NFL Saisonvorschau 2022 – Detroit Lions

Die Detroit Lions haben das erste Jahr mit dem „kneecaps“-Headcoach Motor City Dan Campbell hinter sich gebracht.

Die Bilanz war mit 3-13-1 nicht berauschend, aber die Art und Weise, wie das Team auftrat, machte trotzdem Hoffnung. Sie war besser als gedacht, besser als ihr Record, unerschrocken und machte ihrem bräsigen Coach damit alle Ehre.

Die Offseason 2022 stand erneut unter dem Motto „Weichenstellung“: Einen ernsthaften Quarterback für die Zukunft gibt es noch nicht, aber dafür können sich Offensive und Defensive Line sowie der Receiving-Corps mittlerweile echt sehen lassen.

Das Team ist mit Blick auf den Quarterback-lastigen Draft 2023 fast schon zu gut. Denn neben sportlicher Entwicklung in den nächsten fünf Monaten muss der Fokus dieser Franchise schon jetzt auf den April 2023 gehen. Verpassen die Lions dann den Shot auf den Quarterback der Zukunft, wird es bitter.

Das und einiges mehr zum Kader und dem Ausblick der Lions habe ich in meiner Preview beim Lead-Blogger analysiert:

  • Wie ist die Saison 2021 einzuordnen?
  • Warum war Campbell eine Überraschung?
  • Wie gut ist die Offensive Line?
  • Welche Verstärkungen sehen die Receiver?

Wo liegen Stärken und Schwächen der Defense?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..