Buffalo Bills 2013: So schnell wie der Wind

Seit im Winter Owner Ralph Wilson jr. mit der Mistgabel durch den Laden lief und den nur unwesentlich jüngeren Al Davis von Petris Pforte zum neuen General Manager beförderte, steht in Buffalos Offense der sechste Gang hoch im Kurs: Die an sich schon sehr schnelle Offense wurde im Draft 2013 um eine ganze Latte an explosiven Playmakern gänzt. Nach der Einberufung von QB E.J. Manuel (16ter Pick), WR Robert Woods (41ter Pick) und WR Marquise Goodwin (78ter Pick) liest sich der Bills-Angriff mit einem Mal erstaunlich spektakulär:

QB – Manuel, Kevin Kolb

RB – C.J. Spiller, Fred Jackson

WR – Stevie Johnson, Woods, Goodwin, Da’Rick Rogers

Es war ja einer der Hauptkritikpunkte an Chan Gailey gewesen, dass er zuviel Energie in das Bauen der Fundamente (Lines und Linebackers) gesteckt und in diesem Zug komplett vergessen hatte, dass Football ja eigentlich mit Eiern und Händen gespielt wird und ausgerechnet dort, bei den Skill Players (also Quarterbacks, Runningbacks, Wide Receivers, Tight Ends), kaum Hochkarätiges aufgeboten wurde. Das führte zwar in jedem Jahr zu Lobpreisungen von wegen „sie haben es drauf, ein Team zu bauen“, aber mehr als die 6-10 und 7-9 Jahre sprangen nicht heraus, weil die richtigen Granaten außerhalb der Lines fehlten.

Der neue Approach unter Head Coach Doug Marrone scheint eher in Richtung Hochgeschwindigkeits-Offense zu gehen. Spiller und Goodwin gehören zu den schnellsten Spielern ligaweit, und QB Manuel ist auch einer der Quarterbacks, die etwas flotter auf den Füßen sind. Es wird gemunkelt, dass Buffalo Elemente der read-option Offense einbauen will, eine Offense, die Marrone an seiner vorherigen Station am College in Syracuse immer wieder versuchte zu implementieren, aber nicht die richtigen Spieler dafür hatte.

Manuel ist als Spielertyp wie gemacht dafür: Nicht der allerpräziseste und geschliffenste Werfer unter der Sonne, aber genügend Gefahr als Scrambler ausstrahlend um für voll genommen zu werden, wenn ein Option-Spielzug ansteht. Manuel wird mittelfristig das Zepter in Buffalo übernehmen, nachdem der eingekaufte Free Agent-QB Kolb meistens nur drei Wochen von der ersten Gehirnerschütterung entfernt ist oder mit einer Lawine von Incompletions selbst für seine Degradierung sorgt.

Auch für den brutal explosiven Spiller, der auch ein guter Fänger ist und der die effizienteste Saison 2012/13 aller Running Backs spielte, und den Arbeitstier-RB Fred Jackson dürfte ein mobiler Quarterback wie Manuel Vorteile bringen: Historisch gesehen helfen flotte Quarterbacks dem Laufspiel, selbst wenn sie keine 65% Completion-Rate einfahren.

Der WR-Corp liest sich auf dem Papier auch ganz ordentlich: Johnson ist als Charakter zwar nicht unumstritten und galt als Buddy vom gefeuerten QB Fitzpatrick, dürfte aber vom Einkauf des possession receivers Woods profitieren: Woods ist kein Sprinter, kam aber in der zweiten Runde des Drafts und gilt als cleverer und abgewichster Mann. Sein Fallen in die zweite Runde wird unglücklichen Umständen zugeschrieben, nachdem es bei USC, seinem College, im abgelaufenen Herbst teilweise Auflösungserscheinungen zu beklagen gab. Als ungedrafteter Rookie-Free Agent (UDFA) kommt Da’Rick Rogers von Tennessee bzw. Tennessee Tech. Rogers gilt als physisch allen Cornerbacks dieser Welt gewachsen und pfeilschnell, aber als charakterliche Zeitbombe.

Bei Goodwin weiß keiner so recht, was uns erwartet. Lt. Mayock ist das ein „Leichtathlet, der Football spielt“. Das liest sich nicht per sofort als einsatzbereit, aber Goodwin (ein Olympionike im Weitsprung) offeriert Antrittsschnelligkeit und Ausdauer auch für die langen Sprints. Dass sich Goodwin durchsetzen wird, gilt als längst nicht sicher, aber die Herangehensweise der Bills ist eindeutig: Speed, Speed, Speed, und damit passt er zumindest konzeptionell in diesen Wirbelwind von Angriff, der in den nächsten Jahren über Orchard Park/NY fegen soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.