Aus Spielersicht: Combine, Patriots, Rams

Podcast-Juwel: der ehemalige NFL-Spieler WR T.J. Moe plaudert aus dem Nähkästchen über seine Combine 2013 und über seine Zeit in der NFL bei den Patriots und Rams.

Einige schöne Insights über Belichick und überhaupt die Organsiation der Pats; als auch über die Rams und Fisher. Hier entlang:

[Link zum Podcast] – gefunden beim Patriots Blog von WEEI 93.7FM (am Ende dieses Artikel noch ein Link zu einem Text über seine Combine-Erfahrungen).

Einstieg ist über die Combine, bei der Moe 2013 mitgemacht hat und wo er über die Team-Interviews das erste Mal in Berührung mit den Patriots und Rams gekommen ist. Er erzählt das sehr witzig und bestätigt tatsächlich alle Klischees, die man als Außenstehender so über die Fragen der Teams hat:

Patriots: „Hi T.J., how ya doin‘? Gib uns euer Lieblingsplay für dritte Versuche mit 4-7 yards to go. Erklär mir was jeder Spieler macht, die Reads des Quarterbacks, wie sich die Routen der WRs ändern, je nachdem ob es einen oder zwei tiefe Safeties gibt; spielt die Defense 3-deep, wie paßt du deine Route an um den WLB zu attackieren?“

Rams: „Hi T.J., how ya doin‘? Also, in unserem scouting report steht, daß du meistens im Slot gespielt hast. Also, hmm, könntest du dir vorstellen, auch outside receiver zu spielen?“

Er redet dann auch einigermaßen abfällig über die Rams, die Larifari-Wohlfühl-Attitüde von Jeff Fisher und dazu im Gegensatz die Überprofessionalität der Patriots in allen Bereichen. (Und er brät‘ Brian Schottenheimer einen über, wir haben ihn hier also nicht ganz zu Unrecht so oft als Trottelheimer verschmäht).


Moe hat 2013 bei der Combine hervorragend abgeschnitten. In vier von sieben Kategorien war er der beste Wide Receiver. Als UDFA holten ihn die Patriots, wo er sich aber schon während der OTAs die Achillessehne riß. Trotzdem verbrachte er die Saison 2013 bis zum März 2014 bei den Pats.

Anschließend unterschrieb er bei den Rams, machte OTAs und Training Camp mit, überstand aber die Cuts nicht. Heute ist er Pundit (für Gridironnow.com) und Fitness Coach.

Moes Twitter: https://twitter.com/tjmoe28

Moes Artikel über die Combine: http://gridironnow.com/an-inside-look-at-the-nfl-scouting-combine/

6 thoughts on “Aus Spielersicht: Combine, Patriots, Rams

  1. Hab den Podcast leider nicht gehört, aber den Artikel schon gestern gelesen. Sehr interessant auf jeden Fall!🙂
    Was mich besonders beeindruckt / geschockt hat beim Artikel: Seite 3 Abschnitt 4. Darin wird erwähnt dass Jaguars RB/QB/WR Denard Robinson (damals Michigan QB) einen Körperfettanteil von nur 3% (!!!) gehabt haben soll.
    Ich meine schon Artikel gelesen zu haben, in denen die Rede davon war, dass rein anatomisch bei Männern die Untergrenze für den KFA bei 5-7% liegt. Daher auch wieder sehr verdächtig mMn was leistungs-steigernde Substanzen/Drogen anbelangt. (Ansonsten bekommst du deinen KFA niemals so weit runter…)

  2. Genau so stellt man sich aber tatsächlich den Unterschied zwischen Rams und Patriots vor😀
    Btw hab ich jetzt mal einen schönen Erfahrungsbericht von Geoff Schwartz (Bruder von Mitchell Schwartz) über die Combine gelesen, finde den Link aber leider nicht mehr

  3. Hab den Pod schon vor ca. einer Woche gehört – überragend!
    Je länger er dauert, desto mehr kommt er in Fahrt.😉

  4. Interessanter Artikel. In der Podcast höre ich mal rein.
    Schön ist auch der Trollversuch erst eine Wonderlic-Frage zu zitieren um dann die falsche Antwort zu hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s