Spätschicht Live – NFL Woche 11

[01h57] Endstände:

  • Vikings 28, Cowboys 31
  • Chargers 34, Jets 28
  • Broncos 20, Dolphins 13
  • Colts 34, Packers 31/OT

Gute Nacht.

[01h55] AFC Standings nach der Spätschicht:

[01h53] „Brille“ Blankenship nagelt ihn aus 39 Yards rein und die Colts gewinnen 34-31.

[01h52] Auch nach drei Downs… Overtime ultrakonservativ von Frank Reich gecallt.

[01h51] Colts nach 2nd Down noch ohne Holding…

[01h49] Fumble Valdez-Scantling! Justin Blackmon schlägt den Ball raus. COLTS ÜBERNEHMEN AN DER PACKERS 30.

[01h43] Packers gewinnen den Münzwurf.

[01h39] Fieldgoal Packers. OVERTIME 31-31. Packers immer wieder mit QB-Spikes, die am Ende einen möglichen weiteren Versuch in die Endzone kostet. Packers müssen das Fieldgoal zur Overtime schießen.

[01h38] Packers marschieren! Jeder Pass eine Completion!

[01h35] 3rd Down: Rodgers tiiiiiiiiiieeeeffffffff für Valdez-Scantling. Complete! Packers mit einem Mal an der Mittellinie! Packers ziehen sehr spät, aber dch noch ein Timeouts.

[01h31] Punt Colts – Die völlig irre Sequenz der Colts endet im Punt. Neun (!) Holding-Strafen für Indy, die meisten davon in den letzten Plays. Packers haben jetzt 85 Sekunden und 1 Timeout, müssen aber ganz hinten drin beginnen.

[01h27] Turnover on Downs – Vikings. Jefferson-Drop, und danach lief nix mehr. Minnesota mit einer ganz schwachen Offense-Serie. Dallas wird 31:28 gewinnen. Spannendes, gutklassiges Spiel. Minnesota wirkte als hätte es alle Chancen zum Sieg gehabt, aber:

  • 2-3 Chancen in der Offense nicht genutzt
  • miese Defense, als es drauf ankam
  • Cook-Fumble kurz vor der Pause zu 3 Punkten verwertet

[01h26] Nächstes Holding gegen Indianapolis. Völlig absurd.

[01h24] Colts machen es richtig und spielen aus! Pick Play, schneller Slant von #21 Hines nach innen und einfache Completion. Super designt.

[01h22] TD Cowboys – MIN 28, DAL 31. Dalton freaking Schutz mit dem TD 1:50 vor Schluss. Cowboys führen wieder!

[01h20] Absurde Serie der Colts, die eigentlich vor allem die Zeit runterspielen müssen: Indy begeht 3 Strafen hintereinander und kommt damit gerade einmal bis zu 2min Warning.

Jetzt wartet ein 4th Down. Packers haben noch drei Timeouts.

[01h16] Endstand Chargers 34, Jets 28. Fette Vorstellung von Justin Herbert gegen die Jets. Waren halt nur die Jets – und die Chargers haben am Ende nichtmal gecovert.

[01h15] Cowboys verwerten das 4th Down! Sind jetzt in der Redzone.

[01h14] Turnover on Downs – Packers. Erst wirft Rodgers zu kurz fürs 1s Down. Dann im 4th&1 wirft Rodgers zu hoch für den Runningback. Colts fallen nicht auf den Play-Action Fake rein.

[01h10] Endstand Denver 20, Miami 13. Unterirdische Vorstellung der Miami-Offense. Obwohl die Defense wieder Big-Plays machte (INT, Fumble an der 1), ging nix.

[01h04] Interception gegen Miami! FS Justin Simmons liest QB Fitzpatrick nahezu perfekt. Fängt die INT in der Endzone, und Denver kann jetzt die Uhr runterlaufen und Miami die Timeouts ziehen lassen. Da bleiben maximal ein paar Sekunden auf der Uhr.

[01h03] FG Colts – IND 31, GB 28. Colts machen wieder zu wenig aus Feldposition/Situation. Nur Fieldgoal, Packers sind noch voll im Spiel, obwohl sie in der zweiten Halbzeit nix gerissen haben,

[00h58] Packers fumbeln den Kickoff! Kollaps der Packers!

[00h55] FG Colts – IND 28, GB 28. Wieder 4 Minuten, 8 Plays, 50 Yards für die Colts. Alles klein/klein. 11:12 Minuten to go.

[00h54] TD Vikings – MIN 28, DAL 24. Vikings Play-Action tief, TD Justin Jefferson auf einer Art Corner/Fade-Route. Funktioniert immer.

[00h51] Fumble Denver! Melvin Gordon ist der Übeltäter an der Goal Line. Miami mit 13-20 Rückstand und FitzMagic am Feld noch im Spiel!

[00h48] TD Cowboys – MIN 21, DAL 24. 42-yds Run Pollard. CB Chris Jones homophob. Dallas verwertet darüber hinaus die 2pts-Conversion.

[00h45] FG Chargers – LAC 34, MIA 19. 4th&1. Chargers-Coach Lynn mit gleich zwei Bolzen:

  • schießt ein Fieldgoal bei 4th&1 kurz vor der Goal Line
  • zieht ein Timeout, damit das Fieldgoal von 97% auf 96% Wahrscheinlichkeit sinkt

[00h44] 3&out Packers. Packers in der zweiten Halbzeit: 10 Yards. Kein 1st Down. Zweimal 3&out.

[00h41] TD Vikings – MIN 21, DAL 16. Zweiter Vike-Drive, zweiter TD nach der Pause. Thielen und Jefferson sind zu explosiv für die müde werdende Dallas-Defense.

[00h36] TD Colts – IND 25, GB 28. Colts weiter alles andere als explosiv, aber „clutch“. Viele kurze Raumgewinne, verwertete 3rd Down und 4th Downs. Jacoby Brissett mit dem besten QB-Sneak des Jahres beim 4th Down.

Dringend notwendiger Anschluss-TD der Colts-Offense.

[00h33] Dolphins wechseln den heute unterirdischen Tua aus und bringen Fitzpatrick! Möglicherweise ist eine kleine Knöchelverletzung bei Tua mitschuldig an den Auswechslung.

[00h25] Packers und Cowboys mussten beide schnell punten.

[00h19] FG Colts – IND 17, GB 28. Enttäuschender Colts-Drive. 14 Plays, 56 Yards, über 7 Minuten verbrannt. Das kommt raus, wenn man 11x läuft ohne zwischendurch zu einem tieferen Passversuch zu kommen. 3 Punkte sind wenig für all den Aufwand.

[00h16] TD Vikings – MIN 14, DAL 16. Typischer Vikes-Drive: Play-Action zerstört die Defense, Laufspiel fast die Offense. #19 Thielen verbrennt die Cowboys-Defense fast im Alleingang:

  • 51 Yards Catch downfield auf Crosser
  • Einhändiger TD-Catch beim 3rd-Down-Fade

[00h10] TD Broncos – DEN 20, MIA 10. Melvin Gordon 20 Yards TD Run. Denver-Offense profitiert von unzähligen Strafen gegen die Miami-Defense und nutzt das eiskalt aus. Fins-Offense bislang im Tiefschlaf.

[00h09] TD Chargers – LAC 31, NYJ 13. Wieder so ein Super-Wurf von Herbert. Wurfqualität bei Herbert ist bis jetzt unbestritten besser als bei Burrow oder Tua.

[00h05] „Sack gegen Tua“ wird mit langsam zu viel Motiv für den heutigen Tag. Schwache Vorstellung von Tua.

[00h02] Halbzeit Vikings 7, Cowboys 16

Vikings mit zu viel Laufspiel in Early-Downs. Mit zu vielen Strafen (6 für 60 Yards). Und mit zwei Turnovers vs. Dallas mit nur einem. Da ist viel schiefgelaufen. Man kann happy sein, dass Dallas vor der Pause nicht mehr den TD machte.

[23h58] Halbzeit Colts 14, Packers 28

Brutale Vorstellung von Aaron Rodgers. Trotz Fumble und INT macht Rodgers 0.35 EPA/Play. Das Spiel selbst war am Anfang sehr schlampig mit 4 Turnovers in 20 Minuten. Danach war es „lichte Momente von den Colts“ gegen „hell strahlend mit zwei kleinen Makeln“ bei den Packers.

Colts sehen kein Land gegen Play-Action. Immerhin ist ein Receiver völlig offen. Kurzpass? Dann kommen haufenweise YAC. Tiefer Pass? Dann droht DPI. Packers sind klar besser. Colts müssen jetzt nach der Pause sofort scoren, sonst riskiert die Partie schnell vorbei zu sein.

[23h56] FG Cowboys – MIN 7, DAL 16. Cowboys verpassen die Chance, mit 5sek auf der Uhr noch einen kurzen TD-Pass zu versuchen und nehmen das Fieldgoal.

[23h52] TD Packers – IND 14, GB 28. Packers legen wenige Sekunden vor Halbzeit den nächsten TD nach – obwohl das Time-Management mies war. Eine tiefe DPI hat geholfen: Ya-Sin kassiert fast 50 Yards.

[23h51] Fumble Dalvin Cook. Ein Fumble, der mit „neue Catch-Regel“ umschrieben werden kann. Cook machte 2-3 Schritte, aber das „fühlte“ sich nicht wie eine komplettierte Catch/Bewegung an.

[23h40] TD Colts – IND 14, GB 21. Seam-TD von Rivers für TE #80 Trey Burton. Packers bringen es zustande, Burton 15 Yards downfield von DL #91 Preston Smith decken zu lassen. Mit vorhersehbaren Ergebnissen.

[23h36] Halbzeit L.A. Chargers 24, NY Jets 6

Chargers 29 Early-Down Pässe, 9 Early-Down Runs.
Jets 4 Early-Down Pässe, 14 Runs

[23h31] Halbzeit Denver 13, Miami 10

Broncos kicken mit auslaufender Uhr noch ein Fieldgoal. Denver startete wie erwartet (mit einer Interception für Drew Lock) ins Spiel, aber dann wurde es besser. Die Broncos-Defense killt die Tua-Offense komplett.

[23h27] TD Cowboys – MIN 7, DAL 13. Sensationeller TD-Catch für #88 Ceedee Lamb.

[23h25] TD Packers – IND 7, GB 21. Das geht alles sehr einfach bei den Packers. Es braucht noch nichtmal tiefe Pässe. Alles kurz, viele Yards nach dem Catch. Adams aus 2 Yards per Querpass zum TD bedient. RPO, quick hit.

[23h22] Interception gegen Philip Rivers! Abgefälschter Pass. Vierter Turnover in den ersten 21 Minuten in Indy!

[23h16] TD Packers – IND 7, GB 14. Ein kurzer Pass nach dem nächsten wird von den völlig offenen Packers-Receiver 20+ Yards downfield getragen. Auch EQ St. Brown hatte einen 26-yds Raumgewinn auf die Methode. Jones vollendet aus 2 Yards.

[23h09] Colts-Kultkicker Blankenship setzt den Ball an die Querlatte.

[23h05] Interception gegen Aaron Rodgers! Merkwürdiger, wohl nach hinten geworfener Pass von Rodgers. Receiver musste warten, aber es schien keine Hitch-Route zu sein. Rock Ya-Sin springt mühelos in den Wurf und macht die INT.

[22h58] Chargers schießen sich den Frust vom Leib: Dritter Touchdown-Drive in 20 Minuten gegen die hilflosen Jets. Herbert 18/20 für 214 Yards, 2 TD, inklusive einer weiteren tiefen 50-Yards Bombe. LAC 21, NYJ 6.

[22h49] TD Colts – IND 7, GB 7. 45-yds TD-Catch #11 Michael Pittman. Simpler Crosser von Pittman, Rivers legt den Ball in vollem Lauf rein und Pittman rennt unberührt zum TD durch.

Wirklich sehr schön die Linebacker gefreezed.

[22h42] TD Packers – IND 0, GB 7. Play Action galore für die Packers, und easy-TD für Rodgers und TE Tonyan. Sich noch nichtmal die Finger schmutzig machen müssen, so offen war Tonyan. Rodgers viel in Bewegung heute. Hier schön analysiert:

[22h39] TD Dallas – MIN 0, DAL 6. Zeke TD.

[22h37] Fumble auch bei den Vikings! Der Sack gegen Kirk Cousins eben war sogar ein Strip-Sack. Edge-Rusher rollte über Cousins und kam mit dem Ball raus. Schiris hatten anfangs keine Anstalt von Fumble gemacht – also musste Mike McCarthy challengen und behielt recht.

[22h34] Fumble Colts! Und drei Snaps später von Mo Alie-Cox zurückgefumbelt. Der dritte Safety Raven Green schlägt den Ball raus.

[22h31] Fumble Packers! Missratene Ballübergabe vom Center an Aaron Rodgers, und LB Darius Leonard mit der Recovery.

[22h30] Flacco-Slapstick bei Chargers-Jets: #13 Keenan Allen fumbelt den Ball an der Goal-Line weg, aber Flacco wirft einen Snap später den Pick-Six. Bolts 7, Jets 6.

[22h27] Lass uns weitermachen. Allen Lazard spielt für die Packers. Davante Adams natürlich auch – und der hatte schon einen bildhübschen langen Catch: Ball aus dem Armgelenk geschnackelt und von Adams fast ohne Bewegung gefangen. Hohe B-Note.

9 Kommentare zu “Spätschicht Live – NFL Woche 11

  1. Etwas OT:
    Mir ist auf rbsdm.com aufgefallen, dass sich die EPA Werte von QBs in den verschiedenen Darstellungen unterscheiden.
    Bsp:
    https://rbsdm.com/stats/box_scores/?_inputs_&type=%22reg%22&away=%22GB%22&home=%22IND%22&update=2&year=%222020%22
    In der oberen Tabelle hat Rodgers 0.18 EPA/play, im Quarterback Report weiter unten sind es 0.14. Auch die Playanzahl und total EPA unterscheiden sich. Weiß jemand warum das so ist? Werden für den QB report bestimmte Plays (welche?) nicht bereücksichtigt?

  2. Bei Rivers fällt es eigentlich noch mehr auf, der hat einmal 0.09 und einmal 0.23, bei gleicher Playanzahl.

  3. Oben ist alles drin, aufgeteilt nach Lauf und Pass/Scramble.

    Unten sind alle Plays des QB in Run und Pass zusammengezählt, aber die Turnover sind gecappt, und bei Fumbles zählen nur die Airyards, weil der Qb nicht für den Fehler vom Receiver gestraft wird.

  4. Danke, macht Sinn!
    Wie kann ich mir das cappen der Turnover vorstellen? Man bekommt quasi immer nur maximal 5 EPA (oder whatever) abgezogen?

  5. Maximal -4.5.

    Wobei aus meiner Sicht auch eine Cap für positive EPA gemacht werden sollte. Aber bei EPA gilt noch immer, dass es keine 100% ausgereifte Wissenschaft ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.