San Francisco 49ers in der Frischzellenkur

ÜBERBLICK

#7 DE Aldon Smith (Mizzou)
#36 QB Colin Kaepernick (Nevada)
#80 CB Chris Culliver (South Carolina)
#115 RB Kendall Hunter (Oklahoma State)
#163 OG Daniel Kilgore (Appalachian State)
#182 WR Ronald Johnson (USC)
#190 S Colin Jones (TCU)
#211 DE Bruce Miller (Central Florida)
#239 OT Mike Person (Montana State)
#250 CB Chris Holcomb (Florida A&M)

Interessanter Draft der 49ers: Franchise-QB gewollt, Franchise-QB bekommen – aber nicht um jeden Preis. Colin Kaepernick, der Quarterback aus der Pistol-Offense von Nevada, und die San Francisco 49ers mit Head Coach Jim Harbaugh: Eine höchst attraktive Connection. Ob Alex Smith doch noch 1-2 Jahre zum Einlernen Kaepernicks bleiben wird?

In Runde 1 holte sich Harbaugh DE Aldon Smith, ein Spezialist für Pass Rushes, noch lange kein kompletter Spieler. Die Niners dürften gekotzt haben, dass CB Peterson nicht mehr frei war. Mit DT Franklin, DE Smith, DE/OLB Lawson und DE/OLB Smith gibt es nun haufenweise gute D-Liner an der Bucht. Neben Smith kam gegen Draftende noch ein weiterer End, Bruce Miller von UCF, dazu –ein Pick für die Sichtungstrainings.

Die Defensive Backs sind zweimal angegangen worden, mit CB Chris Culliver und S Colin Jones, der das Siegen an der Texas Christian University zur Genüge gelernt haben dürfte. Die Secondary der Horned Frogs ist mir aber am wenigsten eindrucksvoll in der bärenstarken TCU-Mannschaft in Erinnerung geblieben.

Für die Offense sind neben einem Tackle in der letzten Runde noch zwei Skill Players gekommen: RB Kendall Hunter (OSU Cowboys) und WR Ronald Johnson (USC). Hunter dürfte ein paar Carries zur Entlastung von Frank Gore bekommen, Johnson in den Haufen Receivers integriert werden, aus dem nur der bislang enttäuschende Michael Crabtree herausragt.

Summa summarum

Flashy ist anders, aber die Draftklasse gefällt. Die Defense wird um den Pass Rush herum konzipiert und die augenscheinlichste Schwäche, die Defensive Backs, sollen erstmal dadurch entlastet werden. Die Offense wird um einen außergewöhnlichen Quarterback herum gebaut. Ob Kaepernick sich durchsetzen wird, keine Ahnung. Aber der Mann ist so leichtfüßig, es ist eine Freude, ihm zuzusehen. Harbaugh traue ich durchaus zu, innerhalb von 1-2 Saisons eine Offense für Kaepernick herum zu zimmern, in der die Stärken des Mannes zum Tragen kommen. Die 49ers bleiben mein NFC-West-Favorit, bis Arizona Donovan McNabb eingekauft hat.

Ein Kommentar zu “San Francisco 49ers in der Frischzellenkur

  1. Pingback: Glaskugel 2012: San Francisco 49ers | Sideline Reporter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.