Tampa Bay Buccaneers – Kansas City Chiefs | NFL #12 Live

[01h37] Endstand Tampa Bay Buccaneers 24, Kansas City Chiefs 27

Total merkwürdiges Spiel – und ein komisches Endresultat. Die Chiefs hatten diese Partie längst im Sack und liefen rückwirkend nie Gefahr sie zu verlieren, aber trotzdem gewinnt Kansas City „nur“ 27-24 und hätte den Buccs am Ende um ein Haar noch einmal den Ball gegeben.

Kansas City fühlte sich in dem Spiel gleichzeitig total dominant wie auch total unzufriedenstellend an. Woran lag es? Konservatives Playcalling allein war es nicht, denn die Chiefs waren über weite Strecken aggressiv – und viele von Mahomes‘ Runs waren eigentlich Pass-Plays.

Die Chiefs scheitern nicht zum ersten Mal daran, ein klar kontrolliertes Spiel locker nach Hause zu bringen. Die Offense nutzte vor der Pause ihr Potenzial mit Fieldgoal und und Punt bei 4th&1 sowie Redzone-Fumble nicht aus, war nach der Pause schlampig mit Drops und Strafen, und trotzdem hatte man immer das Gefühl, dass hier mehr ginge, wenn es braucht.

Mahomes für Hill am Anfang war unschlagbar. Erst als die Buccs Doppelung für Hill & Kelce einführten, sah die Defense Land. CB Carlton Davis, ein physischer Bolzen, aber kein Speedster, wird noch ein paar Tage Albträume von Tyreek Hill haben.

Bei den Buccs gab es wieder zu viele Punt in der ersten Halbzeit. Zu wenig Mut in 4th Downs. Zu wenig Play-Action – in den Momenten mit Play Action sah die Offense gut aus! Brady wieder mit 2 INT, und ich denke, die zweite geht eindeutig auf Brady. Winston hat letztes Jahr für solche Fehler auf die Fresse bekommen als wäre er ein Vollidiot.

Die Buccs können nicht mehr aus dieser Partie mitnehmen als dass sie am Ende nicht abgeschossen wurden. Die Chiefs haben trotz krasser Dominanz und dem Cheat-Code Patrick Mahomes viel zu knapp gewonnen. Das ist süß und bitter zugleich – für beide.

[01h28] Chiefs mit zwei Pässen! Completion für Hill beendet die Partie. Faust aufs Auge für diese Partie. Aber es war eine Illegal Formation.

[01h24] Mahomes läuft zum 1st Down. Chiefs können die Uhr noch nicht ganz runterspielen, aber mit 2nd Down und null Timeouts für Tampa ist Kansas City zur 2-min Warning fast durch.

[01h19] Chiefs haben bei einem 4th&1 gekickt und einem anderen gepuntet. Sie haben eine weitere Redzone-Possession mit Fumble weggeworfen. Just say’in…

[01h16] TD Buccs – TB 24, KC 27. Und plötzlich ist das wieder spannend! 4:10 Minuten vor Schluss macht Evans den TD.

Brady jetzt auch schon mit 345 Yards Passing. Evans mit 2 TDs in Q4. Chiefs-Defense jetzt nur mehr am Reagieren bzw. strafenanfällig: 2x Roughing the Passer gegen #55 Frank Clark.

[01h07] Punt Chiefs – Chiefs spielen in 9 Plays zwar nur 25 Yards Offense, aber auch über 6 Minuten on der Uhr. In Summe aber ein unansehnlicher Drive. Kansas City extrem fehleranfällig mit mehreren Strafen und Drops. Aber die Killerstrafe beging Pierre-Paul von den Buccs, der eine INT kostete.

Interessant fand ich Romos Bewertung der INT. Romo geißelte Mahomes für die „very poor decision“. Dabei war es 3rd&17. Dort ist jeder tiefe Pass erwünscht. Keine große Downside in Punkto Feldposition, dafür echte Chance auf Catch oder DPI.

Nur 6:21 Minuten verbleiben.

[01h01] Saublöde Strafe gegen EDGE #90 Pierre-Paul, dessen total unnötiger Schlag gegen Mahomes‘ Helm eine Interception von Murphy-Bunting kostet. Bruce Arians ist zornig mit den Refs – nicht mit JPP. Dabei ist die Entscheidung ziemlich einfach.

[00h51] TD Buccs – TB 17, KC 27. 4th-Down Deep TD-Pass für WR #13 Mike Evans. Chiefs deuten den Blitz nur an und droppen in Deckung, Evans läuft mit schöner Körpertäuschung links die Seitenlinie runter, der Safety kann die Lücke nicht mehr rechtzeitig schließen, und Tom Brady trifft das Fenster genau.

„Wieder offen“ wäre eine zu krasse Beschreibung für das Spiel, aber Mahomes muss jetzt nach zwei halbherzigen Drives wieder was zeigen.

[00h48] Endstand Broncos – Saints 3:31. Bizarro-Spiel endet mit Saints-Kantersieg. Broncos-„QB“ Kendall Hinton hatte 1 Completion für 13 Yards, aber 2 INT. Taysom Hill hat gegen eine gute Defense auch total geerdet ausgesehen: Athletik und einig offen geschemte Würfe, aber sonst war da nicht viel.

Ich kann mir vorstellen, dass New Orleans mit Hill noch 1-2 Spiele überlebt, aber dass Sean Payton den Plan wirklich länger durchzieht, falls Brees bis Ende Dezember mit 11 Rippenbrüchen nicht wieder fit ist? Eigentlich nicht denkbar.

Wird es also doch den Switch auf Winston geben?

[00h43] 3&out Chiefs – Chiefs-Offense stellt das Spielen ein: 1st Down Run, 2nd Down Pass für RB Bell, 3rd Down Run über Bell. Kein 1st Down.

[00h39] INT #2 gegen Tom Brady. Abgefälschter Ball, und FS #32 Mathieu mit der zweiten INT des Tages. Mathieu returniert gar nicht lange um der Chiefs-Offense genug Platz für Yards-Rekorde zu geben.

[00h35] 3&out Chiefs – #17 Mecole Hardman droppt im 1st Down völlig den 89-yds TD weg und dann holt Andy Reid seine Offense mit 2nd&long Running zum Nachdenken vom Feld.

[00h29] INT gegen Tom Brady. Blitz von FS #32 Tyrann Mathieu gegen Brady, und Mathieu schlägt früh genug ein um Bradys Wurf noch physisch zu beeinflussen. Der Ball verhungert saftlos als „Arm Punt“ im Schoße von CB Breeland.

Nur einen Snap davor (Brady tief für Godwin für 44 Yards) hatte es so ausgesehen als könne der Meister den tiefen Pass noch.

[00h27] Hill jetzt 12 Catches für 261 Yards, 3 TD.
Mahomes 412 Passing-Yards.

Die NFL-Rekorde stehen bei 336 Yards Receiving (Flipper Anderson 1989) und 554 Yards Passing (Norm Van Brocklin 1951).

[00h23] TD Chiefs – TB 10, KC 27. Null-Problemo-Drive für die Chiefs. Stehen die Safetys tief, geht Mahomes underneath. Sind die Safetys aggressiv, läuft Mahomes selbst. Lassen die Buccs WR Hill im 1-vs-1 ohne Safety dahinter, geht Mahomes immer auf Hill. Vier Catches in dem Drive für Hill – für 51 Yards und TD #3.

CB #24 Carlton Davis ist die ärmste Sau. Hill macht den Outside-Release, und ehe Davis überhaupt die Chance hat sich abzudrehen, hat Mahomes längst gecheckt „single coverage“ und den Ball geworfen. Safety hat bei einer „Release Time“ von kaum 2 Sekunden keine Chance rechtzeitig da zu sein.

Mahomes jetzt so nebenbei turmhoher Favorit auf den MVP.

[00h12] FG Buccs – TB 10, KC 20. 3 Punkte sind eine zu schwache Ausbeute für die Buccs-Offense zum Start von Q3. Aber es gab das eine gute Element: Play-Action mit Deep-Shot für Gronkowski (48 Yards).

Zunichte gemacht von old-style Run in die Mauer über RB Leonard Fournette und Kurzpass für -3 Yards für Fournette. Fournette ist nicht NFL-tauglich als Runner, und nicht als Catcher.

[00h05] TD Saints – DEN 3, NO 24. RB Murray über eine Autobahn zum TD. Saints-Offense im Passspiel ziemlich down, aber die QB-Run Packages und gelegentliche konventionelle Runs reichen hier völlig aus.

Da bist du doch schon jetzt gespannt, ob Sean Payton das Ding mit Taysom Hill wirklich noch eine weitere Woche durchzieht oder ob er auf nächsten Sonntag doch auf Jameis Winston switcht. Die nächsten Spiele:

  • @Atlanta
  • @Eagles
  • Chiefs
  • Vikings
  • @Panthers

Halbzeit

[23h53] Halbzeit Tampa Bay Buccaneers 7, Kansas City Chiefs 20

Ein Halbzeitstand, der sich wie Schadensbegrenzung für die Buccs liest – aber man kann ihn auch so lesen: Die Chiefs haben zwei Redzone-Fieldgoals geschossen, davon einst von der 1-Yards-Line, und einen witeren Redzone-Besuch weggefumbelt.

In Wirklichkeit haben die Chiefs diese Partie dominiert. Und zwar nach Strich und Faden. Sie haben die Buccs-Defense am Anfang auseinandergenommen, als sie Tyreek Hill nur mit Single-Coverage beglückt hat. Erst als man Hill un Kelce begann zu doppeln, zwang man Mahomes zu mehr Klein/Klein und kassierte keine 50yds-Pässe mehr. Trotzdem kann man sich glücklich schätzen, dass die Chiefs in der Redzone nur mäßig abgeschlossen haben.

Die Chiefs-Defense dagegen verwirrte Tom Brady am Anfang mit ihren Blitzes. Die O-Line war nicht gut im Pick-Up. Am Ende hatte man dies Blitzes besser in Griff, Brady den Moment mehr Zeit und schon lief es besser. Trotzdem hätte Tampa durchaus das eine oder andere 4th Down ausspielen sollen – schließlich hält die Defene trotz aller Umstellungen nur mit absoluter Mühe und Not dagegen.

Das QB-Sheet liest sich brutal:

[23h49] FG Chiefs – TB 7, KC 20. Chiefs problemlos in die Redzone, aber dort schaltet der Buccs-Passrush eine Stufe höher, heizt Mahomes ordentlich ein und zwingt den QB zu drei Throwaways hintereinander.

Chiefs kicken nur ein Fieldgoal – und mit 20:7 Halbzeitstand und erstem Buccs-Ballbesitz nach der Pause hat Tampa jetzt die Chance, dieses längst verloren geglaubte Spiel wieder (zumindest auf Zeit) eng zu machen.

[23h37] Jaguars feuern GM Dave Caldwell. Caldwell hat sehr lange das Ruder in der Hand halten dürfen, obwohl die Jags nur eine gute Saison hatten. Headcoach Marrone bleibt vorerst im Amt – aber es gibt eigentlich keien Zweifel, dass im Winter auch ein Trainerwechsel kommt.

[23h34] TD Buccs – TB 7, KC 17. Buccs spielen jetzt schneller in der Offense, nehmen die Chiefs-Blitzes auf und das gibt QB Tom Brady gerade genug Zeit um selbst ein paar tiefere Pässe zu versuchen. Klappt wunderprächtig – Gronk für 29 und Ronald Jones für 37 Yards in zwei Plays das halbe Feld runter zum ersten TD. Eindrucksvolle Körperbeherrschung beim oft verlachten Jones.

Chiefs müssen das doch noch ernsthaft ein paar Drives lang weiterspielen.

[23h30] Halbzeit in Denver. New Orleans führt 17:0 in einem Spiel, in dem beide QBs zum Gespött auf Twitter werden. Zusammen haben sie 6/18 completed für 25 Yards Raumgewinn, mit 2 Sacks für 13 Yards und einer INT.

Taysom Hill sieht aus wie der „pre Falcons Taysom Hill“: Zu langsam im Lesen von Defenses. Zwar athletisch als Runner, aber im Passing Game mit 12 Yards netto aus 13 Dropbacks.

Denvers absoluter Not-QB Hinton ist 0/7 mit einer INT und Testament dafür, dass Quarterbacking auf höchstem Niveau dann eben doch absolut Königsklasse ist, auch wenn es die besten QBs manchmal so spielerisch aussehen lassen.

[23h25] Fumble Mahomes! Endlich ein Lebenszeichen der Buccs, die Mahomes in der Redzone bei 1st & Goal den Ball aus der Hand schlagen. Erster Bolzen von Mahomes.

Tampa stellt jetzt beide Safetys als Doppeldeckung für Hill und Kelce ab und zwingt Mahomes damit, zu den WR2 und WR3 Optionen wie Hardman, Robinson oder Sammy Watkins zu gehen. Das funktioniert zwar fast reibungslos bis zum Fumble – aber es gibt nun immerhin keinen 50-yds Raumgewinn in jedem zweiten Pass mehr.

[23h11] 3&out Buccs – Deutlich hörbare Buhrufe im eigentlich fast leeren Raymond James Stadium. Buccs werden hier vermöbelt, dass ihnen Hören und Sehen vergeht. Ende Q1.

[23h06] TD Chiefs – TB 0, KC 17. Wahnsinn. Hill mit dem nächsten tiefen TD. CB #24 Carlton Davis hat keine Chance – und der tiefe Safety irrlichtert im Nirvana. Natürlich auch fantastische Wurftechnik von Mahomes, der die Defense komplett verarscht.

Hill mit über 200 Receiving-Yards und 2 TD nach nicht einmal einem Spielviertel. Den Rekord hält Flipper Anderson mit 336 Yards.

[23h00] 3&out Buccs – Diesmal 1st Down Pass! Doch Bradys 3rd-Down-Pass fällt wieder flach. Receiver wieder ohne Separation. Tony Romo fordert derweil vehement mehr Buccs-Laufspiel.

[22h54] TD Chiefs – TB 0, KC 10. 75-yds TD Mahomes für Hill. Buccs haben eigentlich Doppelung gegen Hill, aber Hill ist zu schnell für diese Defense. Punktgenaue tiefe Bombe.

Neun Minuten gespielt. Hill hat 4 Catches für 133 Yards und TD.

[22h51] 3&out Buccs – Wieder 1st Down Run, dann hoffnungslos überworfener 3rd-Down Pass. Interessanter ist, was bei CBS abgeht. Tony Romo: „Wenn wir diese Incompletion und diese und die eine dann auch noch wegzählen, dann hat Brady fast 100% Completion Rate“.

Tracy Wolfson: „Bruce Arians said comments on Tom Brady was not criticism, but honesty“. Brady, dem in New England dem Vernehmen nach zunehmend auf die Eier ging, dass ihn Belichick öffentlich kritisierte, erlebt nun bei Arians das gleiche.

[22h45] 3&out Chiefs – Defensive Enchroachment gegen DB Murphy-Bunting, der zu aggressiv gegen WR Sammy Watkins in Coverage vor dem Snap heranging.

Dann wieder Andy-Reid-Schiss bei 4th&1. Die Chiefs-Spieler argumentierten vehement pro Ausspielen, aber Reid lässt punten.

[22h42] Passfeuerwerk in Denver:

[22h39] Punt Buccs – Brady überwirft den tiefen Pass für WR #13 Mike Evans um ein Iota, und dann kommt im 3rd Down der freie Passrusher durch. Fetter Hit gegen Brady – und incomplete.

[22h36] Buccs eröffnen, wer hätte das gedacht, mit 1st Down Laufspiel.

[22h33] FG Chiefs – TB 0, KC 3. Bizarro-Chiefs: Nach zwei Big-Plays für WR Tyreek Hill lässt Andy Reid erst einen Triple-Flea-Flicker spielen, der wie Vorführung der Defense aussieht. Nur um dann bei 4th&Goal von der 1 ein Fieldgoal zu schießen.

[22h23] Machen wir weiter mit der Spätschicht. Ich denke, ich werde bei Buccs – Chiefs draufbleiben.

8 Kommentare zu “Tampa Bay Buccaneers – Kansas City Chiefs | NFL #12 Live

  1. Die Saints Fans bezeichnen dad heutige Offense Scheme als Offensive offense 🙂

    Beide Teams werfen nur wenn Sie müssen – 3rd long – Hill schaut in HZ 1. nicht wie ein NFL QB aus, die Ersatz O-Line (3 Starter fehlen) der Saints wird allerdings auch regelmäßig von der Denver D gefressen

  2. Die broncos sollten für das Spiel Bonus picks bekommen. Habe Schwierigkeiten vergleiche zu finden. Fussball / Eishockey ohne ausgebildete Torhüter? Volleyball ohne zuspieler? Wahrscheinlich alles besser kompensierbar…

  3. Pingback: NFL Championship Sunday 2020/21 im Nachklapp | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.