Wer hat das meiste NFL Draft-Kapital 2020?

Wir haben vor ein paar Wochen von ein paar Grundzügen über Draft Value Charts gelernt. Heute mal der Blick, wer das meiste Draft-Kapital 2020 zur Verfügung hat.

Vorausgeschickt noch einmal kurz die Value Charts:

  • Jimmy Johnsons Modell, der in den 1990ern auf Basis von willkürlichen Punktezuweisungen den Wert der einzelnen Punkte bestimmte. Dieses Chart findet bis heute Verwendung in NFL-Kreisen, obwohl längst klar ist, dass es den Wert der höchsten Picks massiv überschätzt und alle Picks danach zu stark entwertet.
  • Chase Stuarts AV-Modell: Eine deutliche Weiterentwicklung zum Jimmy-Johnson Modell. Chase Stuart hat sich die von Pro-Football-Reference entwickelten AV (Approximate Value)-Werte der einzelnen Draftpicks angeschaut und auf Basis dessen ein neues Modell entwickelt, das eine realistischere Abbildung der Draftwerte ermöglicht. Der Nachteil in diesem Modell: Es hat keinen Positional-Value und AV ist nicht für alle Positionen qualitativ gleich gut.
  • OTC Spielberger/Fitzgerald Modell: Eine sehr clevere Idee von den Over the Cap-Leuten, die den Draftpicks auf Basis des Vertragsumfangs des zweiten Vertrags (APY = Average Contract Value per Year) Werte zuwiesen. Damit hat das Modell nicht bloß einen ökonomischen Fokus, sondern schätzt auch ganz gut den Positional-Value (wertvollere Positionen bekommen teurere Verträge). Ich habe mir das am 1. April erschienene Paper durchgelesen – sehr aufschlussreich.
  • PFF WAR: Über WAR haben wir in den letzten Wochen schon mehr gehört, aber genau ist die Formel nicht bekannt. WAR hat den gewaltigen Vorteil, dass es Positional-Value richtig gut abbilden kann – und damit auch z.B. Quarterbacks ganz gut in ihrem Wert isolieren kann. Ich kann anhand der von PFF publizierten Kurve eine grobe WAR-Schätzung geben.

So sehen die Kurven aus:

Draft Value ChartsUpdate 2020WAR

Draft-Value 2020

Hier die Aufstellung vom Draft-Kapital der einzelnen 32 Mannschaften (Stand: 15.04.2020), sortiert nach dem OTC-Modell.

  • Bei OTC und Jimmy Johnson ist der #1 Pick 3000 Punkte wert
  • Bei AV ist der #1 Pick 34.6 Punkte wert.
  • Bei WAR habe ich dem #1 Pick einfach mal den Wert = 1 zugewiesen und meine Schätzung vom WAR eingetragen. Ich habe nicht berücksichtigt, ob Mannschaften Quarterbacks draften könnten oder nicht!

Miami ist wenig überraschend das Team mit dem meisten Draft-Kapital. Die Dolphins haben gleich vier Picks in den ersten 39 Versuchen: #5, #18, #26 und #39. Die Jaguars mit ihren beiden 1st Roundern sind das Team mit dem zweitmeisten Draft-Value vor, man höre und staune, den Detroit Lions!

Minnesota, das nach dem Diggs-Trade auch zwei 1st Rounder hält, ist die Nummer 4, und Cincinnati, das den #1 Pick hält, ist die Nummer 5.

Am wenigsten Draft-Kapital haben die Bills, Rams, Texans, Bears und Steelers. Diese fünf Mannschaften haben auch alle keinen 1st Rounder. Ich bitte darum, nächste Woche Donnerstag hie und da zu denen ins Home-Office zu schalten – schauen ob sie noch wach sind.

Bei den Redskins sehen wir: Obwohl sie den #2 Pick halten, haben sie nur nach dem alten Jimmy-Johnson Modell viel Draft-Kapital. Alle anderen Modell schätzen ihre Munition als nicht so bedeutend ein – also weiterer Ansporn zu einem Down-Trade?

Draftkapital 2020

10 Kommentare zu “Wer hat das meiste NFL Draft-Kapital 2020?

  1. Washingtons Situation kann man im Mock Draft Simulator gut nachvollziehen: ohne Trade guckt man zusammen mit Tua oder Chase Young von außen zu, wenn man es schafft den Dolphins ihre 3 1st Rounder und evtl noch den Jaguars oder Raiders ihre beiden 1st Rounder abzunehmen kann man sich eine hübsche Sammlung an Wide Receivern, Cornerbacks und Olinern basteln… Und hat keinen ganz großen Prospekt mehr in der Draft Ausbeute.

  2. Eine kurze Frage zur Dauer des Drafts:
    Start ist ja Donnerstag in einer Woche um 2a.m., aber wie lange wird es realististischerweise dauern, bis die erste Runde vorbei ist? 6am?

  3. @milaidin: Stimmt, den 2nd Rounder hatten sie ja letztes Jahr an Indianapolis verkauft.

    @Langerer: Wenn ich mir die Liveblogs der letzten Jahre anschaue, dann bis 5h30-6h ca.
    https://sidelinereporter.wordpress.com/2014/05/09/nfl-draft-2014-die-erste-runde-live/

    Keine Ahnung, wie es diesmal aussieht. Vermutlich eher auf der längeren Seite, wenn sie die GMs in ihren Videokonferenzen mit den Kollegen abstimmen müssen anstatt wie früher am Tisch zu debattieren. Von den Trades gar nicht zu reden…

  4. Wie geht eigentlich der Vergleich zwischen den Dolphins 2020 und den Browns nach dem großen Ausverkauf zu Dorsetts Amtsantritt aus?

  5. Hast du irgendwo die Picks, die Miami zu Dorseys Amtsantritt?

    Ich habe grad keine gute Quelle, nur was Cleveland 2017 und dann 2018 und 2019 zum Draftstichtag hatte, aber das war dann schon nach dem Beckham-Trade.

  6. Leider nein, das scheint tatsächlich schwieriger zu sein… War auch nur eine Frage die ich mir zur besseren Einordnung gestellt hattte.

  7. Pingback: Detroit Lions NFL Draft 2020 Analyse: War gut war. Was schlecht war. Und was hätte sein können | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  8. Pingback: Wenn der Salary-Cap Guru spricht… | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

  9. Pingback: Trade Calculator für Madden 21 – Larst Overtime

  10. Pingback: Wer hat das meiste NFL Draft-Kapital 2021? | Sideline Reporter - Eier, wir brauchen Eier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.