AFC Divisionals Liveblog: Kansas City Chiefs – Buffalo Bills

Watchability: 10/10 Punkten. Das war der Knaller, den wir uns alle verdient haben. Ein grandioseres NFL-Spiel muss man erstmal finden.


[04h05] Endstand Kansas City Chiefs 42, Buffalo Bills 36/OT

Was für ein geiles Spiel.

Es hatte einfach alles, was ein NFL-Playoffspiel braucht, und mehr. Es hatte zwei grandiose Quarterbacks. Es hatte fünf Führungswechsel, vier davon nicht nur im letzten Viertel, sondern in den letzten zwei Minuten.

Es hatte Grabenkämpfe, es hatte Big Plays, interessantes Game-Management, nur vier Penaltys, keine Turnovers, es gab sogar ein paar gute 4th Downs. Mahomes und Allen waren nicht nur die Meister des Passspiels, sondern haben auch die meisten Rushing-Yards in ihren Teams erzielt.

Der Wermutstropfen ist, dass der Münzwurf entschieden hat. Aber wenn zwei gleich starke Mannschaften aufeinander treffen, dann entscheidet letztlich auch der Zufall. Josh Allen tut mir leid. Seine Performance war superb. Nicht nur hat er diese Postseason 9 Touchdowns aufgelegt, keinen einzigen Turnover begangen. Er hat auch zweimal das Spiel in den letzten Minuten gedreht. Er hat es mit 13 Sekunden auf der Uhr gewonnen.

Aber wo die Dallas Cowboys in dieser Zeit noch nichtmal einen QB-Draw hinkriegen, waren 13 Sekunden genug für den epischen Patrick Mahomes um dem Spiel eine letzte Wendung vor dem Münzwurf zu geben und in nur zwei (!) Plays die Overtime zu erzwingen.

Ich schreibe das in der Überzeugung, dass es keine Überreaktion ist: In bald 20 Jahren NFL nimmt es dieses Spiel mit jedem Knaller auf, der sich tief in mein Herz gebrannt hat. Ich glaube, dieses Spiel ist meine neue Nummer 1. Viel besser kann Football nicht mehr werden. Und auch: Viel grausamer kann er nicht mehr werden.

[04h00] QB-Chart: Können wir zwei Sieger vergeben?

[03h57] Für die Bills ist das herzzerreißend. Josh Allen hatte nicht einmal, sondern ZWEIMAL, den Game-Winning-TD gescort.

Er hat mit 13 Sekunden auf der Uhr den Sieg-TD aufgelegt.

Und danach nicht mehr den Ball gesehen und das Spiel verloren.

Overtime

[03h55] KELCE TOUCHDOWN. CHIEFS WIN.

[03h54] Unglaublich. Die Chiefs marschieren gegen eine kaputte Bills-Defense jetzt drüber. Chiefs kriegen schon ein 1st&Goal an der 7.

[03h48] Das Spiel hat längst „Game of the Year“ überschritten. Wir sprechen hier von einer Partie, die All-Timer wie den Pats-Seahawks Superbowl oder das AFC Finale Colts-Pats 2006/07 als mein „best ever“ ablösen wird.

[03h47] Chiefs gewinnen den Münzwurf. Touchdown gewinnt die Partie. Alles andere verliert das Spiel, denn dann bekommt Josh Allen an den Ball.

[03h45] Butker nagelt ihn aus 49 Yards rein. Overtime.

Meine Fresse.

[03h44] Crasser Shit: Pass für Kelce.

AN DIE 30 YARDS LINE. 4 sek. Chiefs kriegen den Fieldgoal-Versuch. Von Butker, der vorher verkickt hat.

[03h34] Chiefs eröffnen mit einem 19yds Run von Hill hinter zwei Vorblockern. Sind an der 44.

8 Sekunden bleiben. Refs haben die eine Sekunde wieder aufaddiert.

[03h39] TOUCHDOWN BILLS
KC 33, BUF 36

Davis mit dem 4ten TD. Über 200 Receiving Yards.

Dritter Führungswechsel in den letzten 2 Minuten.

13 Sekunden bis zum Halleluja.

[03h38] 2nd Down. Catch Sanders für 19 Yards.

Wir sind an der KC 19.

[03h37] 23 sek to go. Allen-Pass für Diggs wird um ein Haar von Ward abgefangen. Chiefs-Passrusher sind komplett shot.

[03h35] Alles, was die Bills jetzt machen müssen, ist Josh Allen zu stoppen, dem sie davor 18 Plays lang vergeblich nachgelaufen sind.

[03h32] Touchdown Chiefs! Tyreek Hill 64 Yards Catch & Run. Der komplette Wahnsinn. Das Spiel ist offiziell All-Time Material.

PAT = good. Damit Bills 29, Chiefs 33.

Josh Allen hat 62 Sekunden für den erneuten Konter. *Vielleicht* zu viel Zeit auf der Uhr gelassen. Aber soll er an der 1/2 Yards Line abknien? Bills haben 3 Timeouts…

[03h30] Chiefs-Denke jetzt notwendigerweise: Touchdown. Fieldgoal bringt nur Overtime, und wenn die Bills den Münzwurf gewinnen, ist der Drops gelutscht.

[03h26] TD Bills – KC 26, BUF 29
27yds TD Allen für Davis

Wieder Davis. Corner rutscht aus und Davis steht blank – aber das ist nicht das schlechteste Resultat für die Chiefs, denn lieber jetzt den schier unvermeidlichen TD kassieren als danach.

2pts Conversion ist auch gut – wieder Allen-Improvation und Catch von Diggs im hintersten Eck der Endzone.

Grandioses Spiel.

[03h22] 2min Warning. Durchschnaufen. Unglücklicher Dump Off für Singletary – und Catch für negative Yardage. Den musst du als QB in den Boden werfen, denn vom Runningback kannst du nicht die Gedankenschnelle erwarten, den abklatschen zu lassen.

Bills kriegen den nächsten 4th Down. Diesmal mit 13 Yards to go. Spiel auf Messers Schneide, denn wer will dagegen wetten, dass dieser QB das Ding erneut converted?

[03h20] SPETTACOLO

Bills gehen für das 4th Down.

Allen sieht gleich zwei Defender in der Pocket. Ingram geht auf den Sack.

Allen windet sich raus.

Grandioser 1st Down Run.

Again.

1st Down Bills mit 2:48 to go.

[03h16] Das Spiel wird mit dem extrem auf Zeitspiel bedachten Playcalling der Bills jetzt auch spannend für die Chiefs: Ab wann kommt der Moment, an dem man eventuell an das freiwillige Aufgeben eines Touchdowns denken muss?

Bills mit dem nächsten Josh Allen Rush 1st Down. 4:11 to go.

Noch alle Timeouts für beide da.

[03h12] Ein Blick auf die Uhr: Bills haben mit knapp 9 Minuten übernommen.

Seither sind sie fast nur gelaufen und haben zwei 3rd Downs verwertet. Die Uhr ist mittlerweile auf 5:39 heruntergetickert (running clock), und Buffalo ist erst knapp über der Mittellinie.

Wollen die Bills diesen Drive zum letzten des Spiels machen?

Viele andere Erklärungen gibt es für dieses Clock-Management nicht.

Immerhin: Neues 1st Down von Allen erlaufen, und dabei auch gleich noch einen Verteidiger (CB #35 Ward?) ausgeknockt.

[03h05] FG Chiefs – KC 26, BUF 21
28yds FG Butker

NUR ein Fieldgoal.

Chiefs laufen einmal.

Chiefs lauten zum zweiten Mal.

3rd &1, Belldozer Speed Option: Andy-Reid-patentierter Option-Play, Blake Bell Chip 3 Yards ins Backfield für McKinnon, aber Bills sind drauf vorbereitet und würgen das Play für Raumverlust ab.

Natürlich lässt Andy Reid danach kicken statt auszuspielen. Eieiei…

Wir sind in der Crunchtime. Chiefs brauchen den TD. Mahomes hat nicht ein einziges Play. Naja.

[03h02] Spektakulärer Punt Return für Tyreek Hill mit locker vier gebrochenen Tackles und vier weiteren Missed Tackles. 45 Yards. Chiefs übernehmen in der Bills-Redzone.

Crasses Play.

[02h59] Punt Bills – Spettacolo. Allen für Davis – 1st Down.

Dann False Start. 2nd &15: Allen mit einem Laser für Davis entlang der Seitenlinie. Der Ball ist spot on, aber Davis muss im Hinausfallen einmal nachfassen. Somit incomplete.

Im 3rd & 15 machen die Chiefs downfield alles dicht und geben dem Passrush lange genug Zeit, dass ausgerechnet der speckgürtelgespickte DT #90 Jarran Reed von der Blindside mit dem Sack durchbricht.

Punt.

[02h52] Punt Chiefs – Bills-Passrush schaltet einen Gang hoch und forciert erst eine Incompletion und dann einen Pressured Dropback im 3rd Down: CB Taron Johnson rettet in höchster Not gegen #13 Pringle.

Und dann lässt Andy Reid das 4th&4 von der BUF 46 wegpunten.

Kapitaler Bolzen, wenn auch für Andy Reid nicht unerwartet.

Oder auch so:

[02h47] Ende Q3. Das fühlt sich wie ein Schwergewichtskampf an, in dem jetzt erste Big Punches gesetzt werden. Die Chiefs haben mehr 20+ Yards Plays (6:2), aber die Bills haben das Spiel mit dem ersten wirklich geglückten Deep-Attempt wieder offen gestaltet.

Jeder Fehler kann hier spielentscheidend sein – und das macht das nun folgende Q4 spektakulär.

[02h41] TD Bills – KC 23, BUF 21
75 Yards TD Allen für Gabriel Davis

Jo. 60 Air-Yards, oder?

[02h36] TD Chiefs – KC 23, BUF 14
25 Yards Jet Sweep Mecole Hardman

Jetzt folgt die eiskalte Dusche: Chiefs kontern die Bills mit Counter-Runs und Jet-Sweeps aus. Erst CEH für 20 Yards, und dann direkt danach Hardman für 25 Yards. Hardman umkurvt dabei den kompletten Bulk an O-Line und D-Line und entwischt der Defense somehow entlang der Seitenlinie. Krasser TD-Run.

Sean McDermott wird sich fragen, wie das passieren konnte, nachdem er doch den Ball safe weggepuntet hatte.

Einziger Wermutstropfen Chiefs: PAT = DOINK. In dem Moment, in dem CBSs Jay Feely Bukter im selben Satz wie Justin Tucker erwähnt hatte, war der Jinx gesetzt.

[02h30] 3&out Bills – OH MY. Üble Serie der Bills.

Wieder so ein kurzer Run im 3rd Down, und diesmal ist er zu kurz. Was kein Weltuntergang wäre, aber dann schickt Sean McDermott bei 4th&1 (mit einem eher kurzen Yard to go) seinen Punter raus.

Klar, es war die eigene 34 Yards Line.

Aber in dem Spiel kannst du den Ball nicht bei 4th&1 hergeben. Und schon gar nicht mit einem Running-QB à la Josh Allen. Ausspielen = No Brainer.

Sean McDermott 4th Down Wizard: Es war einmal.

[02h28] Chiefs haben fast 8 Minuten runtergespielt. So wie das Spiel verläuft, wird damit schon Mitte Q3 die Uhr langsam kritisch, denn jede verschenkte Possession kann jetzt schon spielentscheidend sein.

[02h24] FG Chiefs – KC 17, BUF 14
39yds FG Butker

Chiefs grinden. Downfield bleibt alles zugestellt, weswegen Mahomes trotz aller Scramblings und Play-Extensions eher selten wirklich gute Target-Optionen bekommt und immer wieder zum Loslaufen angehalten ist.

Dann kommt 4th&1.

Andy Reid geht natürlich dafür, aber das Wie ist schon spektakulär: Nach Einwechslung des Fullbacks und eines zweiten Tight Ends stellen die Bills die Mitte zu, und Mahomes kontert mit einem kurzen Chip für RB McKinnon.

Dann erneut 3rd Down. Offensive Holding und Mahomes sieht das im Augenwinkel, aber Mahomes erkauft sich mit einem Scramble fürs 1st Down eine zweite Chance.

Zweite Chance: Erneut Mahomes mit kurzem Scramble, aber viel zu kurz, und mit dem QB am Boden liegend nimmt ein Bills-Verteidiger die Chance wahr, Mahomes mit dem Knie noich eine mitzugeben – direkt vor den Refs. Keine Flaggen.

Butker versenkt aus 39 Yards zur erneuten Führung, aber für die Bills muss sich das Fieldgoal nach 13 Plays für nur 54 Yards für die Chiefs-Offense mit so vielen Late-Downs wie ein Erfolg anfühlen.

Halbzeit

[02h01] Halbzeit Kansas City Chiefs 14, Buffalo Bills 14

Sehr gutklassiges Spiel, das die hohen Erwartungen großteils erfüllt. Beide Offenses bewegen mit Verve den Ball (Bills haben 85% Series Conversion Rate, Chiefs sogar 92%), auch wenn es an ganz großen Big Plays mangelt.

Beide Teams haben die gegnerischen Linebacker ausgeguckt. Die Bills bringen wie erwartet viel RPO und Josh-Allen-Designed-Running, die Chiefs sind passlastiger, kriegen aber einige starke Mahomes-Scrambles gegen 2-man.

Die Bills hatten nur einen Spielzug über 20 Yards. Die Chiefs hatten deren 4.

Kann so weitergehen, Ausgang weiter völlig offen.

[02h00] Missed Fieldgoal Butker

Chiefs kommen mit nicht ganz idealem Clock-Management an die BUF 32, aber der bei CBS hoch gehypte Kicker Butker setzt den Ball aus 50 Yards an die Stange. Damit remis zur Pause.

[01h52] TD Bills – KC 14, BUF 14
18yds TD Pass Allen für Gabriel Davis

Schneller Konter der Bills – vielleicht zu schneller, denn Buffalo lässt mit dem TD für Davis 37 Sekunden für einen Mahomes-Gegenschlag auf der Uhr.

Joa, es war auch von Allen ein erstklassiger TD-Pass gegen den Zero-Blitz. Davis ist durch den ausrutschenden Corner völlig offen.

Unterwegs wieder viel QB-Rushing von Allen (Beispiel) plus ein langer YAC-Run von Slot-WR Beasley nach Crossing-Route.

[01h42] TD Chiefs – KC 14, BUF 7
3yds TD Pass Mahomes für Pringle

Mahomes liefert Highlights, die zeigen, dass er eben doch noch die #1 der NFL-Quarterbacks ist. Da wäre einmal dieser physikalisch schwer zu fassende Curveball aus einer Sidearm-Wurfbewegung. Optischer Effekt: Ball umkurvt den Verteidiger wie bei einem Freistoß von Beckham.

Nach einem ungeschickten Defensive Holding von CB Jackson an WR Hill bei einem kurzen Crosser bei 3rd&Goal von der 11, als Mahomes nur lange genug in der Pocket den Ball halten muss, zaubert Mahomes auch beim TD gegen massive Pressure einen Wunder-Pass für Pringle raus, der besseres verdient als im Play-by-Play Sheet als simpler „3 Yards Pass“ aufzuscheinen.

Und sonst?

  • Chiefs packen jetzt auch CEH aus, der gleich mal gegen offenste Boxen für über 30 Yards läuft
  • Und Chiefs werfen weiter fleißig kurze Screens in die Flat um die Bills-Linebacker horizontal zu beschäftigen

Richtig krasse Big Plays sind damit zwar Mangelware, aber im Kleinen ist das ein hochwertiger Kampf zwischen zwei starken Units.

12 Plays, 86 Yards. Den Bills bleiben knapp zwei Minuten um noch vor der Pause zu kontern – und das wird auch notwendig sein, denn Kansas City bekommt in Q3 zuerst den Ball.

[01h28] 3&out Bills – Ein „Singletary-Drive“, der wenig überraschend im 3&out endet:

  • 1st Down Run Singletary für 7
  • 2nd Down Run Singletary für 1
  • 3rd Down Run Singletary für -2

LBs Bolton und Hitchens gehen im 3rd Down mit Verve auf den Outside-Run. Keine Chance für den Runningback.

[01h24] Tyrann Mathieu ist jetzt offiziell „out“ für den Rest des Spiels.

[01h21] 3&out Chiefs – Incomplete Screen, Run in die Mauer und dann zu kurze Completion für Kelce: Chiefs-Offense sieht an der eigenen Goal Line eingenagelt ziemlich ordinär aus.

Auffällig ist aber, dass der eigentlich fitte CEH gebencht wurde. Jedrick McKinnon spielt bislang alle Snaps:

[01h16] Punt Bills – Wieder QB-Run aus einer interessanten RPO-Formation zum 1st Down in einer kritischen Situation, aber in der zweiten Serie zwingen die Chiefs Allens Passspiel in die Flat. Es folgt ein langes 3rd Down, in dem die O-Line unter dem Druck von Ingram/Jones und dem Stunt von #55 Clark kollabiert.

Josh Allen hält den Ball den Tick zu lange, wird unter dem Berg von drei Passrushern begraben und hat Glück, dass sein eigentlich schon freigeschlagener Ball am Ende wieder in seiner Hand landet.

Das hatte Turnover-Potenzial.

So aber Punt, und wir sehen zum ersten Mal nach 13 Drives den Bills-Punter. Der hat auch was auf dem Kasten, denn der Ball geht an die 1 Yards Line.

[01h09] Ende Q1. Rasantes erstes Viertel ist schon um. Das Spiel wird uns noch Freude machen.

Die Chiefs blicken momentan ebenso bange in die Umkleidekabine wie auf das Feld, denn Tyrann Mathieus Rückkehr ist fraglicher denn je – und wenn uns ein Spiel mit Thornhill/SORENSEN (und eventuell Watts) auf Safety droht, dann wird es eine überirdische Performance von Mahomes für den Sieg brauchen.

[01h02] TD Chiefs – KC 7, BUF 7
8 yds Run Mahomes

Chiefs kontern mit einer Latte an Mahomes-Scrambles gegen die 2-man Defense der Bills. Mahomes läuft erst für 35 Yards downfield, dann nochmal für 6 und dann für 8 zum TD beim 3rd Down.

Und damit sind beide Offenses gegen nicht schlecht eingestellte Defenses voll im Spiel. Bills-Defense hatte die Chiefs gefühlt näher an der Schwelle, aber es war Buffalo, das schon 4th Downs brauchte.

Qualitativ ist das Spiel ein Level über allen anderen bisherigen Playoffspielen. Erfüllt die hohen Erwartungen bis jetzt.

[00h52] Tyrann Mathieu war vorhin im Medical-Tent, acc. to CBS:

[00h50] TD Bills – KC 0, BUF 7
Singletary 1 Yard Run

Bills legen gleich mal den ersten Touchdown vor – nicht, nachdem Sean McDermott im allerersten Drive nicht bloß ein, sondern gar zwei 4th Downs ausspielt. Beide Situationen waren klare „to go“ Situationen:

  • 4th&2 an der eigenen 47 [ESPN]
  • 4th&Goal an der 1 [ESPN]

Aber trotzdem tut es gut zu sehen, dass mal ein Coach ohne mit der Wimper zu zucken solche Dinger ausspielt.

Spielerisch ist Buffalo im Klein/Klein unterwegs. Tief geht erstmal nicht viel, aber dafür schnelle Pässe underneath, Ausschlachten der Zonen zwischen Linebacker und Safety, bissl Power-Running über QB Allen in 3rd und 4th Downs, sowie paar eingestreute RPO, die in Ballübergaben an RB Singletary enden.

Pregame

[00h40] Chiefs gewinnen den Münzwurf und deferren. Wie immer.

[00h35] Drei Divisional-Games, drei Walk-Off Fieldgoals zum Sieg haben wir hinter uns, und der vorgezogene Superbowl wartet noch auf uns: Bills gegen den Endgegner. Vorschau gibt es hier.

24 Kommentare zu “AFC Divisionals Liveblog: Kansas City Chiefs – Buffalo Bills

  1. Krass wie da gerade in der NFL die Kulturen aufeinander treffen. Vom spiel gerade eben zu Sean McDermont, der im opening drive 2 4th downs ausspielt ist schon eine Krasse Bandbreite.

    Und nebenbei: schon witzig , das McDermontaus Carolina kommt, wo man gerade mit Rhule zurück in die Steinzeit unterwegs ist.

  2. Hat McDermott eigentlich damals Hype bekommen, als er zu den Bills gekommen ist? Weil die Moderne waren die Panthers ja auch nicht.

    Und Beane ist auch ein interessanter GM, hat schon gesagt daß er lieber selbst alles mikro managt anstatt das Scouting auf mehrere Schultern zu verteilen.

  3. Naja um Hype zu bekommen ist glaube ich Carolina zu klein 😉
    Und ehrlicherweise hat er auch ein wenig Zeit gebraucht.
    BAer zumindest hat er damals über perform Ende Units zusammengebaut.

  4. Ich gehe leider pennen echt schade das Game ist auch Hammer geil aber diese unchristliche Zeit ist echt schlecht zum Ende zu sehen.

  5. Ich schwanke immer zwischen dir Recht zu geben oder doch meine Meinung zu bestätigen 😉

    Wie spannend!

  6. Alle 4 Spiele enden mit einem FG zum Ende der regulären Spielzeit.
    Nur dieses Mal reicht es nur zur OT.

  7. Ich gebs zu, ich hab gezweifelt, dass mit 13 sekunden auf der uhr noch was geht…selbst mit mahomes.

    Asche auf mein Haupt…

  8. Ich bin wirklich gespannt, ob dieses Spiel zum Anlass genommen wird, die OT-Regeln doch einmal zu ändern. Auch beim Fußball ist das Elfmeterschießen gewissermaßen Glück, aber die Voraussetzungen für beide Teams gleich bzw. sehr ähnlich. Da muss sich einfach etwas tun. Ich gönne es aber den Chiefs, unverdient ist der Sieg nicht.

  9. Ja, ist nicht *ideal*, aber irgendwann muss irgendwie eine Entscheidung her, und wenn zwei Mannschaften einfach gleich gut sind, dann ist die Art der Entscheidung immer zufalls-behaftet.

    Was sollen wir dann tun: Noch mal einen Ballbesitz geben, und was wenn dann der TD gekontert wird, nochmal, und nochmal, und nochmal?

    So ein Spiel hat keinen Verlierer verdient, aber einer muss eben raus, bzw. wir irgendwann ins Bett 😀

  10. Naja, was spricht dagegen, dem Gegner nach einem erfolgreichen Pass nochmal den Ball zu geben?
    Zumindest die Chance sollte man dem gegnerischen Team einräumen, dass sie ebenfalls einen TD scoren können. Sollte das gelingem geht das Spiel eben weiter. Das kann natürlich zu einem langen Spiel führen. Aber so ein Ende hattet dieses epische Spiel nicht verdient gehabt.

  11. Kleine Fragen, die ich mir noch stelle:

    Warum behalten die Bills nicht eines der beiden Timeouts für ein weiteres mögliches Icing the kicker? Ein verfehlter PAT und verfehltes ein Field Goal wären für mich ein Indikator das TO zu behalten.

    Inwiefern und inwieweit kommt die OT-Regel des College Footballs zur Anwendung in der NFL?

    Wo hat sich der Post-Season Mahomes den Herbst versteckt?

  12. Beide Sonntagsspiele haben uns für den Rest der PO s entschädigt.
    Zwei unfassbare QBs. Hätte es beiden gegönnt, schade dass es so dramatisch in der OT enden muss.
    Für den Zuschauer aber sehr unterhaltsam.
    Bessere Werbung für den Football kann es nicht geben!

    Bin immer noch geflashed

  13. Pingback: NFL Divisional Playoffs 2021/22 – Nachklapp | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  14. @Torki:

    Es gibt keine Evidenz, dass Icing the Kicker funktioniert. Das Thema ist grosso modo Einbildung.

    OT-Regeln des College Football: Wurden für die NFL immer wieder diskutiert, aber abgelehnt. Am College sind die Kicker wesentlich schwächer, weswegen ein Start der Drives von der 25 akzeptabel ist. NFL-Kicker nagelt von dort über 90% der Kicks rein, und die NFL will keinen Kicking-Contest.

    Mahomes: Chiefs hatten in der Regular Season Adjustment-Probleme, weil Mahomes im Kern seines Wesens kein geduldiger QB ist. Sie mussten wohl erst lernen, mit der neuen Challenge umzugehen, aber ich habe nicht umsonst zigmal geschrieben, dass ich mich weigere, Mahomes von QB1 runterzunehmen oder die Chiefs nicht mehr als Topfavoriten zu sehen.

    @tony: Der Baldwin-Bot sieht den Extrapunkt als richtige Entscheidung, aber wir müssen alle Late-Game-Situationen in Win-Probability-Berechnungen mit Vorsicht genießen (Sample-Size Problem):

    Die Chance auf das Comeback war so oder so minimal. Aber dass ein Team mit 1-2 Big Plays oder einer DPI nochmal zu einem Fieldgoal kommt, ist nicht ganz beispiellos in der NFL-Geschichte (Matt Ryan hat das mal in 6 Sekunden geschafft), und dann ist der Gap zwischen 50% (Overtime) und 0% (Niederlage) einfach zu groß.

  15. @korsakoff Danke für deine Einschätzungen. Es geht doch immer um die Maximierung meiner Gewinnchancen und ich glaube, dass mit dieser müden Defence eines der beiden TOs umsonst gezogen wurde.
    Klar, meckere ich auf hohem Niveau und bin weit davon entfernt ein Coach zu sein (oder auch nur ansatzweise sein zu können).

    Meine zwei Cents noch abschließend:
    – Squib Kick statt Kick in die End Zone
    – Icing the Kicker als letzten verzweifelten Versuch den Ausgleich zu verhindern/danach vielleicht sogar ein Offside zu verursachen, um die Entfernung zu verkürzen aber Succop noch länger auf dem Feld zu lassen
    – one side kick zum Start der Overtime

  16. Pingback: Chiefs vs Bills 2022 – Die Nachbeben | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.