Von Tanier zu Posnanski

Nächster Wechsel bei den Football Outsiders. Diesmal ist es Mike Tanier, der zum in Kürze startenden Projekt Sports on Earth (von USA Today und MLB Advanced Media) wechseln wird. Mike Tanier schrieb jahrelang die unterhaltsame Kolumne „Walkthrough“ und der Abgang ist für einen FO-Leser seit 2005 wie der Verlust eines guten Bekannten. Es war auch die FO-Kolumne, die sich nicht so sehr durch Zahlen, dafür durch großartige Schreibe auszeichnete. Mein favorisierter Eintrag Taniers wird wohl auf alle Zeiten die Hymne auf Steve McNair bleiben: Remembering Steve McNair.

Tanier wechselt wie gesagt zu Sports on Earth (das SOE-Blog ist schon online) – das Projekt, das auch den ebenso großartigen Schreiber Joe Posnanski dazu veranlasste, die renommierte Sports Illustrated nach kurzer Zeit schon wieder zu verlassen. Posnanski ist aktuell in den US-Schlagzeilen, weil er eine Biographie über den gestürzten Starcoach von Penn State, Joe Paterno, veröffentlichen wird – eine Biographie, die ursprünglich nicht vor Jahresende raus gehen sollte, aber unter Druck auf August 2012 vorverlegt wurde.

Nun sickern immer mehr Meldungen durch, die Paternos Schweigen (bzw. aktive Vertuschung) im Falle „Sandusky“ als harmlose Episode darstellen – für Posnanski eine Gratwanderung und ein möglicher Verlust von Kübeln an Reputation. Wie heikel die Thematik ist, sieht man daran, dass Sports Illustrated sich im Juni weigerte, ein Exzerpt aus der Paterno-Biographie zu veröffentlichen – und das war vor dem Freeh-Report.