Dump-Off für Dobbins. Titans beginnen von der TEN 27. Fieldgoal reicht zum Sieg.

[22h07] TE Izzo fängt die Hail Mary von Cam Newton, aber leider tief aus der eigenen Hälfte heraus 10 Yards zu kurz geworfen. Houston 27, Pats 20.

[22h03] FG Ravens – BAL 24, TEN 24. Justin Tucker sicher. Ravens machten sich mit einer False-Start-Strafe die TD-Chance kaputt. Ineffizient in der Redzone.

[22h02] Turnover on Downs – Patriots. Druck gegen Cam Newton von allen Seiten. Texans gewinnen wohl ihr drittes Saisonspiel: 71 Sekunden und nur mehr 2 Timeouts. Pats sind mit 4-6 wohl endgültig aus dem Playoffrennen.

[22h01] Joe Burrow bestätigt selbst sein Saisonende:

[21h57] Pats rennen immer noch gegen das 20-27 in Houston an. Newton für WR Byrd war heute eine fette Combo, daher: Noch Chancen da. 80 sek to go.

[21h56] FG Browns – CLE 22, PHI 10. Shitshow. Browns kurz vor 7-3.

[21h52] Update Falcons@Saints: Falcons-Offense mit negativen Yards nach der Pause.

[21h49] TD Titans – BAL 21, TEN 24. YAC-King A.J. Brown mit Bullrushes gegen die Ravens-Defense. Gleich eine ganze Handvoll Tackles gebrochen.

2:18 to go. 2pts-Conversion: Tannehill QB-Keeper.

[21h45] Es wird immer bitterer. Doktoren auf Twitter befürchten ACL und MCL bei Joe Burrow – alle Bänder im Knie gerissen. Um die 12 Monate Recovery. Wie einst bei Carson Palmer.

[21h35] TD Taysom Hill – NO 23, ATL 9. 6 Plays, 53 Yards. Hill erst als Kuzrpassverteiler, dann zwei Runs und dann als Runner zum TD. Falcons-Defense steht nicht mehr am Feld.

Möglicherweise kommt gleich Jameis Winston… für die Garbage-Time.

[21h32] Eagles verkürzen auf 10-12 in Cleveland.

[21h29] FG Titans – BAL 21, TEN 16. Titans kicken nach einem üblen Tannehill-Pass bei 4th&2 ein kurzes Fieldgoal! Nach dem Baldwin-Calculator ist es die richtige Entscheidung:

[21h27] INT Browns! Carson Wentz wirft in Triple-Coverage in die Endzone hinein. Pass abgefangen.

[21h24] 3 von 7 Spielen sind 8-Punkte-Spiele, zwei weitere knapper. Nur Steelers-Jaguars (17-3) und Panthers-Lions (17-0) sehen gegessen aus.

[21h19] Matt Prater säbelt ein 51-yds Fieldgoal gut und gerne 10m links vorbei. Panthers führen mit Backup-QB weiterhin 17-0 gegen die Lions.

[21h18] Texans mit dem strategischen Fehler, bei 4th&2 nicht auszuspielen. Romeo Crennel nimmt das Fieldgoal zu 24-17 in einem Spiel, in dem beide Offenses marschieren.

[21h12] Safety Eagles – CLE 12, PHI 7. Wentz wieder zu zögerlich, Browns mit dem einfachen Safety. Damit 9 von 12 Punkte von der Browns-Defense gescort.

[21h09] Dr. Chao schon mit der bitteren, aber erwartbaren Ferndiagnose für Joe Burrow: Season over.

[21h07] FG Titans – BAL 21, TEN 13. Henry fumbelt den Snap in der Redzone und begräbt die Slapstick-Offense der Titans.

[21h05] Pats verkürzen mit einem tiefen TD-Pass von Newton für WR Byrd auf 17-21. Fetter Pass, aber auch gutes Adjustment von Byrd.

[21h03] TD Saints – NO 17, ATL 9. 10 Plays, 80 Yards – und im 4th Down & Goal an Taysom Hill den Ball gegeben um abzuschließen. Saints im Kurzpass-Modus, lassen Receiver und Runningbacks Brees-like die Yards nach Catch machen.

[20h59] Joe Burrow liegt mit verdrehtem Bein auf dem Feld in Cincinnati und muss vom Feld gefahren werden.

[20h54] TD Ravens – BAL 21, TEN 10. Wieder Deep-Pass für Andrews, diesmal zum TD.

[20h50] TD Panthers – CAR 14, DET 0. Eine Bogenlampe zum tiefen Catch nach der anderen. P.J. Walker gegen die Division-II Defense ohne größere Probleme.

Aber Joe Brady gegen Matt Patricia ist auch kein gleicher Kampf.

[20h44] TD Eagles – CLE 7, PHI 7. Baker-Fumble und von Wentz mit TD-Pass für TE Rodgers schnell abgestraft.

Halbzeit

[20h42] Halbzeit Saints 10, Falcons 9

Schwacher letzter Falcons-Drive mit einer ganz bitteren Hail Mary von Matt Ryan. Die Saints-DL scheint die Falcons-OL zu dominieren und damit Atlantas Offense abzuwürgen.

Bei den Saints eine wilde Halbzeit von Taysom Hill. Der größte Raumgewinn war ein 44-yds Pass, der gut und gerne 10m unterworfen war. Dazu unnötige Sacks und ein paar einfache Incompletions, aber auch ein Drop von WR Michael Thomas. Sehr „Vanilla“, die ganze Saints-Offense.

[20h36] Die anderen Halbzeitstände:

  • Jaguars 3, Steelers 17
  • Washington 7, Bengals 9
  • Panthers 7, Lions 0

Saints-Falcons läuft noch. Taysom Hill führt 10-9.

[20h35] Halbzeit Cleveland 7, Philly 0

Sehr passend, dass der wilde Pick-Six gegen Carson Wentz die einzigen Punkte gebracht hat. Eagles haben ihre einzige TD-Chance im strömenden Regen weggefumbelt.

[20h33] Halbzeit Baltimore 14, Tennessee 10

Wackeliges Spiel. Tennessees Offense liegt 3m unter dem Boden. QB Tannehill mit seiner schwächsten Performance diese Saison, aber auch WR AJ Brown droppt jeden Pass weg. Die Ravens-Offense hatte zwei schnelle Fieldgoal-Drives und schloss nach dem Big-Play auf 5-verts für TE Andrews mit TD ab. Baltimore ist besser, aber nicht wesentlich.

[20h30] Halbzeit Texans 21, Patriots 10

Dominante Vorstellung von Deshaun Watson, den die Patriots einfach nicht gegriffen kriegen. Watson entweder „quick-hit“ oder mit langen Improvisations-Plays. Patriots-Offense kann das irrwitzige Tempo nicht mitgehen.

Watson 18/23 für 241yds, 2 TD. 4 Runs für 30.

[20h23] Wilde Quarterbacks am heutigen Tag.

Taysom Hill mit dem nächsten Monster-Play, einer 10 Yards zu kurz geratenen Bogenlampe, die Emmanuel Sanders ohne Fair-Catch runterpflückt.

Dagegen Deshaun Watson mit atemberaubend guter erster Halbzeit, kann von den Pats einfach nicht gegriffen werden und verwertet eben kurz vor der Halbzeit trotz Penalty zum 20-10 Touchdown.

Roethlisberger wirft mit auslaufender Uhr eine INT in die gegnerische Endzone hinein, die fast zu Pick-Six returniert wird.

[20h19] TD Steelers – JAX 3, PIT 17. Steelers ziehen jetzt davon. Roethlisberger zerlegt die Jags-Defense mit schnellen Pässen, Steelers-Receiver im Nachfassen mit langen Catches, und Roethlisberger fungiert sogar als Vorblocker.

[20h11] Interception Minkah Fitzpatrick gegen Jacksonville-QB Jake Luton. Mal wieder nicht herausgearbeitet von Fitzpatrick selbst, sondern abgefälscht und Fitzpatrick in die Arme gefallen. Der Mann steht einfach immer richtig.

[20h01] TD Ravens – BAL 14, TEN 7. JK Dobbins 1-Yard Pass zum TD. Vorbereitet wurde das TD von einem prächtigen 5-verticals der Ravens, als Lamar Jackson die Zone-Coverage mitten im Herz trifft (TE Andrews 30 Yards).

Ravens verwerten die 2pts-Conversion.

Die Ravens sollten einfach 5-verts das ganze Spiel über callen. Jackson zerlegt diese und ist als Scrambler eine Waffe.

[20h05] Top-Drive der Saints. Taysom Hill verpasst einen 5m-Wurf um gut zweieinhalb. 3&out Counter: 2 in 4 Drives.

[20h03] TD Texans – HOU 14, NE 10. Deshaun Watson als Ballträger mit einem mächtigen Bodycheck gegen die Patriots, schiebt den Verteidiger ein paar Meter aus dem Weg. Bulldozer Watson.

[19h58] TD Steelers – JAX 3, PIT 10. Roethlisberger tiefe Bombe für Chase Claypool. Die Touchdown-Maschine ist zurück.

[19h55] Saints verschießen das Fieldgoal, das nach Drop von Michael Thomas und Sack #2 gegen Taysom Hill notwendig wurde.

VIELE DROPS HEUTE. Nicht nur in der Offense.

[19h54] Hintergrundinfo zu diesem komplizierten Joe-Burrow-Fumble bei Nicolas Martin.

[19h47] Flea-Flicker der Patriots für 20 Yards Raumgewinn. Aber bitter, dass Cam Newton downfield den völlig offenen WR #10 Byrd übersieht. Hatte Big-Play-TD-Potenzial.

[19h45] Fumble Joe Burrow – Burrow mit mehreren QB-Keepern. Bei 4th&Goal ist Chase Young schneller als Burrow und erzwingt den Fumble.

[19h43] FG Ravens – BAL 6, TEN 7. Ravens mit einem „4 Down Mindset“. Sie laufen bei 3rd&4. Das gelingt.

Aber vor der Goal Line stagniert die Offense wieder übel. Jackson mit Sack. Jackson mit Run, weil niemand offen ist. Jackson mit Incompletion, nachdem er einen offenen WR Dez Bryant einfach nicht anwirft.

[19h42] Interception Lions! P.J. Walker-Pass in die Endzone für Moore durchtelegraphiert – und CB Oruwariye steht zufällig richtig.

[19h38] Pick Six gegen Carson Wentz – CLE 7, PHI 0. Der kam mit Ansage: Wentz zögert und zaudert in der Pocket so lange bis von der rechten Seite Druck hereinbricht. Wentz wird in der Wurfbewegung gehittet – der Screenpass für RB Sanders gerät ein paar Meter zu hoch und wird locker von Takitaki zum TD returniert. Prädikat „ugly“.

[19h36] Inside-Blitz gegen Ryan Tannehill – und Interception der Ravens. Brutaler Blitz von Patrick Queen.

[19h30] FG Saints – NO 3, ATL 3. Taysom Hill ist unser Starting-QB? Cool – lass uns Alvin Kamara in Wildcat laufen!

Saints mit freakigen Plays, aber weil Hill an der Goal Line erst einen „interceptable“ Pass wirft und dann für Minus-Yards, gibt es nur ein kurzes Fieldgoal.

[19h29] TD Panthers – CAR 7, DET 0. Panthers schieben die Lions-Defense beim TD-Run von Mike Davis meterweit in die Endzone. Nette 52-yds Bogenlampe von Walker für DJ Moore auf dem Weg dahin.

[19h25] Baker Mayfield verfehlt einen völlig offenen TE Hooper in der Endzone. Deshaun Watson macht es besser – „pinpoint“ Accuracy beim TD-Pass für Randall Cobb. Schon zuvor mehrere fantastische Pässe von Watson.

Browns verpassen das 4th&Goal von der 1 um ein paar Zentimeter. Das geht auf Mayfield.

CLE 0, PHI 0
HOU 7, NE 7

[19h19] Strömender Regen in Cleveland. Eagles fumbeln kurz vor der Goal Line.

[19h17] Geile Onside-Kick-Variante der Jaguars. Leider gescheitert.

[19h16] Brillanter 3rd-Down-Sack von Taysom Hill in seinem ersten Drive. 3&out Saints.

[19h15] TD Titans – BAL 0, TEN 7. Schneller TD-Drive für Tennessee: Tannehill 4/4 für 30 Yards, 5 Rushes für 10 Yards. Beim TD ist der aufstrebende TE Jonnu Smith völlig offen.

[19h12] Hier übrigens Link zu einem Artikel in der SZ über die Patriots, bei dem ich Fabian Dilger Rede und Antwort gestanden habe.

[19h09] Falcons bleiben gegen Taysom Hill bei einem Fieldgoal. Kein 4th&4 ausgespielt. NO 0, ATL 3.

[19h04] Bisschen Historisches von New England @ Houston: Der 68-jährige Belichick gegen den 73-jährigen Romeo Crennel ist das älteste Headcoach-Duell der NFL-Geschichte.

[19h03] Das 19h-Programm:

  • Cleveland Browns – Philadelphia Eagles
  • New Orleans Saints – Atlanta Falcons
  • Washington – Cincinnati Bengals
  • Carolina Panthers – Detroit Lions
  • Jacksonville Jaguars – Pittsburgh Steelers
  • Baltimore Ravens – Tennessee Titans
  • Houston Texans – New England Patriots

Kein Teddy Bridgewater bei Carolina. P.J. Walker startet. Chance für Matt Patricia, seine enttäuschende Amtszeit um eine weitere Woche zu verlängern.

[18h58] Mal was Neues von der Corona-Front: Wir haben dieses Wochenende in ganz Südtirol Corona-Tests gemacht. Zirka 322.000 Leute wurden bis jetzt getestet; das sind fast 60% der Bevölkerung. Die Positiv-Rate liegt bei unter 1%.

Wir hatten in den letzten Wochen um die 500-800 gemeldete positiv Getestete pro Tag. Mit nun 3000 rausgezogenen Positiven können wir in etwa das Ausmaß der Dunkelziffer abschätzen: Zwischen dem vierfachen und dem sechsfachen der gewöhnlich Getesteten.

[18h37] Guten Abend. Abendrot ist Schönwetterbot – und hoffentlich Glücksbringer für einen spektakulären Footballabend.

Bild: korsakoff

18 Kommentare zu “NFL 2020 – Woche 11 im Liveblog: Die Frühschicht

  1. Jetzt muss ich zumindest die erste Hälfte Saints-Falcons mal statistisch in ne Perspektive bringen. Nachdem der Taysom Fanboy Korsakoff so viele Liebe für Ihn verströmt.

    Hill/Ryan QB RTG 100.5 / 58.2 AVG Yards 9.8/6.8 Sacks 2/4 Int 0/1

    Zwei Drops von völlig offenen Receivern bei den Saints noch oben drauf. Hill spielt sicher nicht elektrisierend aber auch nicht wie ein Gadget Player.

  2. Aber da muss man schon auch dazusagen daß da kein einziger Pass in ein engeres Fenster war und mehrere LOL Momente. Die Stats Line von Taysom ist völlig irreführend 😀

  3. @FloJo
    Hast du absolut recht, aber Ryan hat nicht besser ausgesehen – bei ihm bleibt es unerwähnt – aber bei Hill hat man das Gefühl, dass jede negative Situation z.B. auf Twitter zum schlechtesten QB Play aller Zeiten gemacht wird – Das er z.B. gegen Druck in der Pocket recht ruhig, wenn auch nicht immer erfolgreich, geblieben ist – wird hingegen Todgeschwiegen.

  4. @FloJo: Das war v.a. Knie, weil sie dort einen Schnelltest machen können. Von dem Test hat man zumindest keine Bilder gesehen, aber laut Dr. Chao ist Season Ending zu befürchten.

  5. Wenn ich das grade richtig gesehen habe, wurde Burrows Bein so böse in die falsche Richtung durchgebogen, dass ich mir da richtig Sorgen mache. Nicht nur über season over sondern darüber hinaus…
    Ich hoffe ich habe es falsch gesehen, hatte nur nen kurzen Blick drauf und musste sofort weggucken 😩

  6. @nil:
    Ryan hat im Vergleich zu Hill aber sehr viel Druck abbekommen und dennoch ein paar gute Pässe in enge Fenster angebracht – wenn auch ohne größeren Punktgewinn daraus zu erzielen.
    Aber ich gebe dir recht, Hill ist zumindest solide und bisher ohne Bolzen. Ein paar Pässe sahen schon TO worthy aus. Seine bisherigen Einsätze haben weniger erwarten lassen.

  7. Ich finde die Warndiagnosen auf Grund von Fernsehbildern ja immer schwierig. Mag ja etwas aussagekräftiger sein als Kaffeesatz, aber es ist und bleibt Spekulation. Und damit bedient es eher Voyeurismus bei Verletzungen als den Wunsch nach Information. Und da die NFL Teams eh idR sehr schnell Infos über Verletzungen veröffentlichen ist es eigentlich doppelt unnötig…

  8. Also, dieses Burrow-replay… da wird einem richtig schlecht. Das Knie wird nach hinten durchgedrückt UND zur Seite. Ich schließe mich matzemoyela an: Hoffentlich ist er nach der Saison wieder fit. Aber es sieht aus als wäre da einiges zerfetzt. 😦 Bin beileibe kein Bengalsfan, aber drücke Burrows und seinen gestreiften Freunden beide Daumen. Wie bitter.

    Bzgl. Taysom Hill: Ja, Pocketpresence war super, aber die Pässe? Also, dieser Rollout-kurzpass in die Grasnarbe? Oder der fünf bis zehn Meter zu kurze Pass ins tiefe Backfield? Ich finde die „dual threat“-Idee schon faszinierend, aber als QB musst Du mMn vor allem präzise werfen, ansonsten ist gegen aufmerksame Defenses Schluss mit lustig. Oh, und sliden sollte der gute Taysom diese Woche mal üben.

  9. Der Hype um Taysom ist ja unfassbar. Bei Peter King ist er einer der Offensive MVPs der Woche, auf NFL.com Lobeshymnen auf Sean Payton… ich glaube, ich hab ein anderes Spiel gesehen 🙂

    Falcons mit einer desaströsen offensiven Leistung. Da ist leicht gut aussehen dagegen 😀

    Außer den paar Highlight Plays war da nicht viel dabei was einen Top QB rechtfertigt, das hätte Winston auch hingekriegt so offene WR zu treffen. Und der 40 Yards Pass war massiv underthrown von Hill.

    Wird lustig die nächsten Tage, nächste Woche Denver das eine ganz gute Defense hat vielleicht schon der erste Litmus Test.

  10. Ja klar wird da langfristig von Taysom mehr kommen müssen, aber Hill jetzt jede Kompetenz abzusprechen ist auch vermessen. Wir müssen das Spiel nicht schlechter machen als es war.

    Payton hat es gut geschemed und Hill hat die Plays gegen eine schwache Defense gemacht. Kann er es auch gegen topp Coverage? Abwarten. Wird der schwache Arm irgendwann zum Problem, wahrscheinlich ja. Aber darüber können wir gerade noch nicht urteilen.

    Zu Jameis: Mit Arians und Payton haben zwei respektierte NFL Coaches hintereinander entscheiden, dass Winston kein Starter ist. Ich will nicht sagen dass Winston eine komplette Null ist, aber Payton hat sich für Hill entschieden und das Debüt war ganz passabel und ohne Drops könnten die Stats sogar noch besser sein.

  11. Hills würfe waren tebow mäßig, war halt viel Glück dabei ich denke zu den Playoffs muss brees starten sonst ist es schnell Feierabend für die Saints.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.