NFL 2021 – Liveblog von Woche 1 | Spätschicht

Schluss hier oben. War eine echt unterhaltsame Schicht.

[01h30] Endstand Chiefs 33, Browns 29

Großes Spiel. Kudos an die Browns für einen genialen Gameplan vor der Pause. Nach der Pause gab es den einen oder anderen individuellen Fehler too much. Und so hat dieses Spiel nur ein weiteres Mal gezeigt, warum die Chiefs der absolute Topfavorit auf den Titel sind: Du muss super spielen, alle Stellhebel nutzen, und darfst dir dann immer noch schlicht keine Fehler erlauben.

Cleveland hat ein Super-Team. Die Browns könnten ohne weiteres in den Playoffs zu einem Rematch einladen. Aber heute war’s noch einmal einen kleinen Tacken zu wenig gegen einen einmal mehr in kritischen Momenten grandiosen Patrick Mahomes.

[01h28] Interception gegen Baker Mayfield. Mike Hughes springt in den Baker-Pass. Chiefs gewinnen.

[01h26] Damit ist nur mehr ein Spiel im Gange: Chiefs – Browns. Cleveland verwertet sofort nach der 2min Warning zum 1st Down, muss aber TD scoren. Es wird Risiko brauchen.

[01h23] Endstand Patriots 16, Dolphins 17.

Ziemlich Defense-geprägte Partie am Ende. Beide Coaches haben recht viel Last auf die jungen Schultern ihrer QBs geladen, aber beide haben ordentlich gespielt. Jones‘ Advanced-Stats waren um einiges besser, auch wenn er nur kurze Pässe geworfen hat. Jones war einfach präzise.

Tua hatte eine ganz üble INT und etwas viele Incompletions, aber zwischendrin auch genug positive Plays. Am Ende aber ein glücklicher Miami-Sieg, weil die Patriots einen Ball nach dem anderen wegfumbelten. Zwar nur 2 Turnover (zu einem), aber das war letztlich entscheidend.

[01h22] Punt Chiefs – 3rd Down Sack gegen Mahomes: Pocket klappt von links und rechts extrem schnell zusammen, weil Garrett und Clowney anrauschen. Selbst Mahomes hat keine Chance, fristgerecht zu reagieren.

2:49 to go. Browns übernehmen an der eigenen 17.

[01h20] Endstand Saints 38, Packers 3. Kantersieg. Auch wenn Jameis Winston keine 150 Passing-Yards hatte: Total Yards sind Schrott. Winston hat in nur 25 Plays satte 21 Punkte zur Offense beigetragen und war damit der unumstrittene Schlüsselspieler.

Die Saints hatten einen lauflastigen Approach, aber alle Schlüssel-Plays liefen letztlich über Winston. Der hatte natürlich auch etwas Glück, dass seine INT wegen einer falschen Referee-Entscheidung zurückgepfiffen wurde.

[01h13] Punt Browns – Chubbs 2nd Down Run war der verschwendete Play. Im dritten Versuch muss Baker tief werfen, aber der Pass für Rookie WR Schwartz fällt zu Boden. Punt.

Chiefs können jetzt mit fünf Minuten und Führung entweder die Uhr melken oder den KO Punch suchen.

[01h08] Fumble Patriots!

Und der nächste Fumble der Patriots. Unfassbar! Damien Harris ist der nächste Runningback an diesem Tag, der unendlich Schaden bringt.

Dolphins-Defense mit dem 2020-Swag: Einfach eine Gazillion Turnovers fabrizieren, dann ist alles andere wurscht.

[01h05] TD Chiefs – KC 33, CLE 29. Spettacolo.

Chiefs bewegen den Runningback hinter der O-Line, Mahomes mit dem schnellen Snap und feuert den Ball ohne zu zögern auf Kelce, der durch die zögerliche Defense nach Motion offen genug ist. Erster Rückstand für Cleveland.

[01h03] Browns-Punter droppt den Snap. Turnover on Downs. Chiefs übernehmen in der gegnerischen Redzone.

[01h01] Interception gegen Tua!

Wilder Wurf von Tua unter Druck. Der Ball wird zweimal abgefälscht und prallt schließlich im zweiten Nachfassen von TE Gesicki direkt in die Arme eines Patriots-DBs. Spiel bleibt damit total offen.

[00h58] Broncos entscheiden ihre Partie gegen die Giants auch: 27-7 nach einem 70-yds Run für Melvin Gordon.

[00h55] TD Chiefs – KC 27, CLE 29. Chiefs brauchen genau 1 Play um nachzuziehen: Mahomes im Rauslaufen, tiefe Bombe für Hill. S #43 John Johnson verschätzt sich und der Schaden ist da.

Spiel bleibt offen!

[00h54] TD Saints – NO 38, GB 3. Jameis Winston 55 Yards Deep-TD für Deionte Harris. Fünfter TD für Winston, der übrigens keine 150 Total Passing Yards hat (dafür aber auch fast 40 Scramble Yards).

Gebrauchter Tag dagegen für die kompletten Packers, die jetzt Jordan Love auf QB einwechseln.

[00h52] FG Patriots – NE 16, MIA 17. Pats verkürzen auf -1.

[00h50] TD Browns – KC 20, CLE 29. Wieder so ein variabler Drive der Browns, mit trockenem Rushing, Pässen über Landry, einem tiefen Pass auf TE Njoku. In der Redzone wirkt die Chiefs-Defense saftlos und zeigt kaum mehr Gegenwehr.

Kareem Hunt läuft einfach drüber.

10 Minuten to go. Gegen einen so effizienten Gegner dürfen sich die Chiefs nun keine Blöße mehr geben. Keine Fieldgoals mehr.

[00h44] Kein Worst-Case bei Jeudy: Nur Sprunggelenksverletzung. Das ist zwar oft langwierig, aber kein Saisonende.

[00h37] FG Chiefs – KC 20, CLE 22. „Nur“ ein Fieldgoal für KC fühlt sich wie ein Gewinn für Cleveland nach dem Fumble an. Mahomes hat bei 3rd&15 eigentlich den Receiver, aber der rutscht dann aus und so fällt der Ball in der Endzone zu Boden.

[00h37] TD Saints – NO 31, GB 3. Winston für Juwan Johnson, die zweite. Wieder etwas hoch geworfen, wieder von Johnson artistisch runtergepflückt.

[00h34] Pech für die Packers, weil die Refs eine Interception gegen Jameis Winston zurücknehmen, weil Passrusher Smith einen sauberen Hit gegen Winston setzt. Das war bei allem Schutz für die QBs recht sicher eine zu harte Entscheidung.

Anstatt der Chance, noch einmal etwas Spannung reinzubringen, können die Saints aus kurzer Distanz die nächste Chance auf Sargnägel nutzen.

[00h32] Fumble Chubb – Browns spielen super-crisp, und dann fumbelt der Runningback mit Führung im Rücken den Ball an Mahomes zurück, und du weißt genau wie das in ein paar Minuten ausschauen wird.

[00h30] FG Patriots – NE 13, MIA 17. Pats kriegen zwar nur ein Fieldgoal, aber wir müssen auch darüber reden, wie gut Mac Jones in manchen Momenten aussieht: Teilweise im Fallen noch super-präzise Pässe für seine Receiver (wie ein over-the-shoulder-Pass auf RB White).

Da ist dann doch extrem viel Potenzial da.

[00h26] Turnover on Downs Packers – GB geht (zurecht) schon Ende von Q3 mit dem 4th Down an der eigenen 21. Ball fällt flach. Saints können die Sargnägel einschlagen.

[00h22] TD Chiefs – KC 17, CLE 22. Mahomes bleibt effizient. Er nimmt das, was ihm die Defense anbietet. Noch gibt es keinen Grund, Plays zu erzwingen.

14 Plays, 75 Yards, 7:33 Minuten.

Immer wieder Hill und Kelce, die zusammen 14 der 20 Pässe gefangen haben. Wir fragen uns natürlich weiterhin, wer denn Waffe #3 geben soll. Aber erstmal reicht es um gegen die Browns dran zu bleiben.

[00h20] TD Saints – NO 24, GB 3. Winston eiskalt im Angesicht von Druck, weicht dem Passrusher aus und schiebt den Ball in die Endzone für WR #80 Hogan.

3 TD Führung für die Saints.

Keine Sau wollte letztes Jahr Winston verpflichten. Die Saints bekamen ihn für lächerliche 1.1 Mio und ein Jahr Vertrag. Heuer bekam Winston keine 6 Mio Base-Value im zweiten Vertrag.

[00h18] INT #2 gegen Rodgers – Üble INT von Rodger downfield: Überwirft Davante Adams um locker 5m. Der Saints-DB Marcus Williams kann den Ball quasi wie einen Punt abfangen und returnieren.

Saints stehen schon wieder kurz vor der Endzone.

[00h12] TD Dolphins – NE 10, MIA 17. Waddle mit dem explosiven TD in der Flat. Ein erlaubter Block gegen Hightower. Safety Dugger hatte keinen freien Weg zum Ballträger. Gutes Design.

Davor Tua mit einem superben Pass die Sideline entlang, und einem Devante-Parker-Contested-Catch. Und dann ein Gaskin-Run.

Ein paar nette Momente von der Offense. Tua ist deutlich verbessert im Vergleich zum letzten Jahr, auch wenn seinen Pässen nach wie vor der letzten Zacken Dampf abgeht.

[00h10] Der größte Pechvogel der NFL ist wieder verletzt: Jason Verrett. Es ist wohl ein Kreuzbandriss. Das kommt wahrlich nicht überraschend:

…außer ausgerechnet der personifizierte Glasknochen Jason Verrett. Wenn die Niners darauf bauen wollen, dass Verrett (ein guter CB, wenn fit) auch 2021 fit bleibt, dann stehen sie auf Harakiri. 

[00h08] Experten schieben Rodgers den schwarzen Peter für die INT zu:

[00h04] INT Aaron Rodgers! Paulson Adebo mit dem Pick in der Redzone. Ich habe nicht genau gesehen, ob der Ball abgefälscht war, weil die Kameras sofort nach Denver rübergeschwenkt sind…

…wo Jerry Jeudy einen Ball in der Redzone wegfumbelte, aber so wie sein Bein durchgebogen wurde, weiß ich nicht ob man Jeudy da einen Vorwurf machen kann ein Ei auszulassen. Sah bitterböse aus. Ein Play Marke „kann ich mir nicht anschauen ohne heute Nacht noch davon zu träumen“ (WARNUNG).

Halbzeit

[23h56] Halbzeit Chiefs 10, Browns 22

Spektakuläre Offensiv-Partie. Die Browns scorten in drei ihrer vier Drives, und beim vierten kamen sie Punkten mit einem coolen Lateral-Play auch noch einmal einigermaßen nahe. Sie haben gleich drei 4th Downs ausgespielt. Sie haben eine 2pts-Conversion gespielt. Sie haben 15 zu 11 Early-Down-Pässe gecallt.

Wer das Team nicht liebt, liebt Football nicht.

Die Chiefs sind nicht *viel* schwächer, haben aber in High-Leverage-Situationen einmal einen Drop kassiert und einmal ein Fieldgoal genommen. Chiefs kriegen nach der Pause den Ball zuerst. Sie müssen im Prinzip nun schon scoren, denn wenn die Defense ohne Tyrann Mathieu in jedem Drive einen TD aufgibt, wird das schwierig mit dem Comebacken…

[23h51] FG Dolphins – NE 10, MIA 10. Halbzeit.

Jalen Mills rettet in letzter Sekunde den TD gegen #11 Parker. Tua mit einem okayen Drive kurz vor der Pause, nachdem zwischen dem Opening Skript und eben kurz vorhin nicht viel zusammengegangen war. U.a. ein super Catch von Jaylen Waddle brachte Miami noch einmal in die Nähe eines Fieldgoals.

Jones ist bis jetzt der effizientere QB, aber Tua mit einem aDOT von 10 Yards überraschenderweise der QB mit den längeren Pässen. Tua allerdings mit vielen Incompletions und einem üblen Sack kurz vor der Pause, der das Fieldgoal unnötigerweise auf 48 Yards verlängerte.

[23h43] Punt Chiefs – KC gibt mit 85 Sekunden auf der Uhr den Browns noch einmal den Ball. Zwar 95 Yards zwischen Drivestart und TD, aber wer weiß mit dieser rollenden Offense…

[23h37] TD Patriots – NE 10, MIA 7. Mac Jones für Agholor.

Patriots-Offense groovt sich rein. Bislang war es ein reines Kurzpassgewichse, aber Jones wird Pass für Pass souveräner. Die Dolphins scheinen Mac zum Werfen einzuladen, und er nimmt die Einladungen mittlerweile dankend an.

Agholor ist auf dem Slant extrem schnell frei. Mac zieht ohne zu zögern ab.

[23h34] FG Packers – NO 17, GB 3. Halbzeit in Jacksonville.

Die Saints dominieren diese Partie: 16 zu 5 1st Downs. 38 zu 17 Plays. 208 zu 70 Yards Offense. Nur drei Drives, aber dreimal sehr lang zum TD.

Die Saints sind übrigens wie in der Preview angekündigt sehr lauflastig: 19 Early-Down Runs zu nur 11 Early-Down Pässen. Passspiel ist wesentlich erfolgreicher, aber die Runs haben geholfen, die Drives zu verlängern. Fast 22 Minuten Ballbesitz für New Orleans.

Jameis Winston mit einem bis jetzt exzellenten Einstand, u.a. auffällig mit eher kurzen Pässen (aDOT 4.3 Yards):

[23h29] TD Browns – KC 10, CLE 22. Nick Chubb mit einem TD-Run, den ich auch gemacht hätte: Ein 15 Meter breites Loch entlang der linken Flanke und Chubb muss einfach nur durchtraben. Browns belohnen sich mit weiteren coolen Play-Designs wie einem End-Around über Jarvis Landry oder Anthony Schwartz in dem Drive.

Chiefs-Defense hatte tatsächlich alle 11 Jungs am Feld beim TD.

Browns-Drives heute:

  • 75 Yards, TD
  • 75 Yards, TD
  • 81 Yards, TD

[23h23] TD Saints – NO 17, GB 0. Saints rammen sich in Form von Kamara durch die Dime-Defense. Im 3rd&Goal versagt Taysom Hill.

Wurscht, denkt sich Sean Payton, und bringt seinen echten QB1 im 4th&Goal zurück aufs Feld: Jameis Winston. Winston findet unter Druck TE/WR Ju’wan Johnson, der steigt in den zweiten Stock und pflückt das Ding zum TD runter.

[23h20] TD Chiefs – KC 10, CLE 15. Die Browns versuchen alles, inklusive viel zu viel (und zu schnellen und nicht geahndeten) Körperkontakt wie bei CB Denzel Ward gegen Tyreek Hill, aber die Chiefs sind einfach zu gut.

In der Redzone rauscht ein Passrusher in vollem Speed auf Mahomes zu, und Mahomes windet sich nicht bloß raus, sondern rennt untouched zum TD.

[23h10] TD Browns – KC 3, CLE 15. Wieder ausgespieltes 4th&1 der Browns in der Redzone, und diesmal cruist WR Landry auf einem Trickspielzug zum TD.

Würden die Browns der alten Footballschule angehören, es stünde erst 6-3.

Krassester Play in dem Drive war der Deep-Catch von Anthony Schwartz. Ich hatte es in mehreren Previews geschrieben: Kein fertiger Receiver, aber mit dem Skill-set eine Garantie für die eine oder andere tiefe Route. Wir haben sie schon im ersten Viertel des ersten Spiels gesehen.

[23h08] FG Patriots – NE 3, MIA 7. Nächster Fumble der Pats, diesmal von TE #81 Jonnu Smith. Diesmal recovert der Center David Andrews. Zuvor den Refs nach ein Holding gegen die #74 der Pats… die Pats haben keine #74 im Kader.

[22h58] FG Chiefs – KC 3, CLE 8. Potenzial der Chiefs-Offense blitzt schon auf, aber eine Holding-Strafe gegen die O-Line verhindert letztlich den TD. Andy Reid nimmt enttäuschenderweise kurz vor der Endzone das Fieldgoal.

[22h54] TD Saints – NO 10, GB 0. Balancierte Saints-Offense rollt in den ersten Drives über die Packers drüber: 12 Dropbacks, 10 Rushes. Winston mit 3 Scrambles. Kamara taucht an der Goalline unter einem Bulk an Packers-Verteidigern durch.

[22h54] Lions-CB Okudah könnte Achillessehnenriss haben. Bitter.

[22h52] Fumble Patriots – RB Stevenson, in der Preseason hoch gehypt, fumbelt mit seiner ersten Ballberührung den Ball an die Dolphins. Zweiter Pats-Fumble, der erste Ballverlust. Belichick wird kochen.

[22h47] In Kansas City kochen schon die Emotionen hoch. Browns-Safety #33 Ronnie Harrison wird nach nur wenigen Plays im ersten Viertel wegen eines Faustschlags gegen einen Chiefs-Coach ausgeschlossen.

[22h41] TD Tua – NE 0, MIA 7. Tua-Scramble nach Play Action. Miami führt.

[22h38] TD Analytics-Browns – KC 0, CLE 8. Ein geiler Drive der Browns zum Einstand. Einige schöne, einfache designte Würfe für Baker Mayfield zum Einstand.

Dann geht Stefanski für ein 4th&3 in der Redzone der Chiefs. Niedriger Wurf von Burrow, aber complete!

Nick Chubb staubt mit einem trockenen Run ab… und dann geht Stefanski ´sogar auf die 2pts Conversion um wirklich jeden Punkt mitzunehmen. Der Versuch gelingt.

FUCK take the points. Geh gegen den Superbowl-Favoriten aufs Ganze.

[22h36] Patriots eröffnen mit einem langen Run gegen Miami. Ein (selbst recoverter) Mac-Jones-Fumble killt den Drive wegen mieser Feldposition. Dann übernimmt Tua und führt sich mit zwei quicken Completions ein.

[22h35] FG Saints – NO 3, GB 0. Saints-QB Winston führt sich ganz gut in die Offense ein, wirkt ruhig, bringt einen 14 yds Pass an, dann ein 11 yds Scramble.

[22h27] Weiter geht es mit der Spätschicht:

  • Chiefs – Browns. OBJ ist inactive.
  • Patriots – Dolphins. CB Ighbinoghene ist healthy scratch.
  • Saints – Packers. Bester Football, den Jacksonville-Fans dieses Jahr zu sehen bekommen werden.
  • Giants – Broncos

13 Kommentare zu “NFL 2021 – Liveblog von Woche 1 | Spätschicht

  1. Die Saints spielen – und QB Rogers ist noch kalt.
    Frage ist, ob die Browns genügend Kraft bis zum Schluss aufbringen bei ihrem bisherigen Engagement.

  2. Ich habe Sean Payton schon viele Jahre nicht mehr so eine gute Halbzeit coachen sehen. Fast 70% time of Possession um den Ball aus den Händen von Aaron Rodgers zu halten. Kaum ein Spielzug ohne Motion, 2x 4tdowns ausgespielt, das ganze ohne einen Receiver der wo anders in der NFL starten würde, dazu Im ersten Drive den Starting Center verloren. Einzig die Hill Gadgets Plays könnte er sich sparen. Denis Allen macht schon seit Jahren einen exzellenten Job, Payton nun endlich auch wieder.

    Das ganze ist übrigens ein Auswärtsspiel mit ca. 80% Packers Fans, obwohl offiziell ein Heimspiel. Trotzdem bin ich skeptisch ob die 14 Punkte Führung gegen Rodgers reichen. Man muss hoffen, dass die Packers Defense aufgrund der Zeit am Feld und der Hitze müde wird, ansonsten wird das wohl noch ein enges Spiel..

  3. ja, Motzkus hat es geschafft die Erstberührung der Chiefs richtig?/ halb richtig zu erklären, aber gleichzeitig es 3x als Dummheit schlechthin ausgesprochen (was hätte allex passieren können, Fumble usw.) inkl. Hände vors Gesicht halten.
    Spengemann Fazit, der Browns Spieler muss noch viel lernen.

  4. Ja, das ist natürlich daneben.

    Aber im Redzone-Kanal hat es Scott Hanson eigentlich ganz gut gesagt: Obwohl das schon jeder Highschool-Coach den Spielern einbläut, ist die Regel auch in den USA vielen nicht geläufig – teilweise sogar hoch bis zu NFL-Spielern.

    Daher hat es auch Hanson ausführlich erklärt.

  5. So wie ich Motzkus aber verstanden hatte meinte er den Browns Spieler. Und was der versuchte weiß ich wirklich nicht. Versucht den Ball aus den Händen des Chiefs Spielers zu reißen…weil?!

  6. Wenn ein Chief als Spieler der puntenden Mannschaft den Ball berührt, darf das Return-Team den Ball risikolos aufnehmen, weil es kann keinen Turnover mehr geben.

    Peoples-Jones hat also sehr gut geschaltet.

  7. Bei der zurückgenommenen Interception der Packers gerade: Das war doch gar kein sauberer Catch vom Defender, der Ball hat doch klar den Boden dabei berührt. Hätte die nicht – Foul hin oder her – sowieso nicht gezähl?

  8. Ich hatte überlegt das Packers Spiel (nebenher) zu gucken…gut das ich es nicht gemacht habe XD. Oh man.

    Wenn es bei den Browns blöd läuft, dann aber richtig. Damn. Haben ja aber noch genug Zeit.

  9. Brutal für Cleveland, aber irgendwie habe ich es im Urin gespürt das es nicht reichen wird. Was mich leicht wundert, weshalb man QB Baker Mayfield nicht mal zwischendurch von der Leine lies, – laufen kann er doch.
    GB und ein frustrierter QB Rogers – das gibt wieder Lesestoff…

  10. Na gut, zu spüren dass es gegen die Chiefs nicht reichen wird, ist nicht so schwierig 😉

    Im Prinzip fasst es dieser Tweet eigentlich ganz gut zusammen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.