NFC Wildcard Playoffs 2020/21 im Liveblog: Seattle Seahawks – Los Angeles Rams

Schluss hier oben. Wie viele Punkte soll ich vergeben – vielleicht 5/10?

[02h11] Endstand Seattle Seahawks 20, Los Angeles Rams 30

Tja – was soll man sagen? Überraschungssieg der Rams – UND WAS FÜR EINER! Mit einem Quarterback, der so gut wie nicht werfen konnte, gerade genug Offense aus dem Hut gezaubert um die total dominante Rams-Defense zu assistieren und einen ziemlichen Kantersieg zu feiern.

Die Rams-Defense hat das Spiel komplett in allen Facetten dominiert – selbst nachdem DT Aaron Donald ausgefallen war. Nicht alles war „Top-Defense“ – einiges war auch schlicht schlecht gemacht von der planlosen Hawks-Offense, die nicht wusste wie man diese Defense angreift. Aber es war trotzdem eindrucksvoll zu sehen, wie die Rams jeden Schritt der Seahawks antizipierten und Russell Wilson wie einen blutigen Anfänger aussehen ließen. Ein kompletter Beat-Down.

Ich hoffe für Seattle, dass die Folge aus diesem Desaster nicht sein wird „wir müssen einen Runningback wie Cam Akers mit unserem 1st Rounder draften“.

Bei den Rams muss man sehen ob Donald nächste Woche einsatzbereit ist. Bei Goff könnte die eine Woche Ausheilung helfen, dass er nächste Woche auch wieder wie ein funktionabler QB aussieht. Das war heute tough von Goff, aber normalerweise kannst du so nicht lange Offense spielen. Außerdem humpelte vorhin WR Kupp runter.

Rams nächste Woche: @Packers, wenn morgen New Orleans gewinnt. Ansonsten geht’s zum Sieger von WAS-TB.

[02h03] Jetzt humpelt Rams-WR #10 Cooper Kupp in die Umkleide.

[02h01] Grad werden Gerüchte durch die NFL gejagt, dass es möglicherweise einen Headcoach-Trade geben könnte. Um welches Team es geht, ist nicht klar. Frank Reich zu den Chargers wäre eine denkbare Option (Reich war dort jahrelang OffCoord).

[01h55] Touchdown Seahawks – SEA 20, LAR 30
12-yds TD Catch Metcalf

TD #2 für Metcalf. Wertloser Garbage-Time-TD, der nicht mehr über die desaströse Hawks-Performance hinwegtäuschen kann.

[01h46] Touchdown Rams – SEA 13, LAR 30
15-yds TD Catch #17 Woods

Jetzt wird die Schmach zur Schande: Play Action, Seahawks-Defense beißt extrem hart auf den Fake an und Goff bedient Robert Woods, der sich per Crossing-Route von der anderen Seite durchgemogelt hatte. Woods ist allein auf weiter Flur. Den hätte Goff auch mit fünf gebrochenen Fingern angebracht.

Q4 4:40 to go

[01h43] Rams-Punt bei 4th&1 – und dann fumbeln die Seahawks den Punt zurück! Knapp sieben Minuten to go. Seahawks jetzt in einem abgrundtiefen Loch. Troy Aikman wird auf bizarre Weise in seiner wirren Logik bestätigt:

[01h37] *Seufz* 3&out Seahawks. Das wievielste jetzt? Fünf? Sechste? Es ist bald wurscht.

Hawks laufen bei 3rd&1 inside und schaffen es nicht eine D-Line ohne Aaron Donald zu überrennen. Rams würgen den Run mit vereinten Kräften ab, und als Pete Carroll (PETE CARROLL!!!) sich tatsächlich fürs 4th&1 in der eigenen Platzhälfte aufstellt, begeht die Offense ein False Start und Pete puntet den Ball eigenhändig in die andere Endzone.

Der Warner Kurtl ist auch not amused:

[01h27] Fieldgoal Rams – SEA 13, LAR 23
36-yds FG Gay

Seahawks würgen RB Brown im 3rd Down ab (kein Cam Akers?) und Sean McVay nimmt das Fieldgoal mit Handkuss. Nicht, dass ich bei McVay etwas anderes erwartet hätte, aber da hätte man auch ausspielen können. Vielleicht müssen. Andererseits ist eine 10-Punkte-Führung in dem Spiel vielleicht sogar was wert – und daher hab ich sogar Sympathien für den Call.

Goff hat in dem Drive immerhin einen völlig offenen Receiver Kupp getroffen. Wenn die Rams sauber snappen und das fangen, was einigermaßen zu fangen ist, läuft’s sogar einigermaßen. Dazu großartiger Catch von WR Woods.

[01h25] Rams-Offense verbrennt das nächste Timeout – diesmal bei eigenem Ballbesitz (vorhin war’s die INT-Challenge). Rams haben in diesem engen Spiel nur mehr eins.

[01h22] Das Spiel ist btw extrem langsam. Wir sind schon bei 2:40 Std. Realzeit und haben noch ein ganzes Viertel zu spielen.

Drittes Viertel

[01h19] Ende Q3 in Seattle. Das dritte Viertel hat das schier Unmögliche geschafft und die erste Halbzeit an spielerischer Armut noch einmal unterboten. Offensiv geht bei beiden so gut wie gar nix – berraschenderweise bringen eher die Rams etwas zustande als die völlig indisponierten Seahawks, denen noch nichtmal der Ausfall von Aaron Donald geholfen hat.

Das Spiel ist momentan nur mehr als Katastrophen-Watch erträglich – aber hey: Jetzt kommt das vierte Viertel. Russ Hour.

[01h14] Punt Seahawks – Das Spiel ist offiziell im Status „Katastrophen-Tourismus“ angekommen. Das ist einfach Slapstick.

  • Hawks 5 Yards Strafe im 1st Down
  • Hawks Holding im 1st Down
  • Hawks 1st & 25 Run
  • Hawks Incompletion im 2nd Down
  • Hawks Incompletion im 3rd Down – und Sean McVay verschmeißt eine Challenge um eine inexistente Interception zu erzwingen

[01h08] Rückkehr von Aaron Donald wird unwahrscheinlicher – wenn die Seahawks das verlieren, ist in Seattle Feuer am Dach, neuer Pete-Carroll-Vertrag hin oder her:

[01h06] Punt Rams – Goff erscrambelt sich ein 1st Down, aber danach kommt wieder nix. Seattle D-Line jetzt mit gutem Push gegen die Pocket.

[01h02] 3&out Seahawks – Punt-Orgie. Seahawks mit drei Pässen, Rams kleben wie Kletten an ihren Receivern und im 3rd Down schlägt Jalen Ramsey den Ball downfield gegen WR Metcalf runter. Rams überstehen die erste Serie ohne Aaron Donald. Viertes 3&out für Seattle.

  • Goff 4/12 für 98 yds, 2 Sacks
  • Wilson 7/17 für 110 yds, 3 Sacks

Brutal.

[00h56] 3&out Rams – Im 2nd Down sieht man, wie Goffs Daumenverletzung seine Würfe behindert: Der Ball kommt ohne Grip raus, eiert vom ersten Meter an und fliegt meterweit an einem nur 10 Yards entfernten Receiver vorbei.

Ansosnten 2x Run der Rams. Das wird jetzt eine Defensivschlacht – aber vorerst ohne Aaron Donald. Hekkers mieser Punt obendrauf ist nicht hilfreich für die Sache der Rams: Hawks übernehmen an ihrer eigenen 40.

[00h51] Punt Rams – Touchdown-saving-Pressure von DT #99 Aaron Donald im 3rd Down. Oder so. Donald bricht gerade noch im richtigen Moment durch um einen überhaspelten tiefen Wurf Wilsons zu erzwingen – downfield hatte WR Metcalf den CB Ramsey bereits geschlagen.

Donald steht danach aber sehr langsam auf, greift sich immer wieder in die Rippen-/Magengegend – und muss dann sogar in die Umkleidekabine!

[00h44] 3&out Rams – DT Jarran Reed zerbröckelt die Pocket im 3rd Down. Keine Chance für Goff: Sack. Für Seattle kommt es jetzt drauf an, das Laufspiel der Rams einigermaßen zu stoppen. Schaffen sie das, können sie das Spiel gewinnen, denn ich glaube nicht, dass Sean McVay noch viele Pässe callen wird (oder kann).

[00h39] Fieldgoal Seahawks – SEA 13, LAR 20
52-yds FG Meyers

58-Yards-Kickoff-Return der Hawks gefolgt von einem „three and out“ = 3 Punkte. Wilson steht wieder schnell unter Druck, scrambelt im 3rd Down um sein Leben, kassiert einen fetten Hit und wirft ins Nichts.

Gut, dass Pete Carroll das richtige Rezept parat hat: „We need to run the ball“. Eh klar.

Halbzeit

[00h20] Halbzeit Seattle Seahawks 10, Los Angeles Rams 20

Harziges und offensive größtenteils unansehnliches Spiel, das seinen Thrill jetzt draus zieht ob die Seahawks das Blatt gegen eine fantastisch vorbereitete und eingestellte Rams-Defense noch einmal wenden können.

Die Rams sind offensiv entschuldigt. Mit QB Wolford sah das sogar ganz passabel aus, aber Wolford wurde dann von Jamal Adams abgeschossen und ist jetzt auf dem Weg ins Krankenhaus. Goff kann sehr offensichtlich nicht gescheit werfen – dafür haben die Rams aber dann doch einige Plays machen können:

  • Deep Pass für Kupp, dazu immer wieder S Adams attackiert
  • Kurzpässe für RB Akers, der durch die Defense tanzt
  • Immer wieder so ein Zone-Run, der 6-10 Yards bringt und die Ketten bewegt.

Die Rams haben sogar positive EPA/Play geschafft: +0.05. Seattles Defense sieht so aus wie befürchtet: Die Verbesserung der zweiten Saisonhälfte war v.a. dem miesen NFC-East-Schedule geschuldet. Würden die Rams hier auch nur mit einem Goff mit zwei fitten Daumen spielen, das Spiel wäre schon vorbei.

Seattles Offense liegt unter der Erde. Russell Wilson hatte zwei starke Deep-Passes, der Rest war murks. Es gibt keine Struktur, keinen Plan. Null Einbindung von Tight Ends. Die Rams kennen alle Routen auswendig, der Pick Six war bezeichnend, als CB Darious Williams exakt wusste was passieren wird und in die Route sprang.

Pete Carroll dazu mit miesem in-Game Coaching: 4th&1 Fieldgoal, 4th&1 Punt, dazu eine Challenge jenseits von Gut und Böse. Da muss vieles besser werden – aber an den Problemen doktern die Hawks jetzt schon seit Wochen erfolglos herum.

[00h14] Jetzt verschlimmern sich die Nachrichten bei John Wolford, der offensichtlich ins Krankenhaus gefahren werden musste. Es handelt sich um eine Nackenverletzung – Dr. Chao schrieb schon was von einer Kompression der Halswirbelksäule.

[00h10] 4th & 1 Punt Seahawks – DRINK.

[00h06] Touchdown Rams – SEA 10, LAR 20
5 Yards TD Run Cam Akers

Goff beißt sich durch, bringt zumindest Kurzpässe an, die Receiver und Runningbacks zu großen Raumgewinnen gegen eine indisponierte Defense tragen. Akers glänzt mit erzwungenen missed tackles gegen den frisch mal wieder zum All-Pro gewählten LB Bobby Wagner.

Akers vollendet dann auch bei einem dieser typischen Wide-Zone-Runs: Quicker Cut nach innen, Autobahn ist offen, untouched zum TD. Armutszeugnis für Seattles Defense.

Dazu dann auch eine komplett von Pete Carroll verschwendete Challenge. 1:54 to go vor der Pause.

[23h55] Touchdown Seahawks – SEA 10, LAR 13
52-yds TD Metcalf

Jetzt ist ja doch was los!

Broken-Play, Wilson wegen eines Blitzes in der Bredouille,und DK Metcalf änderte seine Pivot-Route kurzerhand in eine Corner-Route, kommt hinter die letzte Verteidigungslinie und Wilson hat kein Problem, den 10m enteilten Metcalf abzufangen.

Sehr schön gemachter Scramble-Drill der Hawks, aber auch viel Zeit für Wilson und, als es einmal ein Drill war, etwas pathetisch von der letzten Reihe verteidigt. Seahawks sollten diesen Notfall-Modus permanent einschalten.

[23h47] Pick Six Touchdown Rams – SEA 3, LAR 13
42-yds INT Return #31 Darious Williams

Ein genialer Pick Six – von Russell Wilson durchtelegraphiert: Seattle wirft den WR-Screen, und Williams springt zwischen WR Metcalf und WR Moore hindurch, und rennt untouched zum TD. Moore/Metcalf stehen rum wie die Teigaffen.

13-3 Rams. So könnte das doch noch ein Spiel werden.

[23h42] Fieldgoal Rams – SEA 3, LAR 6
39-yds FG Gay

Da ist mal ein Big Play der Rams-Offense! Goff feuert einfach tief, Ball eiert gefährlich durch die Luft und sinkt saftlos 5m zu kurz, aber WR #10 Kupp reagiert schneller als S #33 Adams und klaubt das Ei für 44 Yards runter.

Goffs Schwierigkeiten sind nicht zu übersehen. Aber auch nicht, dass die Rams rücksichtslos immer wieder Jamal Adams attackieren. Schon fünf Pässe direkt in Adams-Coverage. Oder 78 der 79 Passing-Yards.

[23h37] Fieldgoal Seahawks – SEA 3, LAR 3
50-yds FG Myers

Trauerspiel. Seahawks-Offense hat keinerlei Struktur und keinen Mumm. Carson rennt für ein 1st Down, aber dann:

  • Kurzer Run 1st Down
  • Wilson-Pass auf den Boden 2nd Down
  • Wilson-Scramble im 3rd Down
  • Kick bei 4th & 1 von der 32

Shitshow. Rams-Defender laufen die Routen besser als die Hawks-Receiver. An der Seitenlinie macht sich auch schon Frust breit.

[23h33] 3&out Rams – Ziemlich offensichtlich: Goff kann nicht werfen. Kurzpass 1m zu kurz. Tiefer Verzweiflungspass 5m zu weit. Und dann fällt der arme Bub beim Hit auch noch auf den rechten Arm.

[23h29] The Athletic Rams-Reporterin Jourdan Rodrigue verbreitet wenig Zuversicht, dass Goff heute vernünftig werfen kann:

[23h27] Punt Seahawks – Das Spiel ist abseits des famosen Lockett-Catches UGGGGGLLLY. Russell wilson eben im 2nd down mit einer Stunde Zeit in der Pocket den Ball zumindest in den Boden zu werfen. Pfeift drauf. EDGE #54 Floyd rauscht 20m von der anderen Flanke heran – Sack. Rams-Verteidiger kennen jede Seahawks-Route auswendig.

Erstes Viertel

[23h22] Ende Q1 in Seattle. „Schaumgebremst“ wäre für das bisherige Spiel eine zu schöne Umschreibung. Doch immerhin beendet WR Tyler Lockett das Viertel mit einem feinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnen One-Hand-Catch trotz Strafe gegen die Defense.

(Natürlich war Donald bei dem Play nicht am Feld)

[23h20] 3&out Rams – Unterirdische Serie der Rams: incomplete, 2nd&10 Run ins Nichts, incomplete.

[23h17] 3&out Seahawks – Drive aus der Hölle:

Läuft.

[23h14] Wolford ist „questionable“, nicht „out“:

[23h10] Fieldgoal Rams – SEA 0, LAR 3
40-yds FG Gay

12 Plays, 58 Yards. Noch unter Wolford sah das einigermaßen vernünftig aus: Zwei schöne Pässe in gar nicht so offene Fenster – aber auch ein nach hinten geworfener Wurf für WR #17 Woods, der wie „Nick Mullens 2.0“ aussah.

Aber jetzt wo Wolford draußen ist, spielt Goff. Und der sah nicht so aus als wolle er den Ball werfen. Nach seinem 3rd Down Sack wechselte Goff expliziet die Hand um sich mit der linken, nicht rechten, von seinen O-Linern aufrichten zu lassen.

[23h05] Rams werfen in 4 der ersten 6 Pass-Plays S Jamal Adams aus. Der hat genug von dem Spielchen und knockt QB Wolford bei einem designten QB-Scramble aus. Mit der Schulter gegen den Helm.

Wolford bleibt benommen liegen und wird dann in die Kabine assistiert – aber es gibt aus unverständlichen Gründen keine Flagge.

Goff drin.

[22h54] 3&out Seahawks – Recht passiv von den Seahawks gespielt. Aaron Donald zerstört den 2nd Down Play.

[22h49] Punt Rams – Zwei Beobachtungen zum ersten kurzen Rams-Drive:

  • John Wolford ist wirklich klein! Er verschwindet fast unter dem Center.
  • Rams werfen im ersten Drive zweimal auf S Jamal Adams. Zweimal incomplete. Wolford blickt nur auf Adams.

[22h44] Für nachher: QB Alex Smith ist für Washington heute nicht aktiv. Nicht, dass es besonderen Unterschied ausgemacht hätte.

[22h42] Rams kriegen ersten Ballbesitz.

[22h34] Weiter zum zweiten Spiel des Tages. Seattle Seahawks (12-4) und Los Angeles Rams (10-6) kennen sich in- und auswendig. Trotzdem ist ein munteres Spielchen zu erwarten. Einiges habe ich dazu beim Lead-Blogger schon geschrieben. Detaillierter ist Kollege Maximilian Länge mit seinen 10 Punkten zum Spiel.

Prinzipiell sind beide Defenses so gebaut worden um die Stärken der jeweils anderen Offense zu neutralisieren. Herrmann hat in seiner Vorschau genauer ausgeführt, was das bedeutet.

Über die Quarterback-Situation ist seit ein paar Minuten folgendes bekannt: Jared Goff ist active, aber John Wolford wird starten. Das klingt nicht unbedingt wie ein Vertrauensbeweis in Goff, kann aber auch dran liegen, dass der Daumen wirklich problematisch ist. Jedenfalls wird das die Rams-Offense im Passing-Game deutlich einschränken, aber auch ein paar QB-Runs öffnen.

Meine sonstigen Takes zum Spiel:

  • Die Rams bekommen OT-Oldie Andre Withworth zurück; er ist zweifellos eine Verstärkung auch gegen den mauen Seahawks-Passrush, weil er die Erfolgschance für einige längere Dropbacks mit Big-Play-Potenzial erhöht.
  • Beide Offenses vermissen seit Wochen Big-Plays um das Spielgeschehen zu entzerren; gut möglich, dass das Team gewinnt, das den einen 40-Yards-Pass mehr bekommt.
  • Beide Teams straucheln seit Wochen in 1st und 2nd Downs; die Seahawks haben in Russell Wilson aber den wesentlich verlässlicheren QB für lange 3rd Downs.

Defensive Struggle nicht augeschlossen. Dass es knapp wird, ist fast sicher. Wie schreibt Kollege Herrmann so schön?

Es läuft alles auf ein typisch verrücktes Seahawks-Spiel hinaus. Alles würgt sich über drei Viertel so vor sich hin bis im vierten Viertel, bei knappem Spielstand, plötzlich die Ereignisse überschlagen. Wilde Interceptions und wilde Scrambles von Wolford; krasse Mondbälle von Russell Wilson; irgendwas Wahnsinniges von DK Metcalf; mindestens ein verschossenes Field Goal und eine strittige Challenge. 

Also für den Zuschauer: in der ersten Halbzeit aufmerksam die beiden Verteidigungsstrategien studieren, dann kurz durchatmen und für’s vierte Viertel gut anschnallen!

Seattle ist bei den Buchmachern mit ca. 3 Punkten vorn. Over/Under ist mit 42.5 Punkten relativ niedrig. Er impliziert einen 23-20 Sieg der Seahawks.

38 Kommentare zu “NFC Wildcard Playoffs 2020/21 im Liveblog: Seattle Seahawks – Los Angeles Rams

  1. Er ist nicht lila.

    Was machen die Rams eigentlich wenn beide QBs raus sind? Haben ja keinen dritten.

  2. Goff kann nicht spielen, das ist offensichtlich. Das wird jetzt zäh, und ein Kendall Hinton Szenario ist möglich 😦

  3. Wenig erwartet von diesem Spiel und trotzdem enttäuschend.
    Mentalo sag mir: wird es in diesem Spiel einen Offense-Touchdown geben?!

  4. Warum haben die Rams nicht einfach einen weiteren QB gesigned, als sie wussten, dass Goff eine Daumen-OP an der Wurfhand haben wird? Dass ein Backup ausfällt, ist ja durchaus schon dagewesen.
    Ich hoffe, die Hawks gewinnen das. Die Rams haben ohne QB keine Chance diese Playoffs.
    Oh Gott… INT Rams. Das könnte richtig schräg werden heute nacht.

  5. @Linksaussen: Bei Adams hat man schon das ganze Jahr eklatante Deckungsprobleme festgestellt, die bei den Jets letztes Jahr nicht so sichtbar waren.

    @Dizzy: Hätten ja Bortles gehabt. Den haben sie heute nicht aktiviert. Der würde zumindest eine „Kendall Hinton“ Szenario verhindert.

  6. Mir absolut unverständlich warum Bortles inaktiv ist…
    Sagt vielleicht mehr über ihn aus?!

    PS: Mentalo sagt ja: mach weiter!

  7. Letztes Jahr war Adams auch gut 🙂 Halt in einer anderen Rolle bei den Jets.

    In Seattle haben sie keine gescheiten Deckungsspieler, da fallen solche Defizite eben brutal auf und werden schnell blankgelegt.

  8. Meine Fresse spielen die Seahwaks einen Müll …

    Rams schlagen sich wacker ohne echten QB
    Sieht man mal wieder die Qualität von McVay

    Pete mal wieder mit einem absoluten Katastrophen In-Game-Coaching.

    Die Seahawks reißen niemals was in den Playoffs … Katastrophen Defensive gegen den Pass (Selbst Newton und die Pats haben da gefährlich ausgesehen) und seit Wochen öde Offensive.

    Hätten die nicht seit Jahren Russ wären die Mittelmäßig bis Bodensatz in der Liga.

  9. Ich würde den Rams DC mal interviewen. Vielleicht nicht einstellen als HC aber der scheint wahnsinnig viel drauf zu haben.

  10. Robert Mays plädiert da auch drauf:

  11. Kurze Frage, woran liegt es, dass das Spiel so lange dauert, obwohl sehr viel gelaufen wird?

  12. @Martini_RLP:

    a) 25 Incompletions in 43 Passversuchen halten die Uhr andauernd an
    b) Ständig schnelle 3&outs, sorgen für eine Werbepause nach der anderen

    FOX weiß jetzt schon nicht mehr welche Werbungen zu senden.

  13. WTF… Da muss ich als ganze Seahawks Organisation doch alles hinterfragen…
    Wie war das noch mit den GM Anfragen für Schneider?!
    Vielleicht geht er ja wirklich noch zu den Lions…

  14. Dieses Seahawks Play calling ist genau so frustrierend wie letztes Jahr und das Jahr davor.. Anfang der Saison sah es nach einem echten Lichtblick aus.. da blutet mir als Hawk Fan echt das Herz.. aber McVay hat es einfach (bis jetzt) besser gecoacht.

  15. Ich würde das nicht unbedingt McVay zuschreiben bzw. anders gesagt, das Spiel verlieren die Seahawks und gewinnen die Rams nicht…

  16. @Öwi: Jein.

    Seahawks-Offense war Desaster, aber die Rams-Defense hat auch jeden Schritt antizipiert und das was in der Offense auch immer noch drin war, komplett abgewürgt. DefCoord Brandon Staley war McVays Guy. Er hat dafür eine DefCoord-Legende gefeuert.

    McVay hat ohne einen funktionablen QB auch genug Offense rausgecoacht um das Spiel deutlich zu gewinnen. Das ist ein ziemliches Lehrstück gewesen.

  17. Naja ich finde wenn ein Team trotz Ausfall (QB und Darnold) oder Verletzungen (Goff) von Leistungsträger gewinnt, ist es schon ein Verdienst des Coaches – da hier dann mit entscheidend ist, was für Plays gecallt werden. PlayCall abgestimmt auf die Gegenseite und wichtiger auf die Stärken der eigenen Spieler. Bringt ja nichts wenn du tiefe Bälle werfen willst aber dein QB nach 1 sek weg laufen muss und deine Receiver sich nicht freilaufen können oder du immer in die Wand läufst. Da musst du als Coach dein Gameplan anpassen. Und das ist der Unterschied zwischen sehr guten und guten Coaches.

  18. Absolut enttäuschend von Seattle…

    Aber nen RB in Runde 1 wird es nicht geben, dafür haben sie ja Adams

    Danke für die livekommentierung!

  19. @korsakoff: Absolut!
    Keinesfalls soll das McVays Leistung schmälern!
    Aber eben dürfen die Seahawks gegen so „kaputte“ Rams nicht verlieren und vor allem nicht so.
    Das schreibe ich eher den Seahawks negativ zu als den Rams positiv.
    Die Antizipation hätten die Seahawks auch haben können, gleiche Ausgangssituation.
    Fair, das ist dann natürlich trotzdem outgecoacht.

  20. Ja schon verstanden, und Offense sollte eher diktieren als Defense.

    Aber das war ganz einfach eine nahezu optimal gecoachten Rams-Mannschaften ein beiden Facetten. Defense so überragend, dass auch eine gut aufgelegte Hawks-Offense zu beißen gehabt hätte.

    Ich mein, der einzige non-Garbage-Time TD war ein Broken-Play.

  21. Pingback: NFL Wildcard-Sonntag 2020/21 – Preview | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  22. Alter Falter. Geschenkter Gaul hin oder her: dass die NFL die Frechheit besitzt, bei der Spielzusammenfassung den one-hander von Lockett nach dem halben Spielzug wegzuschneiden, ist ja nichts Neues. Diesmal haben sie aber auch den letzten Rams-TD komplett rausgeschnitten.

    Ich glaub, die verdienen soviel Geld, dass sie testen wollen, was sie sich an Sch*** leisten können.

  23. Du meinst die ganz kurzen Zusammenfassungen im Gamepass? Die waren noch nie besonders gut.

    Da sind die Youtube-Highlight-Clips von der NFL besser:

  24. Pingback: AFC Wildcard Playoffs 2020/21 im Liveblog: Tennessee Titans – Baltimore Ravens | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  25. Pingback: Auf Spurensuche in Seattle und bei den Los Angeles Rams | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.