AFC Divisional Playoffs 2020/21 im Liveblog: Kansas City Chiefs – Cleveland Browns

Schluss hier oben. Lass uns 8/10 vergeben.

[00h29] Nächste Woche Sonntag/Montag 00h40: Chiefs – Bills um den Einzug in die Superbowl.

[00h18] Ich vergaß noch: Wieder One Score Game für die Chiefs. Wir haben BTW noch immer keinen Führungswechsel im Schlussviertel in den Playoffs 2020/21. Brady und Brees müssen es jetzt richten.

[00h15] Endstand Kansas City Chiefs 22, Cleveland Browns 17

Mann oh Mann. Das war auf Messers Schneide – zugegeben nur, weil die Chiefs Patrick Mahomes im dritten Viertel mit Gehirnerschütterung verloren. Aber trotzdem. Die Browns sind am Ende gefährlich nahe gekommen und haben aus dem extrem unglücklichen 3-19 zur Pause am Ende noch ein 17-22 gemacht.

Chad freaking Henne hat die Chiefs mit seinem 3rd Down Scramble über Wasser gehalten. Und dann Andy Reid mit Eiern aus Stahl in der Schlussphase. Bei dem 4th & inches glaubte kein Mensch, dass sie ernsthaft ausspielen. Und dann Rollout und Completion. Unfassbar geil.

Die Chiefs sind hier von der Schippe gesprungen. Aber sie haben es auch vorgemacht wie man spielen muss: Immer aggressiv, immer Gaspedal, keine Possession verschenkt. Dieses Polster hat sie am Ende gerettet, denn mit Henne wäre das keine weiteren 5 Minuten gutgegangen. Hoffentlich ist Mahomes für nächste Woche wieder fit.

Die Browns können sich wie Pechvögel fühlen. Der Touchback kurz vor der Pause war gut und gerne ein 7-Punkt-Swing. Danach machte Mayfield noch eine INT. Auch Stefanski hat das nicht überragend gecoacht: Die fehlende 2pts-Conversion kann man verteidigen, aber dann ein Timeout bei einer klar verlorenen Challenge und vor allem das zweite bei eigenem Ballbesitz zu opfern, war „costly“. Dazu hat der TD-Drive zum 17-22 viel zu lange gedauert, und ein Drive später hat man fast 4 Minuten verschwendet um 12 Yards zu machen.

Das alles soll nicht über eine starke Browns-Saison hinwegtäuschen. Das war schon sehr fein. Die Browns waren eine Top-6 Offense nach EPA/Play, obwohl sich WR Beckham früh verletzte. Ihre Defense muss verbessert werden und man wir nächstes Jahr schwierigeren Schedule spielen, aber für die Debütsaison war’s schon sehr gut.

[00h05] Chiefs stellen sich mit der Offense auf, jeder erwartet ein Auslaufen der Uhr zum Timeout. Und dann spielen die Chiefs das 4th&inches aus. Rollout Henne, Pass für Tyreek Hill. 1st Down. GAME OVER. Kudos Andy Reid. Brutal geiler Call.

[00h03] Unfassbar! Chad Henne scrambelt zum 13,9 Yards in 3rd & 14!

[23h59] 2min Warning. Sack gegen Henne. Sack > Incompletion in der Situation. Wir kommen gleich zu 3rd & 14. Ob die Chiefs wohl laufen oder werfen werden?

[23h57] Chiefs 1st Down mit 3:09 to go: 3rd Down, Browns stellen mit Mann und Maus die rechte Seite mit Hill/Kelce zu. Henne geht einfach rechts raus für RB Williams. Der kämpft und würgt sich über die gelbe Linie.

Letztes Timeout Browns mit 3:09 to go. 1st Down.

[23h52] Punt Browns – Chiefs erhöhen den Druck Richtung Mayfield und erzwingen den Punt. Bei 4th&11 konnte Stefanski nicht an der eigenen 30 ausspielen, auch wenn der Baldwin Bot eine knappe Entscheidung sieht:

Die Browns haben in diesem Drive:

  • in 7 Plays nur 12 Yards gemacht
  • 3:51 Minuten verbrannt
  • 1 Timeout verschenkt

Bitter, bitter. Q4 4:09 to go.

[23h51] Browns verbrennen bei eigenem Ballbesitz das zweite Timeout. Sind schön langsam daran gebunden, jetzt auf Teufel komm raus zu scoren.

[23h48] 5:54 to go. Browns brauchen nach einem fantastischen Tackle von S Juan Thornhill ein 4th Down. Baker converted per QB-Sneak. Browns brauchen sehr viele 3rd und 4th Downs.

[23h43] Interception gegen Chad Henne!

Krasse Scheiße: Cut-Block gegen die Offense, 1st & 25 und Henne versucht den Mahomes zu geben und im 1st Down tief zu gehen. Der Arm Punt segelt irgendwo ins Nirgendwo. Easy Pick für S Robinson in der Endzone.

[23h51] Wow, wieder 1st Down für die Chiefs, obwohl die Offense sich mit einem False Start selbst in die Bredouille bringt: Mal wieder Kelce gegen diese Linebacker, Henne ohne Zögern. Chiefs sind schon an der Schwelle zur Redzone.

[23h36] 1st Down Chiefs – Henne geht ohne zu zögern tief für Hill. Der fängt gerrrrraaaadddee so den Ball mit Hilfe des Oberschenkels beim Abrollen. Kevin Stefanski wirft die rote Flagge und wird die Challenge verlieren. Damit erstes Timeout weg bei den Browns.

[23h30] TD Browns – KC 22, CLE 17
4 Yards Run #27 Kareem Hunt

Ausgerechnet Hunt, der Mann, den Kansas City damals wegen eines Frauenschläger-Skandals über die Klinge springen ließ, während Tyreek Hill im Kader überlebte.

Es war monströser Browns-Drive: 18 Plays, 75 Yards, achteinhalb Minuten! Browns spielten zwei 4th Downs aus. Viel Laufspiel. Ein extrem geiler, furchtloser Mayfield-Pass für Austin Hooper beim 4th&3 kurz vor der Endzone (der Ball war nicht sicher gefangen, aber es gab keine Challenge), und dazu eine dominante O-Line.

Das Spiel ist wieder offen! Und wenn Chad Henne jetzt nicht performt, kann das extrem bitter für den Titelverteidiger werden.

[23h26] Keine Überraschung mehr: Mahomes ist OUT.

Drittes Viertel

[23h21] Ende Q3 in Kansas City. Das Spiel hat durch den Mahomes-Ausfall eine neue Dynamik bekommen: Plötzlich ist etwas Angst im Stadion zu spüren. Die Browns sind zwar weiterhin nicht explosiv in der Offense, aber sie bewegen den Ball – und wenn sie nun den TD zum 22-17 scoren, dann kann das für KC schnell zur Zitterpartie werden.

Browns sind auch schon im 4 Down Modus angekommen, spielten eben (richtigerweise) ein 4th&1 tief in der eigenen Platzhälfte aus. Next up: 3rd&3 an der KC 33.

Bei Mahomes wird in diesen Minuten Gehirnerschütterung getestet:

[23h10] Fieldgoal Chiefs – KC 22, CLE 10
33 Yards FG Butker

Ohne Mahomes traut sich Andy Reid nicht mal ein 4th&1 zu. Butker versenkt immerhin aus seiner „Kryptonit-Distanz“ 33 Yards. Aber die ganze Energie im Stadion ist seit dem Mahomes-Ausfall eine andere.

Können die Browns nun schnell genug scoren um das Spiel noch einmal interessant zu machen bzw. um Chiefs-Backup QB Chad Henne zum Scoren zu zwingen?

[23h05] DRAMA! Option-Run von Mahomes bei 3rd&short, und Mahomes steht nur mit fremder Hilfe auf. Mahomes‘ leerer Blick im Anschluss deutet drauf hin, dass der Mann heute nicht mehr spielen sollte.

[22h58] Touchdown Browns – KC 19, CLE 10
4 Yards TD Catch #80 Landry

Laufspiel in offene Chiefs-Boxen (ein aggressiver Nick Chubb für 23 und 18) und „Kurzpass-Mayfield“ grooven die Browns zurück in die Partie. Mayfield ist sogar bei halbherziogen Play-Action Fakes erfolgreich, und Landry lässt CB Ward beim TD auf einer Out-Route mit einem double-move aussteigen.

Interessant, dass Stefanski danach nicht auf 2pts-Conversion geht, sondern den Kick zum 10-19 ansagt.

[22h50] Missed Fieldgoal Butker – Und wieder der Kicker! Butker nagelt ihn aus 33 Yards an die Stange. Minimum der dritte DOINK an diesem Wochenende.

[22h46] Interception gegen Baker Mayfield!

Wieder brutale Early-Down Serie für die Browns mit Incomplete und Drop. Im 3rd Down hat Mayfield die Chance beim Rollout zum 1st Down zu laufen. Deutet mit dem Finger und wirft, aber FS #32 Mathieu lässt sich nicht verarschen, liest Mayfields Augen und springt in die Route.

Chiefs mit der Chance, jetzt schon Sargnägel einzuschlagen und eventuell Mahomes zu schonen.

Vielleicht wird ja nachher Saints – Buccs ein spannendes Spiel an diesem enttäuschenden Wochenende.

Halbzeit

[22h43] Hier EPA/Play Auswertung: Beide Teams sind extrem passlastig in Early Downs. Die Chiefs sind dabei erfolgreich. Die Browns? Not.

[22h35] Halbzeit Kansas City Chiefs 19, Cleveland Browns 3

Natürlich brutales Pech für die Browns kurz vor der Halbzeit, als aus dem vermeintlichen TD zum 10-16 ein Fumble wurde, der Kansas City die Chance auf 19-3 gab. Die fällige Helm-to-Helm Strafe gegen Sorensen wurde nicht gepfiffen.

Es ist ein unglücklicher Halbzeitstand für Cleveland – aber einer, der die Kräfteverhältnisse durchaus widerspiegelt. Kansas City ist einfach deutlich besser:

  • 17 zu 9 bei 1st Downs
  • 7.9 Yards/Play zu 6.0
  • Mehr als doppelt so viele Yards

Die Chiefs machen 0.35 EPA/Play, die Browns sind im negativen Bereich. Baker Mayfield sieht ziemlich viele Blitzes und geht damit mal so, mal so um. Die Browns dagegen blitzen Mahomes so gut wie gar nicht, kriegen aber auch null Druck mit 4 Mann auf Mahomes zustande. Und der zerlegt ohne Druck problemlos diese Defense.

Merke: Zone-Defense ohne Druck mit 4 Mann ist auch keine Lösung!

Ich weiß nicht, wie Cleveland da zurückkommen will. Die Chiefs sind lange nicht perfekt, haben aber in vier Drives 2x TD und 2x Fieldgoal gemacht.

[22h30] Fieldgoal Chiefs – KC 19, CLE 3
28 Yards FG Butker

Chiefs nehmen das Geschenk von Browns/Referees an und scoren 2 Sekunden vor der Pause noch 3 Punkte.

[22h20] Touchback! ONL IN CLEVELAND

Unfassbares Pech für die Browns, deren quasi perfekter Touchdown-Drive zwei Zentimeter vor der Endzone mit einem Hit von S #49 Sorensen gegen WR Higgins gestoppt wird, bei der in die Endzone fliegende Higgins die Kontrolle über den Ball verliert.

Ball touchiert den rechten Pylon und kullert in der Endzone aus dem Feld. Per NFL-Regel ist das ein Touchback. Zwei Zentimeter früher wäre es 1st & Goal an der 1 gewesen. Ich sehe damit wieder endlose Diskussionen um die „worst rule in football“ (O-Ton Twitter dot com) kommen.

[22h14] 2min Warning. Baker Mayfield verwertet ein sehr langes 2nd&20 per Pass über die Mitte für TE Njoku zum neuen 1st Down. Cleveland ist damit fast an der Mittellinie. Browns müssen hier den TD scoren um eventuell mit 10-16 mit Schadensbegrenzung in die Halbzeit zu gehen. Sie bekommen nach der Pause zuerst den Ball.

[22h06] Fieldgoal Chiefs – KC 16, CLE 3
50 Yards FG Butker

Feine Plays am Anfang. Chiefs-Offense kommt etwas ins Stocken: Zu tiefe Mahomes-Pässe und Strafen bringen die Offense immer wieder in lange 3rd Downs. einmal reißt Mahomes mit einem Scramble alles raus – aber Mahomes quält sich danach mit schmerzendem Zeh sichtlich humpelnd übers Feld.

Zeh – das ist unangenehm, sagt auch Mitchell Schwartz. Vielleicht gehen die Pässe zu Mahomes‘ linker Seite auch deshalb alle in den Boden: Weil er den linken Fuß nicht schön ansetzen kann.

Im nächsten 3rd Down kommt erstmals ein Blitz Richtung Mahomes – auch wenn am Ende nur vier Mann „rushen“. Mahomes legt schnell quer für RB Williams, aber der wird im Backfield gefällt.

Butker sichert mit dem längsten Playoff-Fieldgoal im Arrowhead-Stadium ever zumindest den „Dreier“. Ein Kick der Marke „bombensicher“.

[21h52] Punt Browns – Ganz bittere Offense-Serie für Cleveland, die eigentlich mit einem wunderbar in Peoples-Jones‘ Lauf gelegten Mayfield-Pass beginnt. Aber dann halten die Browns lieber die Verteidigung fest (Holding gegen OG Teller) als die Bälle (zwei Drops hintereinander von RB Chubb). Im 3rd Down fängt Mayfield erst einen abgefälschten Pass zu ihm selbst ehe er den Sack kassiert.

Chiefs-Offense kann jetzt schon die Sargnägel bereit legen.

[21h42] Touchdown Chiefs – KC 13, CLE 3
20 Yards TD Catch Kelce

Wie unten eingangs geschrieben: Kelce gegen diese Linebacker ist ein hoffnungsloses Matchup für Cleveland. Es ist aber auch ein hoffnungsloses Matchup füpr CB Denzel Ward!

Chiefs-Offense ist nach Holding-Strafe bei 2nd&19 im Hinterhalt? No problem – Kelce kriegt den schnellen Pass auf einer Art kurzem In-Breaker, umkurvt die Defense und springt in die Endzone, wo WR Hardman sich sogar noch reinlegt um Kelces Abflug abzufedern.

Ein Snap davor: Mahomes, der im Nachfassen nicht nur einen Fumble-Snap verhindert, sondern geistesgegenwärtig sogar noch links raus für den Runningback bringt.

Drei Plays davor: Der lange Hardman Run. Speed kills.

Erstes Viertel

[21h37] Ende Q1 in Kansas City. Chiefs bringen einfach geile Plays. Vorhin lief WR Mecole Hardman bei einem kurzen Jet-Sweep 42 Yards das Feld runter, weil man an den Flanken EDGE Myles Garrett per Read aus dem Spiel nahm. Garrett muss 40 Yards das Feld runter nachlaufen um einen „effort“-Tackle zu machen. Starkes Play von der Offense und von Garrett. Geht Garrett auf die Bank um durchzuschnaufen, stellt Andy Reid sofort in Empty-Formation um und drückt dem Pass-Rush eine rein.

[21h30] Fieldgoal Browns – KC 6, CLE 3
46-yds FG Parkey

Vielseitige Browns-Offense bringt alles außer tiefes Passspiel im ersten Drive: Run über die Mitte, Run über die Flanke, End-Around, QB-Run über die rechte Flanke, Rollout nach links, Tight End Screen mit zwei Dutzend YAC für TE #85 Njoku.

Chiefs-Defense kontert mit relativ vielen Coverage-Looks und rotiert in 3rd Downs, bringt 50% Blitz-Rate. Einer davon schlägt für einen Sack ein, der Clevelands Drive schließlich zum Erliegen bringt.

Parkey versenkt sicher aus 46 Yards. Browns-LT #71 Jedrick Wills ist, wenn ich das richtig gesehen habe, aber in die Kabine begleitet worden. Sieht nach Knöchel aus.

[21h13] Touchdown Chiefs – KC 6, CLE 0
1 Yards Run Mahomes

Chiefs-Offense zündet schnell und geht die 75 Yards zum TD in 10 Plays: 6 Runs, 4 Pässe. Chiefs mixen das schön durch gegen eine Browns-Verteidigung, die sichtlich in Erwartung auf reines Passfeuerwerk hinten drin sitzt.

Hill ist schnell die Matchup-Waffe #1, wird per End-Around, RPO und downfield auf einer Crossing-Route eingesetzt. Diese Crosser werden heute ein Thema bleiben. Mahomes schließt per QB-Speed-Option zum TD ab. Extrapunkt geht locker 3m links daneben vorbei.

Browns kommen wie erwartet mit maximal vier Leuten. Keine Blitzes. Myles Garrett komplett aus dem Spiel genommen – u.a. bei einer RPO kurz vor der Endzone, als Mahomes sehr spät an Hill übergab.

Pregame

[21h06] Erster Ballbesitz für die Chiefs.

[20h38] Der große News-Kracher der letzten Stunde war Chris Mortensens „double down“ über die Trade-Wünsche des Houston-Texans-QBs Deshaun Watson. Wir hatten das schon letzte Woche, aber es konkretisiert sich jetzt, dass Watson auf keinen Fall mehr für das Trauerspiel von Texans-Franchise spielen möchte. Man kann ihn verstehen.

[20h25] Herrmann hat in seiner Vorschau zum gleich nachher beginnenden Playoffspiel Kansas City – Cleveland eigentlich alles schon gesagt. Bei allem Chiefs-Schlendrian der letzten Wochen ist ein Breakout der Patrick-Mahomes-Offense fast unvermeidlich – und die Browns-Defense hat nicht das Talent um diese potente Offense länger einzubremsen. Cleveland muss also Vollgas mit der eigenen Offense geben und einen Shootout mitgehen.

Keine „Ballkontrolle und Mahomes am Seitenrand halten“ als Selbstzweck! Jeder Drive muss mit dem Mindset „weniger als 7 Punkte heißt gescheitert“ gespielt werden.

Mega-kritisch für die Browns ist v.a. das Matchup ihrer fußlahmen Linebacker gegen TE Travis Kelce. In der Secondary wird Denzel Ward wohl spielen, aber das ist dann immer noch nur ein vernünftiger Corner gegen die ganze Chiefs-Armada.

Myles Garrett muss ein Spiel mit Strip-Sack und Fumble-Recovery brauchen um Mahomes eine Possession zu klauen.

Versteckter Winner für Cleveland könnte ansonsten noch der klare Vorteil im Kampf an der Anspiellinie sein – Brian Burke hat es unter der Woche gezeigt: Die Browns sind sowohl im Run- als auch im Pass-Blocking deutlich im Vorteil. Aber ist der Vorteil krass genug um Mahomes > Mayfield zu kaschieren?

Mein Vertrauen ist nicht sehr hoch. Befürchtungsweise werden die Browns mindestens gleiches Freak-Potenzial wie letzte Woche in Pittsburgh brauchen um hier mitzugehen. Wenn die Chiefs ernst machen, befürchte ich einen Blowout.

27 Kommentare zu “AFC Divisional Playoffs 2020/21 im Liveblog: Kansas City Chiefs – Cleveland Browns

  1. Freue mich schon auf das Spiel gleich.
    Was reizt Watson so daran nach Miami zu gehen?
    Miami ist ja auch nicht so schlecht auf QB aufgestellt, angenommen Tua legt im 2ten Jahr, wie potentiell zu erwarten, noch was drauf.

  2. Miami war heuer schon ohne starke QB-Leistung fast in den Playoffs.

    Tua hat eine enttäuschende Rookie-Saison hinter sich und könnte schon ziemlich beschädigt sein; einen Top-5 QB wie Watson kann man einfach nicht ablehnen, wenn man die Chance auf ihn mit Trade-Kapital hat.

  3. Würde auch die NFC (49ers, Rams, Saints) für ihn als attraktiver einschätzen, aber: die haben nicht so viel Munition mit der sie ihn zu sich lotsen können. Im Vergleich zu Miami oder den Jets.

  4. Rams und Saints haben doch gar kein Cap für sowas, 49ers auch nur, wenn man sowas wie n Trade mit Jimmy G oder Bosa macht.

  5. Ich würde es Deshaun Watson so sehr wünschen (49ers wäre super, aber Miami ist auch schon Welten besser als Texans). Es wäre echt schade, wenn ein so toller QB in Houston versauern müsste.

  6. @FloJo:
    Kelche ist aber auch nur de nomine TE….
    Du hast in der Liga nicht viele die besser sind als ward…

    Ansonsten, wen‘s interessiert, die Chiefs haben auch pattern match coverage im Playbook.

  7. Hätte das beim Touchback gerade nicht eigentlich ne Flag wegen Helmet to Helmet von Sorensen sein müssen?

  8. Ok, Steratore beantworte es gerade: Ist nicht reviewable und ging halt auch sehr schnell…
    Top 🤷‍♂️

  9. Sehe ich ähnlich wie Madwurst. Klar, Tempo des Spiels und so, aber Sorensen geht doch gerade mit Helm voraus rein. Und genau dieser Kracher verursacht das Fumble.
    Gefällt mir nicht, aber Hätte, hätte, Fahrradkette.

  10. Zum Helmet-to-Helmet. Das hat Gene Steratore bei CBS erklärt: Wäre zu pfeifen gewesen.

  11. Extrem bitter für die Brownies, aber Belichick weiß schon warum er den Receivern eintrichtert niemals die Hand zu extenden an der Goalline…

  12. Der wöchentliche ranNFL Take: „Plötzlich läuft bei den Browns auch wieder das Passspiel. Und weißt du warum? Weil der Lauf etabliert ist.“

  13. Hier eine Erklärung warum der Browns-PAT nach dem TD vielleicht gar nicht so unsinnig war wie er sich anhört:

  14. Der Mahomes Ausfall, so schade er ist, macht das Spiel jetzt immerhin interessant, die Browns haben eine echte Chance!

  15. Gutes Result für die Browns beim TD, aber 8 Minuten ist zu lang für einen Drive in der Situation, bei Baker vs. Henne muss man bestrebt sein so viele Drives wie möglich zu bekommen

  16. Wer doch so alles einen Job hat in dieser Liga… Chad Henne, der im First Down mit Führung im Rücken einfach mal einen Hailmary wirft. Oder auch Blake Bortles, den das eigene Team fürchtet wie der Teufel das Weihwasser.
    Ich hoffe, Chad wirft noch einen Hailmary, das macht das Spiel wieder spannend. Und die Backup-QB Position wird vielleicht wieder aufgewertet.

  17. Esume sagte gerade zur Frage, ob Mahomes nächste Woche spielen würde, dass Goodell dafür sorgen wird. Hochoffiziell im TV Goodell vorzuwerfen, dass er unabhängig von Doktoren entscheidet, ob Spieler gecleared werden oder nicht? Ich vermute, Goodell would not be amused.

  18. Ausspielen ist schon wesentlich einfacher mit einem Hill.
    Der war so frei zum anspielen, man könnte meinen, er hatte keinen Gegenspieler.

  19. Ich hatte gehofft das Reid das ausspielen lässt, habe aber auch nicht dran geglaubt. Vor allem weil Henne sich in Shotgun aufgestellt hat. und dann auch einen prima Zeitpunkt gefunden für den Snap.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.