NFL Talentauswahl 2021: Justus Felder

Lass uns über QB2 sprechen.

Wer in deutscher Sprache über die NFL schreiben will, der muss sich notgedrungen immer wieder diverser Anglizismen bedienen. Wer in gleicher Sprache über den NFL Draft schreiben will, der wird sich fast in Sphären des Denglischen bewegen.

Draft

Scouting

Prospect

Quickness

Accuracy

Decision Making

Footwork

Catchpoint

Wingspan

Centerfielder

Release

Slot

Routerunning

Separation

Run Support

Spacing

Contact Balance

Burst

Possession Receiver

Coverage

Speed

Blindside

Inside

Outside

Man Corner

Combine

Pro Day

Deep Safety

Smooth

Smoooooooooth

Jumpcut

Stance

Route Tree

Short area quickness

One cut Runner

Pocket Presence

Ballhawk

BASELINE

2nd reaction

Impact Player

Push

Size

Junior

Senior

Redshirt-Sophomore

Leverage

Bender

Double Move

Pressure

Drills

Workout

Get-off

Backpedal

Mauler

Safe

Boom or Bust

Vertical

Tackle

Press Coverage

Ball Skills

Change of Direction

Vision

Uptrade

Downtrade

Off / Bail Coverage

Recovery

Drops

Power

Ceiling

Floor

Und natürlich: Upside

Ich wette, ich hab die Hälfte dessen vergessen was ich in den letzten Wochen gelesen und gehört habe – uf duitsch. Das wirft doch unweigerlich die Frage auf, wie ein Beobachtungsbericht in rein deutscher Sprache aussehen würde.

Es gibt wenige Anwärter, die sich dafür besser eigenen würden als Jan „die Draft“ Weckwerth, dem ich am Montag folgende Frage gestellt habe: Wie sähe ein Scouting Report zu Justin Fields ohne Anglizismen aus?

Challenge angenommen, und Jan hat die Frage nach Justin Fields, zu deutsch: Justus Felder, auf seiner Seite beantwortet. Ich finde, es ist ein lesenswerter Bericht geworden. Etwas ungewohnt, aber verständlich. Hier entlang. Ich weiß nun, was Felder kann, und was nicht.

4 Kommentare zu “NFL Talentauswahl 2021: Justus Felder

  1. Nice 🙂

    Gute Idee, aber ich für meinen Teil hab mich so an die Anglizismen gewöhnt, da tue ich mir schwerer einen rein deutschen Scouting Text zu verstehen als einen vermischten.

    Liest sich spannend, aber jetzt bitte wieder zurück zum Mischmasch 😀

  2. Letztens beim Down Set Talk Podcast war lustig

    Franke „seine Füße sind quick, weißte was ich damit meine“
    Kroeger „ja, agil“
    Franke „nein, mehr als agil“
    Kroeger „ach so, ja“

    😀

  3. Ich freue mich schon auf „die Talentauswahl“. 🙂

    („zuviel Deutsch verdirbt den Brei“ oder so heisst es treffend)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.