Über den Zwischenstand im College Football

Heute soll dem Vernehmen nach Odell Beckham jr. von den Browns auf die Straße gesetzt werden. Das ist ein unrühmliches Ende einer letztlich unrühmlichen Zeit in Cleveland für den einstigen Superstar-Receiver. Aus irgendeinem Grund hat es einfach nicht geklappt, und nachdem in den letzten Tagen sogar OBJs Vater für Stunk gesorgt hatte, war das Aus wohl unvermeidbar. Die Entlassung soll noch von „Formalitäten“ wie Verrechnungsgeld abhängen.

Gehen wir zu wichtigeren Dingen.

College Football steht vor dem November – und der ist immer ein entscheidender Monat mit vielen Rivalrys und dem Thanksgiving-Wochenende mit seinen letzten Qualifikationsspielen für die Conference-Finals. Ich habe die Saison nur nebenbei verfolgt, und das erste Playoff-Ranking hat mich mal wieder bestätigt, warum: Es ist einfach mal wieder ein Blödsinn dabei rausgekommen.

Wozu also noch die Spiele schauen, wenn am Ende eh Postenschacher in den Hinterzimmern der Bonzen stattfindet, die nichtmal mehr versuchen ihr Kartell zu vertuschen?

Und wozu schauen, wenn man die Fragen einfach an die Experten stellen kann. Wie bei Lead Blogger geschehen. Jan Weckwerth und Christian Schimmel haben sie in der heutigen „Triple Coverage“ Runde beantwortet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.