NFL 2021 – Liveblog von Woche 1 | Frühschicht

Schluss hier oben. Interessanter Auftakt, den man jetzt aber nicht allzu hoch hängen sollte.

[22h43] Bengals-Kick gelingt und Cincinnati gewinnt 27-24 gegen Minnesota. Zac Taylor hatte gegen Ende von Q4 keine Eier und verschenkte bei einem 4th&3 Punt die Chance, das Spiel aus eigener Hand zu entscheiden.

Verpasstes ist in der Overtime nachgeholt worden, und so gewinnen die Bengals ein spannendes Spiel gegen Minnesota.

Die Bengals sind durchaus ansehnlich gewesen – halt nicht wirklich komplett. Aber das wussten wir schon.

Die anderen Endstände seien hier nachgereicht:

  • Bengals 27, Vikings 24/OT
  • Lions 33, 49ers 41
  • Texans 37, Jaguars 20

Horrorstart für Jacksonvilles Defense. Trevor Lawrence hatte einige Super-Pässe und 3 TD, aber auch 3 INT. Lions wären fast von einem 10-38 gegen zu passive Niners zurückgekommen.

[22h41] Eier der Bengals! Mike Zimmer spielt ein 4th&1 am Mittelfeld aus, und Burrow geht tief für TE Uzomah. Bengals knien ab und können mit auslaufender Uhr das entscheidende Fieldgoal schießen.

[22h32] Fumble Dalvin Cook! Bengals recovern in der Overtime den Ball. Crasser Shit. 1:48 vor Schluss übernimmt noch einmal Burrow.

[22h25] Turnover on Downs Lions – Goff wirft den letzten Ball in den Boden. 49ers gewinnen nach 38-10 Führung letztlich viel zu knapp 41-33 gegen die Lions, deren Headcoach Dan Campbell hier sowas wie einen „moralischen“ Sieg proklamieren wird. Aber das Spiel war im Prinzip längst entschieden.

[22h23] Sudden-Death nach zwei Punts in der Verlängerung in Cincinnati. Gleichzeitig spielen sich die Lions 20 Sekunden vor Schluss ganz nah an die Redzone heran.

[22h20] Bisherige Endstände:

  • Bills 16, Steelers 23
  • Panthers 19, Jets 14
  • Titans 13, Cardinals 38
  • Washington 16, Chargers 20
  • Falcons 6, Eagles 32
  • Colts 16, Seahawks 28

Bills mit einem offensive Stinker. Steelers nur in der Defense überzeugend, aber wie! Panthers dominieren die Jets lange Zeit mit ihrer D-Line und scoren einen langen Offense-TD, aber machen den Sack nicht zu.

Cardinals spielen unterirdische Titans an die Wand. Chargers gewinnen letztlich knapp und mit vielen 3rd Down Conversions, aber Justin Herberts Spiel gibt Grund für Optimismus.

Eagles spielen die Falcons an die Wand. Seahawks lassen den Colts keine Chance, Russell Wilson bringt mehrere bildhübsche Deep-TDs.

[22h18] 49ers fumbeln im 3rd Down nach Überschreiten der 1st Down Line den Ball an die Lions zurück (Trey Flowers schlägt Deebo Samuel den Ball raus) und holen Detroit von den Toten zurück!

[22h14] Lions verkürzen mit mehreren TDs, 2pts Conversions und Onside Kicks auf 41-33 gegen die Niners. Das Spiel war längst verloren, jetzt gibt es zumindest noch ein paar offensive Highlights gegen Prevent-Defense.

[22h12] Steelers recovern den Onside Kick und gewinnen 23-16 in Buffalo. Kein schöner Sieg für die Steelers, aber den nehmen sie gerne mit.

Die Steelers-Offense war über weite Strecken Horror, aber nach der Pause machten sie ausreichend Plays um eine dominante Defense und die Special Teams mit ihrem Punt-Block-TD zu supporten.

Bills-Offense lag meterweit unter dem Boden. Josh Allen auf 2019 Niveau.

[22h10] FG Bills – BUF 16, PIT 23. Bills verkürzen. Müssen jetzt den Onside Kick holen um noch eine Chance in der letzten Minute zu haben.

[22h09] FG Vikings – CIN 24, MIN 24. Greg Joseph versenkt aus 53 Yards. Vikings-Offense trotz Schlafwagenmodus mit geraaaaaaaaaaaaaade genug Yards gegen eine zu passive Bengals-Defense in der letzten Minute.

Overtime.

[22h02] TD Eagles – ATL 6, PHI 29. Jetzt darf jeder mal, sogar Jalen Reagor. Ein „Team Win“ für die Iggles gegen in der zweiten Halbzeit brutal enttäuschende Falcons.

Hurts 264 Passing-Yards, 3 TD, keine INT, und obendrauf 62 Rush Yards.

[22h00] Chargers gewinnen 20-16 gegen Washington. Herbert mit ein paar tollen Pässen im letzten Drive. Chargers passen die Uhr runter und können abknien. Kein dominanter Sieg, aber trotzdem letztlich souverän runtergespielt. Aber 14/18 in 3rd Downs. Richtig: Man hatte satte achtzehn 3rd Downs. Und 14 verwertet. Herbert bekommt von respektierten Analysten gute Noten.

[21h58] FG Steelers – BUF 13, PIT 23. 45-yds Kick Boswell. Steelers führen zweieinhalb Minuten vor Schluss mit 10.

Roethlisberger wieder mit einem Clutch-Pass für Claypool. Danach schaltet die Offense in einen ultrakonservativen Modus und hat Glück, nicht mit einem Fehlkick aus großer Distanz bestraft zu werden.

[21h56] TD Colts – IND 16, SEA 28. Two Point Conversion misslingt, Onside Kick misslingt. Seahawks sind so gut wie durch.

[21h55] Sack Bengals gegen Kirk Cousins. Cincinnati erhält mit 4:55 und Führung das Ballrecht zurück. Minnesota hat nur noch ein Timeout.

[21h52] Bengals sind vor der Implosion. Burrows Knie wird durchgebogen (ufffffff), Punt wird teilweise geblockt. Vikings kriegen mit 3 Punkten Rückstand den Ball.

[21h49] 3rd&16 in Washington für die Chargers, 4:50 vor Schluss. Chargers führen 20-16. Reporter fordert einen kurzen Dump-off „um Zeit von der Uhr zu nehmen“.

Herbert hört Gott sei Dank nicht auf den verzapften Shit. Und geht downfield. 1st Down.

[21h47] Sack #5 für Chandler Jones gegen Ryan Tannehill, einen der meistgesackten QBs der NFL – zumindest bis vor der Saison 2020 (um die 10% Sack-Rate).

[21h45] FG Bills – BUG 13, PIT 20. Quicker Bills-Drive in die Redzone. Steelers-Defense hält mit Aggressivität dagegen und Allen bringt nur „short of sticks“ Alibipässe an. Am Ende haben die Bills sogar Glück, dass der Fumble von Devin Singletary aus dem Feld kullert und sie zumindest drei Punkte abstauben.

[21h44] TD Seahawks – IND 10, SEA 28. Wilson-bombe für DK Metcalf in der Endzone. Vierter Catch für den noch vor der Pause sehr ruhigen Metcalf. Game over.

[21h43] TD Vikes – CIN 24, MIN 21. Super-Catch von Justin Jefferson an die 1, Dalvin Cook staubt nach misslungenem Video-Review ab.

[21h40] TD Steelers Blocked-Punt-Return – BUF 10, PIT 20. Wow, Steelers killen Josh Allen und blocken den Punt in der Bills-Redzone zum TD-Return.

Bills wissen nicht, wie ihnen geschieht. Das Stadion ist mucksmäuschenstill.

[21h38] TD Cardinals – TEN 13, ARI 38. Des Debakels nächster Akt. Wieder ein starker Pass von Murray, wieder starker Catch von Kirk.

[21h33] TD Steelers – BUF 10, PIT 13. Steelers verwerten im Dritten! Nach zwei kurzen Fieldgoals kommt die Offense jetzt endlich in die Endzone: Roethlisberger mit dem Lupfer ins hintere Eck der Endzone, und Deionte Johnson fängt einen bockstarken TD gegen Levi Wallace im Nachfassen.

Hübsch ist das alles deswegen aber noch lange nicht:

[21h31] TD Chargers – WAS 16, LAC 20. Washington fumbelt den Ball direkt im ersten Snap kurz vor der Endzone an die Bolts zurück, und ein Play später findet Justin Herbert seinen Mann Mike Williams gegen Rookie-CB St. Juste zum TD.

[21h29] Urban Meyer Watch: Texans 34, Jaguars 7.

[21h28] TD Jets – CAR 16, NYJ 8. Jetzt auch der erste TD für Zach Wilson auf einem Scramble-Drill für WR Corey Davis.

Es könnte ein Pyrrhus-TD sein, denn LT Mekhi Becton liegt verletzt am Boden und sämtliche Spieler knien entsetzt zu Gebeten am Feld.

[21h25] INT gegen Justin Herbert – Komplett verkackter Pass von Herbert: Locker einen Meter zu weit nach vorn geworfen und CB Jackson III hat null Mühe, kurz vor der Endzone den Ball runterzupflücken. Und damit weiter 16-13 pro WAS.

[21h23] TD Eagles – ATL 6, PHI 22. Eagles mit coolen Swing/Screens und Runs über Miles Sanders und Kenneth Gainwell mit einem weiteren TD-Drive.

Atlantas Defense nicht auf dem Platz. Die Offense ehrlicherweise auch lange schon nicht mehr.

[21h20] TD Cardinals – TEN 13, ARI 31. Ein Hinterhof-Spielzug, der sich wie die Entscheidung in Nashville anfühlt: Kyler Murray in der Rückwärtsbewegung mit dem Deep-Shot. WR Kirk entfleucht seinem Bewacher (CB Molden?) um mehrere Meter und fängt einen einfachen TD.

[21h18] Ugh.

[21h15] FG Steelers – BUF 10, PIT 6. Hoffnungsschimmer für Pittsburgh: 1-2 schöne Passing-Plays über Roethlisberger, gefolgt von einem coolen Matt-Canada/Chase-Claypool-End-Around Run fast in die Endzone.

Aber eben nur fast.

Denn dann kommt die Negative. Harris Stop im Backfield (#DRINK auch hier). Ben vogelwilde Pässe ins Nirvana. Und Fieldgoal von der 2 in 4th&Goal. Eher erbärmliches Coaching.

[21h14] Colts – Seahawks:

  • Chris Carson Fumble #DRINK
  • Carson Wentz Turnover #DRINK

[21h11] TD Niners – DET 10, SF 38. 79-yds TD für Deebo Samuel. CB-Hoffnung Jeff Okudah wird bitterböse verladen.

[21h08] Fumble Chargers/Justin Herbert – Freakplay in Washington: Druck gegen Justin Herbert von der rechten Seite, und irgendwie kommt der Ball in Herberts Rückwärtsbewegung raus und kullert 20 Yards downfield (!) aus dem Feld.

Damit hält die Washington-Defense ein weiteres Mal mehr mit Glück als mit Verstand. Hier Eindrücke von Derrik Klassen zu Herberts Performance, die trotz minderer Zahlen gut sein soll:

[21h06] TD Titans – TEN 13, ARI 24. Während der Kommentator vehement Carries für Derrick Henry fordert („you have to put the ball into Henry’s belly!“), feuert Tannehill eine grandiose Bombe in ein eigentlich unmögliches Fenster. Ein Cards-Defender kommt Hundertstelbruchteile zu spät.

Eine INT gegen Kyler Murray hatte den Titans den Ball gegeben. Spiel fühlt sich mit einem Mal wieder offener an.

[21h04] Turnover on Downs Bills – Bills gehen für ein 4th&8, Josh Allen geht tief in Triple Coverage, aber der Ball fällt flach. Steelers leben noch.

[20h59] OBJ = out.

[20h58] TD Bengals – CIN 21, MIN 7. Cincinnati macht durchaus Spaß. Burrow über 10 Yards/Pass.

[20h55] FG Steelers – BUF 10, PIT 3. Lebenszeichen der Steelers-Offense mit bischen couragierteren Roethlisberger-Pässen und einem exquisiten Chase-Claypool-Catch an der Seitenlinie. Ben überwirft dann aber seinen Runningback kurz vor der Endzone.

Viel Schatten, aber jetzt zumindest auch etwas Licht, von der Steelers-Offense.

[20h53] TD Washington – WAS 16, LAC 13. TD Heinicke für TE Logan Thomas. Aber das Play des Drives war vielleicht das Play des Tages: Ein unfassbarer Catch von Terry McLaurin downfield, direkt an der Seitenlinie, im Rückwärtsflug den Körper an die überraschende Flugbahn angepasst.

Erste Führung für Washington in einem Spiel, aus dem ich bis dato nur Lobeshymnen auf Justin Herbert vernommen hatte.

[20h44] Info aus dem Redzone-Kanal: Ryan Fitzpatrick ist jetzt out für den Rest des Tages. Taylor Heinicke wird das Spiel zu Ende bringen.

Halbzeit

[20h37] Halbzeitstände:

  • Bills 10, Steelers 0
  • Panthers 16, Jets 0
  • Titans 6, Cardinals 24
  • Washington 9, Chargers 13
  • Falcons 6, Eagles 15
  • Bengals 14, Vikes 7
  • Lions 10, 49ers 31
  • Colts 10, Seahawks 21
  • Texans 27, Jaguars 7

Wilson ist bis jetzt mit tiefen Bomben der Spieler des Tages. Mehrere Rookies wie Trey Lance, Trevor Lawrence oder Ja’Marr Chase hatten schon faszinierende Plays. Auch Jalen Hurts hat super Momente.

Cardinals dominieren die Titans komplett, während die Titans vom eigenen Publikum leidenschaftlich ausgepfiffen werden. Titans gingen kurz vor Halbzeit bei 4th&1 für ein Fieldgoal – und verschossen. Verdient.

Falcons waren okay zwischen den Redzones, aber mies dort drin.

Jaguars sehen bis jetzt so aus wie wir es heuer von den Texans erwartet hatten. Mal schauen wie lange Urban Meyer durchhält.

Bills – Steelers ist eine Partie, die ich mir im Nachgang noch genauer geben muss. Beide Offenses haben horrende Stats (Steelers 54 Yards, 5 Drives, 5 Punts). Aber ob das mehr ihnen selbst, oder starken Defenses, geschuldet ist, kann ich nicht beurteilen.

[20h36] TD Eagles – ATL 6, PHI 15. Auch Jalen Hurts „cooked“ ein paar geile Dinger. Der TD für Goedert ist auch ein richtig feines Play.

[20h34] TD Panthers – CAR 16, NYJ 0. Darnold QB-Keeper aus Spread-Formation. Vorhin schon ein tiefer Darnold-TD-Pass. Panthers dominieren die Jets nach Strich und Faden.

[20h30] TD Cardinals – TEN 6, ARI 24. Kyler Murray nimmt die Titans auseinander. Einem absolut magischen Play von Murray in Mittelfeld-Nähe folgt ein klinischer Drive, abgeschlossen mit einem Murray-TD-Run aus einem Naked Boot.

[20h29] TD Bills – BUF 10, PIT 0. Allen für WR #13 Gabriel Davis. Hautenge Deckung von CB Sutton. Nicht genug.

Arbeits-TD für die Buffalo-Offense im 3rd Down. 1st Down war incomplete, weil die Defense nix anbot. Im 2nd Down ging Allen mit Kopf voraus selbst ins Herz der Defense.

[20h24] TD Bengals – CIN 14, MIN 7. JA’MARR CHASE 50 YARDS DEEP TD. Und Burrows Arm sieht „live“ aus. Bengals-Offense mit hohem Spaßfaktor.

[20h21] TD Seahawks – IND 10, SEA 21. Die volle „Russell Wilson Experience“: Sack bei einer Pressure, die man 10 Meter gegen den Wind riechen konnte, gefolgt von einer wirklich wunderbaren tiefen 69-Yards-Bombe für Tyler Lockett.

Ich hatte es geschrieben: Diese Deep-Ball-Combo in Seattle ist schon sehr geil.

[20h20] Update aus Buffalo: Defense-Struggle galore. Zirka 3 Yards/Play combined. Beide Offenses bringen so gut wie gar nichts zustande.

[20h18] INT Return zum TD Niners – DET 10, SF 28. Goff schnell unter Druck, bringt den Ball nicht mehr mit Zip raus und LB Greenlaw steht in der Route und returniert problemlos zum TD. Ein Kunstwerk.

[20h15] TD Titans – TEN 7, ARI 17. Titans packen in die Trickkiste, mit Flea-Flicker und QB-Draw an der Goal Line. Es gibt jetzt auch die ersten Targets für Julio Jones. An der Goal Line wird Henry zweimal von der 1 gestoppt, ehe Tannehill ihn selbst per Draw reinläuft.

[20h11] …und Sekunden später gleichen die Bengals in Empty Formation aus. TD Bengals – CIN 7, MIN 7. Tee Higgins fängt das Ei, wenn auch mit zweimal Nachfassen.

[20h10] BREAKING: JA’MARR CHASE HAT EINEN FOOTBALL GEFANGEN.

[20h08] FG Panthers – CAR 3, NYJ 0. Diesmal nimmt Matt Rhule kurz vor der Endzone das Fieldgoal. #Konsistenz in den Entscheidungen.

[20h06] Fumble Josh Allen! TJ Watt, der wohl jeden Pass-Rush-Rep gewinnt, schlägt das Ei raus. Allen mit dem 2ten Fumble heute. Allen hat keine 60 Passing Yards in 19 Dropbacks.

[20h05] Interception gegen Zach Wilson/Jets – Die einen Rookies machen TDs, der andere Turnovers: Wilson wirft dorthin, wo er noch die ganze College-Karriere Aversion hatte (in die Mitte), und prompt gibt es eine INT. Shaq Thompson steht in der Route.

[20h04] TD Cardinals – TEN 0, ARI 17. Wieder TD für Nuk. Wieder völlig verwirrte Titans-Defense. Murray sieht total spritzig aus, auch rattenscharf im Passspiel, erkennt den Blitzer und legt sofort für Nuk ab.

Bis jetzt eine Demonstration gegen einen allerdings indiskutablen Gegner.

[20h02] TD Jaguars – HOU 14, JAX 7. Jetzt auch der erste TD für Trevor Lawrence: Aus Empty Formation einen „Dime“ serviert.

[20h01] TD Colts – IND 10, SEA 14. Sehenswerter TD-Pass für Carson Wentz. WR Pascal auf einer Art umgedrehter Sluggo-Route und Wentz feuert in enge Deckung.

[20h00] TD Vikes – CIN 0, MIN 7. Phantom-Holding-Call gegen die Bengals-Defense nach einem 3rd-Down-Sack schenkt den Vikes ein neues 1st Down, und Kirk Cousins versenkt gegen eine verdutzte Bengals-Defense kurzerhand per TD. KJ Osborn war der Receiver mit den meisten Plays in dem Drive.

[19h57] Turnover Panthers – Carolina geht richtigerweise fürs 4th&1 kurz vor der Goal Line, aber aus einer Heavy-Formation konnte jeder sehen was kommt. Darnold fumbelt die Übergabe an CMC. Jets recovern.

[19h53] TD Niners – DET 7, SF 14. Niners-Offense überrollt Detroit mit mehreren Big Plays. RB Mitchell schließt per 38 yds TD ab. Mitchell ist drin, weil Raheem Mostert verletzt raus musste. Mal wieder.

[19h51] Titans-Offense Update:

Schon 3 Sacks für Chandler Jones und Henry hat weniger als 1 Yard/Carry.

[19h47] TD Seahawks – IND 3, SEA 14. Wentz-Sack im 3rd Down, und die Seahawks bestrafen das mit einem trockener Konter. TE Everett von der Outside-WR Position per Slant zum TD. Shane Waldrons Offense zündet. Und die Hawks kriegen Production von den Tight Ends!

[19h44] Ich schaue nicht drauf, aber eine verlässliche Quelle bestätigt mir, dass die Carolina Panthers die Jets-OL im Passing-Game komplett dominieren. Insbesondere Brian Burns soll richtig stark sein. Spiel steht noch 0:0.

[19h44] FG Falcons – ATL 6, PHI 7. Die Falcons marschieren auch im zweiten Drive, aber haben wieder Probleme, in der Redzone den Ball reinzudrücken. Willkommen in 2017.

[19h41] TD Lions – DET 7, SF 7. Yes, please: TE Hockenson mit dem wohl getimten Schubser gegen S Tartt und dem Touchdown zum Ausgleich. Lions belohnen sich für ihre 4th Downs.

[19h41] Texans führen schon 14-0 gegen Jacksonville.

[19h40] Bills-Punt bei 4th&1 in Mittelfeld-Nähe. #AFCContender

[19h36] Ha! Lions spielen ein 4th&short in der Niners-Redzone aus. Das zweite ausgespielte 4th Down. Verry positive… ausspielen nicht weil es Analytics will, sondern weil die Defenses die Hosen voll haben. Ich nehme alles.

[19h33] TD Cardinals – TEN 0, ARI 10. Fumble Tannehill kurz vor der Goal Line, und dann fängt Nuk einen sensationellen TD von Kyler Murray on the move. Arizona führt damit schnell deutlich in Nashville, aber:

  • wieder eine Strafe gegen die Offense, schon die vierte in zwei Drives
  • und bereits zwei Timeouts verbrannt

Kliff Kingsburys Game-Management-Bolzen halten an, aber Kyler Murray sieht gut aus.

[19h31] TD Seahawks – IND 3, SEA 7. Ästhetisch hochwertiger TD für die Seahawks: Wilson für Tyler Lockett. Vorbereitet u.a. durch einen toughen Run von Chris Carson über die Mitte.

[19h28] 3&out für die Washington-Defense im zweiten Drive – aber eben auch nur, weil Herbert Allen unterwirft. Allen hatte CB Fuller klar geschlagen.

[19h26] TD 49ers – DET 0, SF 7. Erster NFL-Pass für Trey Lance, und auch hier gleich der erste TD! Lance in die Flat für WR Trent Sherfield gegen die hoffnungslose Defense. Sherfield soll erstaunlicherweise der WR2 in dieser Offense sein, weil er Brandon Aiyuk „outplayed“ haben soll:

[19h24] TD Eagles – ATL 3, PHI 7. Erster NFL-Catch für Devonta Smith, und gleich ein TD! Ein genialer Call, eine Rub-Route, bei der TE Ertz sich geschickt in den Weg der Defense stellt ohne eine Strafe zu fabrizieren, und Jalen Hurts findet mit einem akkuraten Pass Smith draußen im Eck der Endzone.

Im Drive war auch Quez Watkins ein oft gesuchter Receiver: 3 Catches, 23 Yards.

[19h20] FG Cardinals – TEN 0, ARI 3. Nur drei Punkte für Arizona, aber es war ein Drive, der Hoffnung macht: Kyler Murray mit einigen super Würfen, auch tiefer downfield als meistens letztes Jahr. Zum Beispiel die Bombe hier für Nuk, aber auch ein weiterer Outside-Pass für AJ Green. Freilich war nicht alles gut. Zum Beispiel drei Strafen gegen die Offense in nur einem Drive.

[19h18] FG Colts – IND 3, SEA 0. Erbärmlicher Saisoneinstand für Frank Reich, der von der 2-yds Line Fieldgoal kicken lässt. Carson Wentz hatte bei 3rd&Goal nur einen kurzen Dumpoff versucht.

[19h15] FG Falcons – ATL 3, PHI 0. Es gibt Spurenelemente der Arthur-Smith-Offense mit Power-Rushing in Early Downs und eingestreuten Play-Action-Bomben. Atlanta ist dann vor der Endzone einen Tick zu konservativ.

[19h13] TD Chargers – WAS 0, LAC 7. Erster Touchdown des Tages geht an die Bolts und gegen die so dominant erwartete Washington-Defense. Die O-Line sieht besser aus als in den letzten Jahren, QB Herbert spielt den Stiefel cool runter. 10 Plays, 75 Yards.

[19h09] FG Bills – BUF 3, PIT 3. Bills returnieren den Opening Kickoff fast in die gegnerische Redzone hinein, aber QB Josh Allen hat Probleme mit Deckung & Druck und verpasst auch nur ein 1st Down. Damit nur 3 Punkte.

[19h04] Die inaktivierten Spieler kann man hier nachsehen. Unter anderem sind QB Gardner Minshew (Eagles), Sermon, EDGE L.J. Collier (Seahawks), OT Eric Fisher und CB Xavier Rhodes (beide Colts) inactive.

[19h02] Lass uns gleich mal mit ein paar Runningback-Scratches loslegen: Bei den Lions startet nicht der teure 2nd-Round-Pick von 2020, D’Andre Swift, sondern der von den Packers rübertransferierte Jamaal Williams. Bei den 49ers ist der gehypte Rookie Trey Sermon „healthy scratch“.

[19h00] Guten Abend. Erster Spieltag der NFL-Saison beginnt in wenigen Augenblicken. LFG!

8 Kommentare zu “NFL 2021 – Liveblog von Woche 1 | Frühschicht

  1. Steelers kriegen bis jetzt nix zustande. Bills Front ist dominant, Ben überwirft alle freien WR und hat Glück, daß ein Stripsack nicht im Fumble endet.

    Harte Kost bis jetzt 🙂

  2. Ich wusste doch tyrod thylor ist für die texans ein guter QB wenn er verletzungsfrei bleibt könnte Houston mit ihm überraschen

  3. Björn Werner gefällt mir heute bei Ran ganz gut. O-Ton von ihm: „Die beste Defense ist eine starke Offense“. Hat auch öfter mal das ausspielen von 4th Downs gefordert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.