AFC Championship 2020/21 im Liveblog: Kansas City Chiefs – Buffalo Bills

Schluss hier oben. Ich vergebe 6/10 Punkten für das Spiel.

[03h56] Endstand Kansas City Chiefs 38, Buffalo Bills 24

Joa. Das war ein Kantersieg. Wette nicht gegen Patrick Mahomes. Bills haben eine famose Saison gespielt, aber gegen diese fassungslose Armada der Chiefs waren sie eine ganze Nummer zu klein. Es hätte einer perfekten Vorstellung von Josh Allen und der Coaches bedurft. Beides haben wir heute definitiv nicht gesehen.

As for the Chiefs: Tja – nun haben sie mal ein Spiel zu Ende gespielt.

Superbowl gegen die Buccs wird „alte gegen neue Generation“ mit Brady gegen Mahomes. Die Buccs haben dank der Ausfälle der beiden Chiefs-Offense Tackles Fisher/Schwartz nun ein Fenster ins Glück. Sie können zumindest hoffen, dass es nicht so hässlich wird wie in der Regular Season mit über 200 Yards für Tyreek Hill allein im ersten Viertel.

[04h00] #31 Williams rennt zum 1st Down und die Chiefs können abknien.

[03h55] Chiefs erobern Onside-Kick, und die Starter sind zurück am Feld.

[03h54] Fieldgoal Bills – KC 38, BUF 24
51-yds FG Bass

Kleine Rauferei nach einem Josh-Allen-Sack, in der sich der ganze Frust der Bills entlädt. Dabei zeigt sich mal wieder die bizarre Offsetting-Regel der NFL: 3x Personal Foul gegen Buffalo = 1x Personal Foul gegen die Chiefs. Und jede Strafe wird aufgehoben.

[03h44] Onside Kick geht an die Bills. CBSs Tony Romo spekuliert wild ob ein P.A.T. im Vergleich zur 2pts-Conversion vorhin nicht besser gewesen wäre, weil es dann ein „16-Point-Game“ sei. Naja…

[03h42] Touchdown Bills – KC 38, BUF 21
McKenzie 6 Yards TD Catch

Garbage-Time TD Bills. 2pts-Conversion wird abgefangen, weswegen wir Q4 4:08 noch immer bei 17 Punkten Differenz sind.

[03h41] Achillessehnenverletzung bei Chiefs-LT Eric Fisher. Das klingt wie Ausfall auch in der Superbowl. Damit wären wohl beide Chiefs-OTs out (der andere ist Mitchell Schwartz, der seit Wochen nicht gespielt hat). Nicht ideal gegen den wilden Passrush der Buccs.

[03h39] Die Motivation für KC, jetzt nochmal Mahomes, Hill & Kelce rauszubringen, ist eher gering.

[03h32] Touchdown Chiefs – KC 38, BUF 15
5-yds TD Catch Kelce

Kelce Catch #13 heute. Chiefs laufen das jetzt locker runter, Mahomes streut immer wieder Nadelstiche im Passing-Game ein. Bills-Defense ist shot und ehrlicherweise mit den Play-Designs und Motions zum Snap komplett überfordert. Kelce ist beim TD meterweit offen.

[03h18] Interception gegen Josh Allen!

Allen abgefälschter Pass direkt in den Schoß von CB #27 Fenton, der nur wegen dem Ausfall von Snead überhaupt am Feld steht. Jetzt geht den Bills alles flöten.

Bills waren auch zu langsam. Haben viel zu oft die Play-Clock fast auf null runterlaufen lassen.

Drittes Viertel

[03h12] Ende Q3 in Kansas City. Bills stehen gleich vor einem 4th&1, das sie ausspielen müssen. Insgesamt kein gutes Viertel für Buffalo, das seine einzige Scoring-Chance nur halbherzig anging und für den Fieldgoal-Schiss prompt mit einem Chiefs-TD abgewatscht wurde.

Bei den Chiefs ist der wichtige Rookie-CB Snead allerdings jetzt auf dem Weg in die Umkleidekabine. Verdacht auf Gehirnerschütterung.

[03h04] Touchdown Chiefs – KC 31, BUF 15
3-yds TD Catch Kelce

„Geschaufelter“ TD-Pass von Mahomes für Kelce. Chiefs-Offense mal wieder monströs: Ein Bills-Verteidiger schubst Mahomes im ersten Play fast in den Durchlaufhitzer, aber anstatt sich zu beschweren antworten die Chiefs auf ihre Art: Slant für Tyreek Hill, und der läuft cross country 71 Yards durch die Defense. Erstaunlich, dass in so einer Liga mit den besten Athleten Amerikas ein Tyreek Hill noch immer so derart heraussticht.

Bills nach zahlreichen Fieldgoals jetzt down 16.

Hill hat so nebenbei gegen die Buccs in der Regular Season zirka eintausend Yards im ersten Viertel erzielt.

[02h57] Fieldgoal Bills – KC 24, BUF 15
27-yds FG Bass

Wieder nur kurzes Fieldgoal für die Bills-Offense. Kansas City Passrush zündet immer situativ. Diesmal bricht zweimal DT Jones an OG Feliciano vorbei durch. Allen wird dann schnell unsicher, scrambelt rechts raus und feuert scharfe, aber kaum fangbare Pässe in die Secondary.

Bills könnten eigentlich jede Form von Laufspiel abstellen. Bringt nix außer Schaden.

In der Passing-Offense findet Allen nun im offenen Feld oft genug Lösungen, aber vor der Goal Line aus zig Plays kaum Touchdowns gemacht.

[02h45] Fieldgoal Chiefs – KC 24, BUF 12
45-yds FG Butker

Chiefs-Offense flirtet mit Big Plays, bekommt sie diesmal aber nicht so wirklich. Hill ist mehrmals knapp dran. Letztlich erzwingt der erste Snap mit wirklich Druck auf die Mahomes-Pocket ein Fieldgoal. Ich hätte das auf jeden Fall ausgespielt (Baldwin-Bot sagt Münzwurf-Entscheidung).

Halbzeit

[02h17] Halbzeit Kansas City Chiefs 21, Buffalo Bills 12

Wir sehen hier einen verkappten Blowout. Die Chiefs führen mit 9 Punkten, obwohl sie einen Drive wegdroppten und an der eigenen 3 Yards Line fumbelten. Wenn wir die beiden Offenses miteinander vergleichen, sehen wir die Unterschiede:

  • Chiefs +0.54 EPA/Play, Bills -0.04 EPA/Play
  • Chiefs 7.6 Yards/Play, Bills 4.6 Yards/Play

Die Bills haben Mahomes nur dreimal geblitzt:

Die Chiefs sind ein bisschen aggressiver in Richtung Allen, bringen aber vor allem wohlgetimte Blitzes, die Allen komplett aus dem Konzept bringen. Vor allem aber scheint DefCoord Spagnuolo in der Coverage etwas zu machen, mit dem Allen nicht umgehen kann. Allen ist zögerlich, wirkt unentschlossen. Chiefs halten Allen auch in der Pocket. Edge-Setting ist top.

Allen ist insgesamt ziemlich wild heute. Mahomes ist dagegen ziemlich perfekt. Chiefs-Offense hatte vier Drives: Punt nach gedropptem Big Play und 3x Touchdown.

[02h14] Fieldgoal Bills – KC 21, BUF 12
20 Yards FG Bass

Bittere Nummer für die Bills: Sean McDermott lässt 14 sek vor der Halbzeit von der 2-yds Line gegen Patrick Mahomes kicken. Das kannst du nicht machen. Ganze Goal-Line Sequenz der Bills war enttäuschend, weil sie Allens Rushing -Thread überhaupt nicht zum Einsatz gebracht haben.

[02h02] 2min Warning. Allen bleibt weiter zögerlich. Das All-22 Tape wird hier spannend: Was macht Chiefs-DefCoord Spagnuolo, das Allen so ins Grübeln bringt. Allen hat wenig Entschlossenheit.

Er grindet trotzdem mehrere 1st Downs heraus. Mit 2min to go und Chiefs ohne Timeouts wird es für Buffalo zum Imperativ, hier einen TD mit möglichst wenig auf der Uhr zu scoren um einen Mahomes-Konter zu unterbinden. Es gibt einfachere Aufgaben.

[01h52] Touchdown Chiefs – KC 21, BUF 9
1-yds Run CEH

Edwards-Helaire staubt den TD ab, den Mahomes und Kelce mit wahnwitzigen Plays herausgearbeitet haben (Beispiel hier: Mahomes weicht dem freien Rusher aus). Kelce scheitert dann kurz vor der Goal Line (gutes Play von Hardman hier übrigens). Helaire vollendet.

Die Chiefs führen mit 12 Punkten und sind der Grund, dass dieses Spiel überhaupt noch knapp ist (Hill-Drop, Hardman-Fumble).

[01h42] 3&out Bills – Josh Allen sehr wild: 1st Down-Pass geht direkt auf CB #35 Ward. Riesendusel, dass Ward den Ball droppt. Im 2nd Down rennen die Bills in die offene Box hinein, aber im 3rd Down überwirft Allen WR Diggs auf einer kurzen Out-Route wieder deutlich.

Allen mit 2-3 guten Plays in Pass & Run, aber auch schon einem langen Sack, einer Grounding, zwei unpräzisen Pässen und der gedroppten INT. Im Prinzip die volle „Josh Allen Experience“.

[01h35] Touchdown Chiefs – KC 14, BUF 9
6-yds Run RB #31 Williams

Big-Play-Offense der Chiefs schlägt wieder zu: Hardman eröffnet mit einem 50-Yards-End-Around Lauf. Mahomes verlängert mit Play-Action-Pass auf TE Kelce aus 12-Personnel Set und zeigt dabei auch die notwendige Mobilität.

Williams vollendet mit dem Run in die offene Box. Williams hatte schon davor einen Run in offene Box. Die Bills-Defense weiß momentan nicht so recht wie ihr geschieht. Keine Antwort für den Speed, keine Antwort für Kelce.

[01h28] Punt Bills – Sehr unruhiges Spiel, hie und da an der Grenze zur Unfairness. Chiefs-DT Chris Jones riskiert mit einem Faustschlag gegen Bills-OG John Feliciano den Ausschluss, kommt aber ungeschoren davon. Nächstes Play: Ringkampf CB Breeland gegen WR Diggs. Breeland rammt Diggs „über die Schulter“ in den Boden und kassiert die überfällige 15 Yards Strafe (ich lerne gerade: In der WWE ist der Move ein „german suplex“).

Sportlich zeigt die Chiefs-Defense jetzt die genau richtige Dosierung Aggressivität: Wie schon vorhin kommt zwischendurch auf einmal ein fieser Blitz. Diesmal rauscht FS #32 Mathieu um die Ecke und erzwingt das Intentional Grounding von Josh Allen im 3rd Down.

[01h20] Touchdown Chiefs – KC 7, BUF 9
2-yds TD Catch #17 Hardman

Chiefs-Offense feuert schon wieder aus allen Rohren: 14 Plays, 80 Yards, alle Playmaker ins Spiel gebracht – inklusive Touchdown für den Pechvogel Hardman. Andy Reid weiß eben wie man so einen Spieler am besten wieder aufbaut.

Mahomes zeigt auch schon wieder alles: Mobilität für Rollouts, grandiose Antizipation bei einem Wurf für Kelce, Eier bei einem 4th Down. Chiefs sind voll da.

Erstes Viertel

[01h16] Ende Q1 in Kansas City. Die Bills führen 9-0, aber die Chiefs sind mindestens ebenbürtig. Beide Offenses haben schon erfolgreich ein 4th Down ausgespielt. Buffalo hatte das Glück, einen Muffed-Punt an der gegnerischen 3 aufzunehmen. Die Chiefs sind grad dabei, diesen Bolzen zu neutralisieren, stehen ca. 10 Yards vor der Endzone.

[01h12] Holla. Packers-Beat liest aus Rodgers‘ Pressekonferenz einen möglichen Abgang in der Offseason heraus:

[01h02] Touchdown Bills – KC 0, BUF 9
3 Yards Catch TE Knox

Schneller Pass in die Flat. Touchdown für TE Dawson Knox, der am College null Catch-TDs hatte. Die Bills profitieren vom Bolzen der Chiefs, die wie letztes Jahr in den Playoffs erstmal „sloppyness“ an den Tag legen. Hardman fumbelt unbedrängt den Punt weg.

Davor hatte die Chiefs-Defense mit einem 13-Yards-Sack gegen Josh Allen den Punt erzwungen. Chiefs bringen erstmal nicht viel verstärkten Druck, aber die D-Line ist ziemlich wuchtig.

[01h01] Muffed Punt Chiefs!

Mecole Hardman fumbelt den Punt kurz vor der Goal Line. Bills übernehmen 3 Yards vor der Endzone.

[00h54] 3&out Chiefs – Bills lassen die Box offen und die Chiefs laufen hinein. Im 3rd Down feuert Mahomes ansatzlos tief, aber Hill droppt den Big Play weg. Chiefs müssen also schnell punten – sind aber auch mit einem immobilen Mahomes brandgefährlich.

Mutmaßlich wäre auszuspielen bei 4th&4 dann die richtige Entscheidung gewesen.

[00h47] Fieldgoal Bills – KC 0, BUF 3
51 Yards Kick Bass

Bills kommen aggressiv aus der Kabine – trotz bereits zwei Laufspielzügen in 1st und 2nd Down. HC McDermott geht bei einer 4th&1 Situation kurz nach der Mittellinie – und zwar ohne zu zögern. Ein fantastischer, praktisch nicht zu verteidigender Triple-Option-Play/RPO bringt das 1st Down.

Josh Allen zeigt auch schon seinen Arm. Dann aber haben die Bills an der Schwelle zur Redzone Glück, als WR Cole Beasley nur mit Mühe eine INT für FS Mathieu verhindern kann.

Erstes Viertel

[00h40] Chiefs haben den Münzwurf gewonnen und deferren das Ballrecht. Erster Drive also für die Bills.

[00h39] CBSs Tracy Wolfson bestätigt: Weiter Zehenprobleme bei Mahomes.

[00h36] Coole E-Gitarren-Hymnenversion. Bills kommen erst danach aus der Kabine.

[00h30] Noch immer kein Führungswechsel im Schlussviertel in diesen bizarren NFL-Playoffs. Es bleibt die Hoffnung auf das zweite Championship-Game – jenes der AFC: Kansas City Chiefs – Buffalo Bills. Auch das Spiel hatten wir schon in der Regular Season. Die Chiefs haben Josh Allen damals in über 50% der Fälle ausgeblitzt und ihn damit ordentlich durcheinandergebracht, während Buffalos Defensiv-Gameplan viel diskutiert wurde: Die Bills blitzen Mahomes je nach Zählweise nie oder ein einziges Mal – und stellten die Box frei um alles nach hinten in die Pass-Defense zu beordern.

Wie erfolgreich das war, ist umstritten: Die Chiefs machten 3.25 Punkte pro Drive. Aber sie machten insgesamt nur deren 26, und so wackelig sich Buffalos Offense präsentierte: Die Bills waren bis kurz vor Schluss im Spiel. Ob sich Buffalo so einen Gameplan heute nochmal leisten will, wo doch die D-Line bei allem guten Passrush nicht gerade vor Elite-Run-Defendern strotzt?

Die andere große Frage natürlich: Wie fit ist Mahomes? Kann er eine Woche nach seiner Nacken/Gehirnerschütterung schon wieder zu großer Form auflaufen? Wie mobil wird er sein? Die Indizien beim Aufwärmen scheinen positiv zu sein:

Die letzte große Frage: Wie „real“ sind die Chiefs wirklich? In der Regular Season haben sie gerade zuletzt fast nur mehr knapp gewonnen, aber man wurde nie den Eindruck los, dass sie bei Notwendigkeit wie in Vergangenheit den Gang jederzeit höher schalten können. Gegen die Bills 2020/21 in Bestform wird das notwendig sein.

Ein Bills-Superbowl-Einzug wäre absolut keine Überraschung, aber ich habe dennoch auf die Chiefs getippt. Ich kann einfach nicht gegen Mahomes tippen.

17 Kommentare zu “AFC Championship 2020/21 im Liveblog: Kansas City Chiefs – Buffalo Bills

  1. Sie hatten den Gang ja schon oben, aber Hill hat den Ball gedroppt… Ich würd da noch nicht in zwei einzelne Fehler zu viel hineinlesen.

  2. Die zwei scores Rückstand haben mich an die letztjährigen playoffs erinnert. Gegen diese Bills wird das Standgas der letzten Wochen nicht reichen.

  3. Chiefs sind einfach zu gut.

    Bills haben ja nur eine Chance, weil die Chiefs schon so viele Fehler gemacht haben 😀

  4. Ne ohne all22 ist da nur bedingt was zu machen. Aber es gibt immer mal wieder ein paar tells:
    Tighte man to man coverage bei der aber immer wieder extra defender auftauchen und switches gemacht werden. No Cover Zone an der los. Der Umgang mit 3×1 Formations. Wie der flat defender late auf die dig Route reagiert…

  5. Ex-DB Eric Crocker sagt, viel ist da straighte Man-Coverage:

    (Ist glaube ich aber auch nicht im Stadion).

  6. Die Bills wirken wie ein grausam gecoachtes Team.
    Die beiden FGs waren Banane und ohne den muffed Punt wäre es extrem deutlich.

  7. @Klappflügel: Es ist auch so deutlich.

    Die FG waren Murks, aber sie haben auch an der Mittellinie im ersten Drive ein 4th Down ausgespielt.

    Letztlich ist Allen eben doch 1-2 Kategorien unterhalb von Mahomes einzuordnen. Er hat heute keine Antworten gefunden.

    Bills waren passlastig (33:10 Early Down Runs), aber Allen hat nix draus gemacht.

  8. Naja das ist immer so eine Sache: Match Coverage sieht unheimlich oft nach man aus bzw. Es kommt eben oft zu man vs man coverage.
    Bei der Interception ist eigentlich recht klar zu erkennen das hier Match concepte verwendet werden. Der Nickel steht die Route und spielt nur outside und over the top (weil er die Corner Route verteidigen muss; der can spielt Press man to man) der Nickel bekommt dabei Hilfe auf der inside vom Safety – der von Anfang an darauf nur darauf warten, das der Receiver nach innen kommt. Heißt bei Saban meine ich Switch.

    Das ist für mich keine klassische man coverage.

  9. Irgendwie komische Playoffs – da fehlt mir irgendwie etwas. Mag an mir liegen oder vlt. Haben die letzten Jahre einfach die Latte zu hoch gesetzt…
    Tampa vs Chiefs reizt mich irgendwie auch so gar nicht – das ist aber sicher subjektiv 🙈

  10. Pingback: NFL Championship Sunday 2020/21 im Nachklapp | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.