Amon-Ra und Kollegen: Die Skill-Player aus der zweiten Reihe

Aprilwetter, und trotzdem eitel Sonnenschein im Hause korsakoff.

Seit gestern Abend düse ich durch das 3D-Modell unserer neuen Wohnung. Im Herbst rollen die Bagger an.

Anrollen tut auch die NFL-Draft-Lawine. Übernächste Woche schon findet das Offseason-Highlight am Dawg Pound in Cleveland statt.

Beim Lead-Blogger gibt es heute frischen Draft-Content, und zwar diesmal zu den Wide Receivern aus der zweiten Reihe und den Runningbacks:

  • Warum reichen Travis Etienne oder Najee Harris nicht an die Klasse eines Saquon Barkley heran?
  • Ist Memphis die neue „Runningback-U“?
  • Wie gut ist der deutsch-stämmige Amon-Ra St. Brown aus der Familie der reinkarnierten altägyptischen Götter?
  • Frank Darby – nie gehört? Dann wird’s Zeit!
  • Auf welche Sleeper sollte man achten?

Es ist ein ausführliches und natürlich lesenswertes Interview mit Jan Weckwerth und Julian Barsch. Die beiden werden am Draft-Wochenende übrigens gemeinsam mit weiteren Beteiligten einen Livestream in deutscher Sprache abhalten.

Aber jetzt erstmal zum beworbenen Receiver/Runningback-Eintrag, damit man am Draftwochenende auch bestens informiert ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.