NFL Season Opener 2021 live: Tampa Bay Buccaneers – Dallas Cowboys

Schluss hier oben. 9/10 Punkten für einen sehenswerten NFL-Auftakt.

[05h54] Endstand Tampa Bay Buccaneers 31, Dallas Cowboys 29

Spektakulärer NFL-Auftakt. Das war ein ziemlich krasses Spiel für Regular-Season-Verhältnisse.

108 Passversuche (58x Dak, 50x Brady).

Tampa Bay fühlte sich wie die Mannschaft an, die alles unter Kontrolle hatte, aber drei Turnovers (plus Hail Mary Turnover) ließen Dallas immer wieder im Spiel. Dak Prescott hatte trotz sichtlicher Limitierungen im Wurfarm ein ziemlich geiles Spiel mit über 400 Passing-Yards.

Die Dallas-Offense bliebt immer auf dem Gaspedal, genau wie man es als Underdog machen muss – außer eben bei dem einen oder anderen Fieldgoal-Versuch zuviel. Aber das kennen wir von Mike McCarthy. Wir wussten auch schon lange (siehe weiter unten), wie es ausgehen würde.

Tampa war trotz einer starken Performance von QB Brady schlampig in der Offense und in der Secondary anfällig. Ohne die Turnover wäre das kein knappes Spiel geworden, aber so musste Brady nach einer spannenden Schlussphase noch einmal zu einem Comeback ansetzen. Und das war rattenscharf.

Tampa hat gezeigt, warum es ein Topfavorit ist, aber auch, warum es nicht der Topfavorit ist. Dallas sollte die NFC East haushoch gewinnen, wenn Dak Prescott einen Zacken fitter wird. Wenn nicht, sind die Cowboys allein mit dieser Defense noch lange im Playoffrennen.

[05h52] Fieldgoal Buccaneers – TB 31, DAL 29

Ryan Succop nagelt ihn aus 36 Yards rein. Tampa hat einen Kicker!

[05h50] Godwin mit dem physischen Catch in die Redzone hinein. Einige Bolzen von Godwin heute. Im kritischsten Moment aber der Big Play. Bei NBC wird allerdings über Offensive Pass Interference gesprochen. Ref-Experte Terry McAulin bestätigt die Vermutung.

Dann wirft Brady zweimal den Ball weg um die Zeit runterzubringen.

[05h48] 2x Gronk. Buccs sind mit halber Minute auf der Uhr an der DAL 42.

[05h46] Wahnsinnige Rettungsaktion von Trevon Diggs rettet den großen Catch & Run für Mike Evans, aber Brady verwertet danach das 3rd Down. #25 Gio Bernard kriegt jetzt mehrere Targets.

[05h42] Fieldgoal Cowboys – TB 28, DAL 29
48 yds Fieldgoal Zuerlein

Zuerlein nagelt ihn aus großer Entfernung mitten rein. Erste Führung für Dallas!

Cowboys-Playcalling wird erwartet konservativ, als die Offense auch nur um die 30 Yards Line erreicht hatte. Buccs DT Vita Vea fungiert dann als Einmann-Abrissbirne und zerbröselt ein ums andere Mal die Pocket.

Dallas wird erstmal nicht dafür bestraft, auf das Fieldgoal gespielt zu haben, aber die Offense hat fast eineinhalb Minuten auf der Uhr gelassen. Locker ausreichend Zeit für Tom Brady.

[05h39] Tampa hat noch alle drei Timeouts.

[05h35] Mega Play von CeeDee Lamb! Off-Coverage, Lamb wird schnell angespielt und weil zwischen ihm und CB Dean ein WR/CB Pärchen den Weg versperrt, kann Lamb 30 Yards durchlaufen.

Dallas ist jetzt schon an der TB 34.

[05h31] 2min Warning. Dallas kommt mit Strafen und Incompletions noch nicht so recht vom Fleck, kriegt gleich ein 3rd & 10 an der eigenen 35.

[05h26] Anstatt der Entscheidung per TD haben die Cowboys nun mit viereinhalb Minuten die Chance, selbst das Spiel zu entscheiden. Alles, was es braucht, ist ein Drive in Fieldgoal-Reichweite, ehe Mike McCarthy seinen Fieldgoal-Fetisch ein weiteres Mal befriedigen kann.

[05h25] Unfassbar! Fumble Godwin an der Goal Line!

Tampa cruist über sechs Minuten lang mit 3rd Down auf 3rd Down und dann fumbelt Chris Godwin an der Goal Line die Entscheidung weg. Dallas-Defense mit dem dritten (*) gigantischen Turnover der Partie! Cowboys zucken noch.

(*)plus Hail Mary INT.

[05h15] 3&out Cowboys – Jetzt mal ein erfolgloser Drive zwischendurch. Aber Kellen Moore bleibt auf dem Gaspedal, bringt Pass auf Pass auf Pass. Kein Tritt in die Falle mit dem Versuch, doch noch etwas Rushing zu etablieren.

Das macht Mut mit Blick auf die restliche Saison, egal wie das heute ausgeht.

[05h10] Punt Buccaneers – Tampa-Offense bleibt schlampig. 2nd Down: CB Lewis kriegt eine Fingerspitze an einen Ball und so hat der angeschlagene WR Evans keine Möglichkeit auf einen sauberen Catch.

3rd Down, Brady geht sofort tief, aber Godwin droppt den Ball. Cowboys kriegen mit nur 2 Punkten Rückstand erneut den Ball, sind immer noch voll im Spiel.

Drittes Viertel

[05h02] Ende Q3.

[04h57] Touchdown Cowboys – TB 28, DAL 26
21 ysd TD Cooper

Dallas zuckt noch! Prescott bleibt couragiert auch im Angesicht von Druck. Viel Explosives kommt im Passspiel nicht mehr, aber auch mit Methodik und kleinen Nadelstichen bleibt die Offense dran. Beim TD findet Prescott aus Trips Formation Cooper downfield. Ein Snap davor windet sich Prescott aus einem sicheren Sack und macht noch 2 Scramble-Yards.

[04h46] Touchdown Buccaneers – TB 28, DAL 19
11 yds TD Catch Gronkowski

Strafe folgt auf dem Fuß. Buccs in 3rd Down, Empty Backfield und Cover-0 (keine tiefe Absicherung). EDGE Lawrence chippt gegen den kurz als Blocker drin bleibenden Gronk nur kurz an anstatt ihn wegzuräumen, von hinten kommt der Blitz, Defense steht blank, und so kann Gronkowski problemlos zum TD durchlaufen.

[04h42] Interception gegen Dak Prescott!

Spettacolo. Prescott mit seinem ersten tiefen Ball in die tiefe Spielfeldmitte. In der ersten Einstellung sieht es aus wie ein Pass Marke „ill advised“, aber in der Wiederholung sieht man dann schnell, dass CeeDee Lamb den Ball ganz einfach hätte fangen müssen.

Lambs zweiter Drop des Spiels fälscht den Ball direkt in die Arme von CB #24 Davis ab.

[04h38] 3&out Buccaneers – Dreimal incomplete von Brady, der im 3rd Down erstmals echten Druck von den Flanken (EDGE Lawrence gegen RT Wirfs) bekommt. Dallas kriegt überraschend schnell wieder den Ball.

[04h32] Fieldgoal Cowboys – TB 21, DAL 19
21 yds FG Zuerlein

Dallas bleibt extrem passlastig, aber jetzt mit mehr Kleingewichse. Cooper und Lamb werden immer wieder kurz angespielt. Prescott muss nun nicht mehr tief gehen, dort wo eh der Arm nicht mehr reicht.

Dagegen fliegen bei den Bucs die DBs wie die Fliegen.

Und dann macht McCarthy wieder einen auf McCarthy: Fieldgoal auswärts beim klaren Favoriten von der 2 Yards Line. Wir wissen bereits, wie das ausgehen wird.

Halbzeit

[04h07] Halbzeit Buccaneers 21, Cowboys 16

Eine reizende erste Halbzeit. Beide Teams haben in den letzten Drives das erbärmliche Laufspiel abgestellt und kommen nur noch über die Luft. Beide QBs haben über 200 Passing-Yards. Beide Offenses spielen hohe Raten an Early-Down-Passing.

Brady hat zwar 2 INT, aber eine war von Fournettes Fumble verschuldet, die andere bei der Hail Mary. Lass dich nicht täuschen: Brady spielt ein fantastisches Spiel.

Die Buccs-WR sind Dallas total überlegen. Antonio Brown ist der beste WR auf dem Feld. Gerade bei Play-Action gibt es null Chance für die Gegner.

Auch Dallas‘ WRs sind dominant gegen eine erstaunlich überforderte Buccs-Secondary. Vielleicht liegt es daran, dass Todd Bowles so viel Man-Coverage spielen lässt. Aber gerade CeeDee Lamb ist immer wieder total offen. Dallas könnte mit etwas mehr Kreativität in den Routenkombinationen sogar noch mehr herausschlagen.

Und natürlich mit einem fitteren Dak Prescott. Daks Arm galt schon in der Preseason als „fatigued“. Jetzt hat er 32 Pässe in einer Halbzeit bekommen. Gerade auf tiefen Pässen merkt man, dass der „zip“ im Arm fehlt. Es gab mehrere underthrows.

Tampa führt, und wenn man nicht zwei Drives mit Turnovers im ersten Play weggeschmissen hätte, könnte es eine deutlichere Führung sein. Aber auch Dallas hätte Chancen gehabt, versemmelte aber mehrmals mit verkickten Fieldgoals bzw. schlechten Coaching-Entscheidungen, überhaupt kicken zu lassen.

[04h06] Bradys Hail Mary wird abgefangen, aber der starke Return wird an der TB 40 gerade noch gestoppt. Halbzeit.

[04h01] Missed Fieldgoal Cowboys – Übler letzter Cowboys-Drive kurz vor der Pause. Erstes Mal Zweifel bei Dak, mit seinem saftlosen Arm in ein enges Fenster in die Endzone zu werfen – und das wird sofort mit dem ersten Sack bestraft.

Ein Holding wirft die Offense noch weiter zurück.

Und dann versucht Mike McCarthy ein 60-Yards-Fieldgoal – mit vorhersehbarem Resultat.

15 sek für Brady noch einmal zu kontern. Keine Timeouts, aber Ball an der Mittellinie.

[03h49] Touchdown Buccaneers – TB 21, DAL 16
47 yds TD Catch Antonio Brown

2tes Play im Drive: Brown verlädt den Namenskollegen, CB Brown, mit ein paar total simplen Tippelschritten und rennt fast ohne Gegenwehr vorbei. Brady hat keine Mühe, den total offenen Receiver tief zu treffen.

[03h45] Fieldgoal Cowboys – TB 14, DAL 16
35-yds FG Zuerlein

Cowboys bleiben auf dem Gaspedal und gehen erneut zweimal tief, aber diesmal ohne Completions. Im 3rd Down hat Prescott sogar ausgesprochenes Glück, als sein übler Pass über die Mitte direkt auf LB Lavonte David nicht abgefangen wird. Keine Ahnung, was Prescott da gesehen hat.

Dann beruhigt Zuerlein die allgemeinen angespannten Nerven und trifft.

[03h43] Interception gegen Tom Brady!

So geht das, wenn man mit Godwin, Evans, Brown, Gronkowski und Co. einen Screen auf F*cking Fournette wirft. Lombardi Lenny droppt den Ball direkt in die Arme von CB Trevon Diggs.

Buccs mit dem zweiten Turnover im ersten Play des Drives hintereinander.

[03h38] Touchdown Cowboys – TB 14, DAL 13
5 yds TD Cooper

Prescott bleibt etwas wackelig mit dem nächsten tiefen underthrow, aber gegen hohen Druck in 3rd Downs bleibt er eiskalt. Cooper verbrennt beim TD CB #35 Dean und Prescott bringt den Pass trotz gefumbeltem Snap an.

Prescott hat jetzt auch seinen ersten Carry hinter sich. Eher gute Vorstellung vom Cowboys-QB bis jetzt.

Vom Cowboy-Kicker Zuerlein kann man das nicht behaupten. Der ehemalige „Legatron“ shankt jetzt auch den Extrapunkt. Morgen ist Dallas vielleicht schon wieder auf dem Kicker-Markt.

[03h34] Fumble Buccaneers!

Karma auch hier a Bitch. Sinnloser 1st-Down-Carry von Ronald Jones wird per Fumble abgestraft. Cowboys übernehmen tief in der Buccs-Platzhälfte.

[03h31] Missed Fieldgoal Dallas – Cowboys-Offense rollt wieder gegen die offene Spielfeldmitte der Buccs. O-Line hält mit vereinten Kräften gegen das Blitzing der Buccs stand. Erst kurz vor der Endzone wird es schlampig: Ein Missverständnis zwischen Prescott und Lamb wird nur mit Glück nicht durch eine Interception von CB #24 Carlton Davis III bestraft.

Und dann packt Mike McCarthy einen alten Klassiker aus und kickt ein kurzes 4th Down kurz vor der Endzone. Karma bestraft den Hosenschiss mit einem Fehlkick. Deutlich links daneben.

[03h17] Touchdown Buccaneers – TB 14, DAL 7
3 yds TD Gronkowski

Buccs brauchen nach dem Punt nur 6 Plays für 50 Yards zum TD. Das Fazit aus dem Drive ist auch total simpel: Dallas hat null Antworten auf Play-Action-Passing. Jedes einzelne Mal nach dem Fake sind Receiver völlig offen.

Was wir jetzt auch schon hatten: Den ersten Taunting-Penalty. Natürlich gegen Buccs-Center Ryan Jensen, bei dem man förmlich das Blut durch das Gesicht pumpen sieht. Wir bekamen auch kurzen Eindruck von den Referee-Penalty-Besprechungen, als die Mikrofone einen Moment nicht abgeschaltet waren: Den Refs war offenbar selbst nicht ganz wohl dabei.

[03h12] Detail, auf das man eventuell achten könnte:

[03h11] SMB (Murphy-Bunting) ist out für den Rest des Spiels.

[03h09] Punt Cowboys – Cowboys sind zweimal auf kurze Screens limitiert, und im 3rd Down kann auch die schnelle No-Huddle-Offense die Auswechslung der Defense nicht verhindern. DT Suh killt den Lauf über RB Pollard im Backfield.

Eine Strafe wirft Tampa beim Punt an die Mittellinie zurück.

[03h05] Punt Buccaneers – Obwohl die Passing-Offense rollt, entscheiden sich die Buccs für einen Punt von der gegnerischen 40 Yards Line. Bolzen.

Erstes Viertel

[03h00] Ende Q1 in Tampa. Cooles Spiel. Wir haben bis jetzt gesehen:

  • Beide Receiver-Gruppen sind deutlich besser als die gegnerischen Defensive Backs
  • Beide Coaches trauen sich zu werfen
  • Beide Offenses spielen schnell
  • Also wird besonders wichtig, welche Defensive-Front schneller Druck auf den QB hinbekommt.

Gerade Prescott war häufig unter Druck, aber noch hat niemand einen Sack kassiert.

Auch auffällig: Dallas spielt immer wieder Murphy-Bunting an. Der war einer der Stars während der letzten Playoffs, aber ein Schwachpunkt über die ganze Regular Season.

[02h52] Touchdown Cowboys – TB 7, DAL 7
22 yds TD Catch #88 Lamb

Geiler Drive von den Cowboys: 7 Plays, 75 Yards. Auch hier nur kurze Huddles, und dann folgt eine Latte an durchaus kreativen Plays. Play-Action, schnelle WR-Screens, bei denen an den Flanken Tight Ends die kleinen Defensive Backs wegräumen, fantastische Catches wie WR Gallup an der Seitenlinie bei einem Rollout, und schließlich ein TD aus einem Fake-Screen, bei dem CeeDee Lamb zum wiederholten Mal CB Murphy-Bunting aussteigen lässt und seinen Drop von vorhin wiedergutmacht. Murphy-Bunting humpelt danach verdutzt in die Umkleidekabine.

Aggressivität der Buccs-Corner immer wieder mit double moves verarschen. 13 Pässe versus 3 Runs. Das alles ist Kellen Moores Handschrift.

Gut, dass sich Mike McCarthy rauszuhalten scheint.

[02h43] Touchdown Buccaneers – TB 7, DAL 0
5 yds TD Catch #14 Chris Godwin

Buccs machen Ernst: 9 Plays, 94 Yards. Zwei kurze Runs von Fournette zu Beginn, und dann schaltet Brady in den „air it all out“ Modus: 7 von 7 complete, 86 Yards.

Bradys Pässe kommen rattenscharf raus, wie beim Seam-Pass für Gronkowski 20 Yards downfield oder beim TD für Godwin.

Oder sie kommen gefühlvoll wie für Evans und Antonio Brown.

Die Dallas-Defense hat gegen das angezogene Tempo keine Chance. Solche schnellen Serien mit wirklichen No-Huddle-Snaps 15 Sekunden nach dem letzten Catch habe ich letzte Saison in der Form von dieser Offense eher wenige gesehen.

Tempo wirst du nicht ewig durchhalten, aber ich sehe wenig Grund für Tampa, da eine stabil hohe Run-Rate zu halten. Was Byron Leftwich natürlich nicht davon abhalten wird, weiter Lombardi Lenny über die Mitte zu schicken.

[02h35] Punt Cowboys – Dallas eröffnet mit einem tiefen Pass aus der eigenen Endzone heraus. Es ist ein Slot-Fade für Amari Cooper gegen eine passive Zone-Defense (Cover 2?). Alle zehn Finger ins Feuer, dass Jason Garrett dort mit einem Run eröffnet hätte.

Danach establishen aber auch die aktuellen Cowboys-Coaches den Run. Nach dem zweiten 1st Down beginnen dann aber die Probleme: Unterworfener Ball von Prescott für Lamb, dann Drop Lamb, dann False Start („by the entire offensive line“) – und dann incomplete von Prescott gegen massierten 3rd-&-14-Blitz.

Tampa stellte in dem 3rd Down die Edge-Rusher nach innen und DT Vita Vea nach draußen gegen den Left Tackle. Interessant.

[02h28] Punt Buccaneers – Run/Run/Pass/Punt. Buccs eröffnen mit zwei Inside-Runs über #7 Fournette für acht Yards. Im 3rd Down überwirft Brady einen offenen WR Godwin. Washed.

Fantastisch platzierter Punt an die 2 Yards Line ist das erste Highlight der Partie.

[02h25] Tampa Bay bekommt den ersten Ballbesitz und eröffnet – wer hätte das gedacht? – mit einem 1st-Down Run von Leonard Fournette in die Mitte.

[02h11] Zwei Nachrichten aus der AFC North machen in diesen Minuten die Runde: Einmal hat TJ Watt in Pittsburgh für einen neuen EDGE-Rush-Rekord von 28 Mio/Saison für vier Jahre verlängert. Und dann verlieren die Ravens CB Marcus Peters per Kreuzbandriss für die ganze Saison.

[02h07] Guten Morgen 2021. In wenigen Minuten beginnt die neue NFL-Saison dort, wo die alte aufhörte: Mit den Buccaneers im Raymond James Stadium.

10 Kommentare zu “NFL Season Opener 2021 live: Tampa Bay Buccaneers – Dallas Cowboys

  1. Brady sieht aus wie eh und je. Wie die Bucs mit den WR Corps überhaupt noch laufen können, ist unerklärlich.

  2. Das sehe ich noch klarer: Wenn die Bucs den Boys nicht 10 Punkte durch die TO schenken, dann kann Dallas jetzt schon einpacken.

  3. Mit etwas Defensive hätten die Cowboys wohl gewonnen, zumindest was ich gesehen habe ( ab Mitte des 3 Viertels)

  4. Pingback: All-32: Washington Football Team 2021 Vorschau | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  5. Dallas war wirklich stark, vor allem Daks Kurzpassorgie war echt sehenswert und ihre Defense hat auch – gemessen an ihren Möglichkeiten und dem Gegner – super gespielt.

    Was mir aber einer erklären muss: Wieso schießt McCarthy immer wieder die selben Bolzen (nur FGs kurz vor der Endzone bei 4th Down, im entscheidenden Drive auch nur auf FG gegangen)?

    Das hat ihm doch schon viele wichtige Games gekostet, irgendwann muss man es doch mal einsehen!?

  6. Pingback: NFL Sonntagsvorschauer 2021 – Woche 1 | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.