Eine tiefe Cornerback-Rotation ist erstrebenswert – doch niemanden interessiert’s

Heute eine Vertiefung zur wichtigsten Footballerkenntnis der letzten eineinhalb Jahren, wenn wir über Defense sprechen: Coverage ist wichtiger als Pass-Rush. Weiterlesen

Mekhi Becton und das Dilemma Scouts vs. Stats

Offensive Line war viele Jahrzehnte lang die schwarze Box in der Footballbewertung. Dem ist mittlerweile nicht mehr so. Im Gegenteil: Das Zusammenspiel von Offensive und Defensive Line, sowie die Rolle und Bedeutung der Offensive Line in der eigenen Offense gehört zu den Vorgängen am Footballfeld, die man mit Datenmodellierung heute mit am besten versteht. Weiterlesen

Wie gut muss der #1 Overall Draftpick sein?

Dieser Tweet von Chase Stuart (Football Perspective) gibt zu denken – Wie viele der NFL 1st Overall Picks seit Peyton Manning sind den Erwartungen gerecht geworden?

Die unausgesprochene, aber viel wichtigere Frage bei so vielen „Enttäuschungen“: Sind die Erwartungen an einen #1 Overall Pick eigentlich die richtigen? Weiterlesen

Bisherige Gewinner und Verlierer der Free Agency mit dem WAR-Verbesserungsindex

Ich habe es vor Monaten schon einmal kurz angeschnitten: WAR, Wins above Replacement, ist eine der vielversprechendsten Metriken im Football. Sie misst den Einfluss einzelner Spieler, Positionen oder anderer Elemente auf das Geschehen am Feld.

PFF hat seine Version von WAR nun über Monate im Labor entwickelt und getestet und beginnt sie immer stärker auf seiner Website einzubauen. Kevin Cole hat nun eines der möglichen Einsatzgebiete von WAR aufgezeigt: Den „WAR Improvement Index“ – wie viel besser oder schlechter machen bestimmte Moves mein Team? Weiterlesen

Buchrezension: Football Hackers – The Sciene and Art of a Data Revolution

Wir kennen es alle. Fußballspiel plätschert vor sich hin, mal eine Chance hier, ein Schuss dort. Beide Mannschaften optisch auf Augenhöhe, mit ähnlichen Stats. Und dann fällt in der 87. Minute das 1:0 und unsere Wahrnehmung von dieser Partie ist über den Haufen geworfen. Denn das Ergebnis überstrahlt alles. Wir erinnern uns nur noch daran, wie es ausgegangen ist und legen uns die entsprechenden Geschichte zurecht, warum es so kommen musste, und vergessen, dass der Verlierer identisch gleich gut war wie der Sieger.

Kein Schwein weiß heute mehr, dass die Bayern in Barcelona Pfosten und Latte schossen, das Finale der Champions League verdient im Sack hatten. Jeder kennt nur mehr „die Nachspielzeit“. Sheringham und Solskjaer. Das Triple von Manchester United. Football, bloody Hell.

Und das bringt uns zum heutigen Thema.

„Football Hackers“ von Christoph Biermann ist nun ein Buch, das hinter das Ergebnis blickt und Themen wie Advanced-Analytics im Fußball beleuchtet. Es fühlt sich irgendwo in der Tradition von „Soccernomics“ und „Numbers Game“ an – Bücher, die ich hier auch noch irgendwann vorstellen werde. Weiterlesen